1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Skype verliert an Beliebtheit

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Gag Halfrunt, 3. Februar 2006.

  1. Moonstar6366

    Moonstar6366 Guest

    Anzeige
    AW: Skype verliert an Beliebtheit

    Wiso?
    Wenn skype für seine zusatzdienste sip unterstützen würde,würde das einiges einfacher machen.
    Irgendiwe macht es da keinen sinn,da sein eigenes ding zu machen.

    Nachdem Gag schrieb
    hab ich mir mal sipps runtergeladen,aber hab nirgends irgend eine Funktionierende testmöglichkeit gefunden.

    Generell hoffe ich dass alle anbieter von VoIP(und auch messengern) mal aufwachen und es möglich ist untereinander in Kontakt zu treten.
    Klappt bei E-Mail doch auch.

    Naja,mir gefällt es nicht wirklich Stunden lang nen Hörer in der Hand zu halten,da find ich es doch bequemer beim Telefonieren die hände frei zu haben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Februar 2006
  2. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.434
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Skype verliert an Beliebtheit

    Klappt für SIP auch und wie Gag schon sagte: Für reines SIP (ohne Vermittlungsserver) brauchst Du keinen Anbieter.
    Du kannst halt dann natürlich weder über eine Telefonnummer erreichbar sein noch eine Telefonnummer wählen und musst die Kontaktinfo Deines Gegenübers kennen.
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.635
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Skype verliert an Beliebtheit

    Nicht anders funktioniert SIP. Die Übertragung findet auch nur zwischen den beiden Teilnehmern statt.
    SIP bietet auch Verschlüsselung -- das hängt wiederum vom verwendeten Client ab. Ebenso die Möglichkeit, nur für bestimmte Anrufer erreichbar zu sein.

    Bitte mal zwischen SIP als Protokoll und der Skype-Software unterscheiden. Für SIP gibt es zahlreiche Hard- und Software, die alle unterschiedliche Features mitbringen.

    Ich weiß. Skype war ursprünglich ein Messenger. Naja. Noch einer halt...
    Es reicht mir schon aus, dass ich überhaupt den PC eingeschaltet haben muss, um telefonieren zu können. In meinem Wohnzimmer, in dem ich mich durchaus gerne aufhalte, habe ich aber keinen PC, mit dem ich sowas machen wollte.
    Wen wolltest Du denn anrufen? Kennst Du jemanden, der per SIP erreichbar ist?

    Ich weiß nicht, wie SIPPS funktioniert und wie das konfiguriert werden muss.

    Gag
     
  4. Moonstar6366

    Moonstar6366 Guest

    AW: Skype verliert an Beliebtheit

    Ne,kenne niemanden.
    Einige anbieter scheinen sowas wie echo123 bei skype anzubieten,aber dann muss man da wohl kunde sein.Alles in allem zu unübersichtlich um es einfach mal so auzuprobieren.
    Bin da wohl von der einfachheit von skype zu sehr verwöhnt.
    Solange ich nen festnetzanschluß und ein handy hab,is mir der Aufwand für sip eindeutig zu hoch.

    Naja,mal sehen wie sich der VoIP Markt so entwickelt.
     
  5. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: Skype verliert an Beliebtheit

    Man kann sich kostenlos zB bei Sipgate anmelden. Dann bekommt man eine SIP Adresse in der form 12345@sipgate.de und eine lokale Festnetztelefonnummer.
    Es gibt aber auch Skype ähnliche Lösungen und zwar diese ganzen Finarea Klone wie www.voipbuster.com oder www.sipdiscount.com, mit denen man zB ins deutsche Festnetz kostenlos telefonieren kann
     
  6. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.872
    Zustimmungen:
    258
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Skype verliert an Beliebtheit

    Viele lassen sich aber bequem abhören. Ein Zeichen also, dass die Verschlüsselung da fehlt. Man muss dazu zwar die IP eines der beiden Teilnehmer kennen, aber das ist dank Verschlüslung bei Skype schonmal ausgeschlossen.

