1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SkyStar 2 TV - Hilfe!! inkonstanter Emfang!!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von jens7317, 17. Juli 2005.

  1. jens7317

    jens7317 Neuling

    Registriert seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Neu-Ulm
    Technisches Equipment:
    Universal Twin LNB (Hama)
    SkyStar 2 TV (TechniSAT)
    Anzeige
    Hallo erstmal:winken:

    Bin neu im Forum, und wie die Meisten wohl mit einem Problem:confused:.
    Habe mit vor 2 Wochen eine SkySat2 Tv in meinen Rechner eingabaut und erst mal keinen Empfang gehabt.
    Fogende Änderungen habe ich seither vorgenommen:
    1. Neuer LNB - Universal Twin LNB (Hama)
    2. Neues Kabel: 25 m 90 db Kabel mit UV Schut (also schwarz halt)
    3. Schüssel (85 cm) mit SAT Finder versucht optimal auszuricheten
    4. Schüsselhalterung erneuert (wackelt nicht mehr so)
    5. Kleiner Verstärker vor den Reviever geschaltet.....

    Fogende Situation ist jetzt aktuell:
    Beim Start des Computers ist die Empfangsanzeige rot --kein Empfang.
    Nach Aufruf von Setup4PC Transponderstatus: kein Empfang.
    Rufe ich aber das Program DVBView auf kommt in ARD ein Bild und das Statussymbol wechselt auf grün!!
    Aktuelle Transponderstatus - Signalqualität sind folgende:
    ARD 37%, ARTE 76% Kika 37% ZDF 37% RTL 29% RTL 35% Super RTL 32% , - Vox, Pro7..28% und kein Empfang (kann B2C2 MPEG File interface nicht finden error: Ox9100 101) !!!!!!
    Wat nu???? Kann mir nicht mehr helfen...ich hoffe es kann einer von euch???
    Eigentlich wollte ich noch die Fensterdurchführung mit einem Flachkabel schaffen..aber der Empfang reich ja nichtmal für das durchgehende Kabel durchs offene Fenster!!!!
    Ziel: eine Lösung vor Einbruch des Winters!! Schnatterschnatter!!:(

    Vielen Dank für alle Mitdenker und Leidensgenossen.

    Gruß Jens
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: SkyStar 2 TV - Hilfe!! inkonstanter Emfang!!

    Warum der Verstärker? Ist bei 25m Kabel nicht notwendig. Wie ist der Empfang am Receiver? Ist der digital oder analog? Wenn digital stell die Schüssel nach dessen Sognalanzeige ein, Sat-Finder bringt es nur bedingt aufs Optimum.
    Setup4PC kannst Du abschalten und aus dem Autostart nehmen, ist zum Betrieb der TV-Karte nicht nötig.
    Wenn nun Schüssel einwandfrei ausgerichtet und alle Kabel einwandfrei montiert sind sollte der Empfang problemlos gelingen. Teste auch mal Softwarealternativen, der mitgelieferte DVB-Viewer TE ist nicht der Hit, besser ist die kostenpflichtige Vollversion vom DVB-Viewer Pro. Es gibt auch zahlreiche kostenlose Alternativen, allerdings ist mir noch keine begegnet die an den DVB-Viewer Pro herankommt. Gute kostenlose Alternativen sind DVB-Dream oder ProgDVB.
     
  3. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: SkyStar 2 TV - Hilfe!! inkonstanter Emfang!!

    Zu 3) Ob die Ausrichtung mit dem Satfinder optimal geklappt hat, darf man bezweifeln. Besser wäre die Ausrichtung mit Analogreceiver oder einem Digitalreceiver mit flotter Signalstärkeanzeige. Wenn man ausschließlich eine DVB-Karte als Empfangsgerät hat, ist die Einrichtung problematisch (allzu viele Fehlerquellen).

    Zu 5) Bei 25 Meter Kabel macht der Verstärker den Empfang nur schlechter, also weg damit!

