1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Smartcard-Schadensersatzprozess: Premiere gibt nach

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. Mai 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.133
    Anzeige
    München/Hamburg - Zwei Wochen vor einem Gerichtstermin zu Schadensersatzzahlungen wegen nicht zurückgeschickter Smart Cards an Premiere hat der Pay-TV-Sender eingelenkt und sich mit den Klägern außergerichtlich geeinigt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. mobafan

    mobafan Silber Member

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Südniedersachsen
    AW: Smartcard-Schadensersatzprozess: Premiere gibt nach

    Seit wann gibt es in Deutschland Sammelklagen? Wäre mir jedenfalls neu, dass sowas jetzt möglich wäre.
     
  3. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Smartcard-Schadensersatzprozess: Premiere gibt nach

    Das wird solid aber freuen :D

    Endlich ist die Meldung da
     
  4. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Smartcard-Schadensersatzprozess: Premiere gibt nach

    Spät, aber besser als nie. :winken: :D

    Klaro, falsch addressiert Briefe. Da haben die Kunden die Karten wohl alle an DF1 in Hamburg geschickt und keinen Absender auf den Brief geschrieben. :D :eek:

    Schön das die Verbrauchschützer sich nicht auf dem jetzigen Zustand ausruhen wollen. Vllt. kann man mal höchstrichterlich feststellen lassen ob die Leute wirklich alle die Briefe nur falsch adressiert hatten. Ich würde ein definitives Urteil begrüssen. :D
     

Diese Seite empfehlen