    Und nochmal: Ich nutze Skype ausschließlich als Messenger. Ich verlange weder das man damit telefonieren können muss, noch das ich im ganzen Haus spazieren gehen kann. Mir reicht mich in einem Raum zu befinden. Dank gutem Micro hocke ich dann eben auch nicht vorm PC.

    Zum Telefonieren nutze ich schon lange die Fritzbox.
    Tja, und darum stört's mich nicht. Skype = am PC erreichtbar, für Freunde, Bekannte etc. Halt gratis und völlig kostenlos ohne erst eine Telefonnummer wählen zu müssen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2006
  7. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.434
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Skype verliert an Beliebtheit

    Das ist ja auch ok. Es hat hier mit Sicherheit niemand etwas dagegen, dass Du Skype benutzt. ;)
     
  8. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.434
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Skype verliert an Beliebtheit

    Was bei Skype aber nicht immer der Fall ist.

    PC1(Skype)--->Router*<----Internet--->Router*<-----PC2(Skype)
    *ohne Portforwarding

    Das kann nämlich nicht funktionieren.
    PC1 kann PC2 niemals Daten schicken, auch kann PC2 dem PC1 keine Daten schicken.
    In diesem Fall ist ein Mediator im Internet und der bremst die Verbindung gut aus, was auf die Quali und auf die Latenzzeit drückt. Hier werden i.d.R. nur noch 20 Kbit/s verwendet. Ich hatte bei so einer Verbindung meist einen Vermittler in Isreal oder Skandinavien erwischt - warum auch immer.

    PC1(Skype)--->Router*<----Inet>Vermittler<--Inet-->Router*<-----PC2(Skype)
    Alle Daten laufen auch über den Vermittler zu dem PC1 und PC2 eine Verbindung aufrecht erhält.

    Bei einer normalen direkten Verbindung verwendet Skype etwa 40 KBit/s.

    Sobald wenigsten ein Rechner ohne Router oder mit konfiguriertem Portforwarding im Netz hängt, geht es wieder ohne Umwege.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2006
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.635
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Skype verliert an Beliebtheit

    Um "bequem" jemanden beo VoIP abhören zu können, musst Du schon enormen Aufwand treiben. Dazu musst Du Dich innerhalb des "Weges" befinden, den die Datenpakete nehmen -- also idealerweise beim Provider.
    Aber genauso "bequem" lässt sich übrigens auch jeder andere Telefonanschluss abhören. Eine "Gefahr" sehe ich dadurch also nicht.
    Klar. Als Messenger tun solche Programme super Dienste. Ich nutze am PC ja auch Instant Messenger. Aufgrund der bescheuerten Situation, dass es zig verschiedene und untereinander selbstverständlich nicht kompatible Netze gibt, hab ich deshalb die Software Trillian installiert, die parallel mehrere Messenger nutzen kann.
    Was mich allerdings etwas wundert: Die andere Messenger, u.a. MSN, bieten schon seit Jahren einen Audio-Chat an. Aber erst mit Skype ist das populär geworden.
    Ich find das Ding einfach nur praktisch. Und hilft einem, viel Geld beim Telefonieren zu sparen (-> www.telefonsparbuch.de).

    Hmmm... Wie ist das dann eigentlich bei SIP? Eigentlich dürfte das dann auch nicht gehen, oder?

    Aber normalerweise meldet man sich ja bei einem Anbieter an. Dann müssten in solchen Situationen die Gespräche über seinen Proxy laufen.

    Gag
     
  10. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.434
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Skype verliert an Beliebtheit

    SIP kenne ich nicht so gut, aber das was ich oben geschrieben habe ist allgemeingültig:
    2 Rechner können sich nur über einen Vermittler (Server,Proxy,etc) unterhalten, wenn sie sich hinter einem Router ohne Portforwarding befinden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2006