    Ansonsten kommen noch die "üblichen Verdächtigen" als Fehlerursachen in Betracht:
    - Es könnte ein Teil-Kurzschluß in einem der F-Stecker vorliegen (wenn sich eines der Schirmungsdrähtchen verirrt und mit dem Innenleiter verbindet).
    - Es könnte Feuchtigkeit im Stecker sein (dann wäre es aber zumindest anfangs noch gegangen)
    - Du könntest ein reines Softwareproblem mit Treibern und/oder Empfangssoftware haben. (Computer sind ja ihrem Wesen nach eine reiche Quelle undurchschaubarer Probleme ;-)

    Ich würde eine systematische Fehlersuche vorschlagen. Als erstes solltest Du einen konventionellen Receiver besorgen und rausfinden, ob damit der Empfang klappt. (Kannst Du Dir bei Freunden leihen. Außerdem gibt's Analogreceiver für 25 € im Supermarkt.) Damit kannst Du auch gleich die Ausrichtung der Schüssel testen und optimieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2005
  4. jens7317

    jens7317 Neuling

    Registriert seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Neu-Ulm
    Technisches Equipment:
    Universal Twin LNB (Hama)
    SkyStar 2 TV (TechniSAT)
    AW: SkyStar 2 TV - Hilfe!! inkonstanter Emfang!!

    erst mal vielen Danl für eure schnelle Antworten....
    also der Tip mit dem Verstäker raus war schon mal gut gewesen....damit ist der Empfang schon besser... im Moment geht sogar VOX....allerdings habe ich bei Pro 7 58 % Signalqualität wobei immer wieder kurz das Signal auf 0 abfällt und kein Bild zustande kommt!!!
    Die Software werde ich mir besorgen!!!
    Das mit der Ausrichtung der Schüssel nach dem Transpodersignal gestaltet sich schwierig da etwas Träge....wenn ich die chüssel drehe dauerts immer bevor die Sinalstärke sich verändert....
    Analoger Reciever hat einen optimalen Empfang das habe ich probiert....

    Komisch ist auch das wenn ich die Beiden Kabelenden mit der Fensterdurchführung verbinde geht garnichts mehr, obwohe es sich dabei um eine extra gute handelt....gibt es da welche die vielleicht besser geeignet sind....das best Signal habe ich wenn ich den SAT Finder dazwischengeschaltet habe...ulkig??? Allerdings reicht es weiter nicht für Pro 7!!!!
     
  5. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: SkyStar 2 TV - Hilfe!! inkonstanter Emfang!!

    Jut. Liegt hier vielleicht ein typisches "DECT" Problem vor?
    http://www.bw-sat.de/lnb.htm

    Das heißt, wenn Du die Fensterdurchführung einbaust, gehst gar nichts mehr?
     
  6. jens7317

    jens7317 Neuling

    Registriert seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Neu-Ulm
    Technisches Equipment:
    Universal Twin LNB (Hama)
    SkyStar 2 TV (TechniSAT)
    AW: SkyStar 2 TV - Hilfe!! inkonstanter Emfang!!

    ...DECT Problem glaube ich nicht ...auch wenn alles abgeschaltet ist ändert sich nichts am Empfang!!!!
    Mit der Fensterdurchführung ist es wie mit all dem anderen...manchmal geht es manchmal nicht!!!!
    Im Moment bei Traumwetter geht es gerade so ....Pro 7 hat ein Bild und die Signalqualität eiert so um 35% +/- (mit Fensterdurchführung....also schon ein Erfolg!!!):D

    Soll ich mal einen Techniker anfordern um die Schüssel ordentlich einzustellen"?
    Die Kabel habe ich schon x-mal auf mögliche Kurzschlüsse untersucht...habe schon Blasen vom F-Stecker auf und abschrauben!!!

    .....so jetzt geh ich eerst mal aufs Joe Cocker Konzert.....da kann ich hoffentlich ein ordentliches Bild empfangen....

    Bis Morgen oder so....bin schon ganz Neugierig auf eure Vorschläge....war bisher maximal produktiv....so ist es klasse

    Danke Danke Danke bis bald aus Neu-Ulm
     
  7. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: SkyStar 2 TV - Hilfe!! inkonstanter Emfang!!

    Was verstehst Du genau unter "alles abgeschaltet"? Kannst Du digital zB VIVA und XXP gut empfangen?
     
  8. jens7317

    jens7317 Neuling

    Registriert seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Neu-Ulm
    Technisches Equipment:
    Universal Twin LNB (Hama)
    SkyStar 2 TV (TechniSAT)
    AW: SkyStar 2 TV - Hilfe!! inkonstanter Emfang!!

    Viva und XXP kann ich nicht empfangen:eek:!!!
    ..unter abschalten habe ich verstanden das ich potentielle DECT Quellen (Telefon soga meinen WLAN Router) ausgesteckt habe und damit den Empfang verglichen habe.....eigentlich dachte ich mit einem 85 db Kabel wäre das DECT Problem weitgehend erledigt...ellerdings habe ich in einem Link auch etwas über spezielle F-Stecker gelesen.... das war mir neu....
     

Diese Seite empfehlen