1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sky Ticket - Der Streaming Dienst von Sky

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von zzyzk, 4. Oktober 2017.

Schlagworte:
  1. Ludwig II

    Ludwig II Board Ikone

    Registriert seit:
    5. Mai 2015
    Beiträge:
    4.781
    Zustimmungen:
    4.327
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Da Telekom Entertain-Kunde keine Sky-Hardware,
    aber alle Sky-Programme auf einem Telekom MR 400 und vier Telekom MR 200.
    Anzeige
    Rechnet sich das, jetzt für sechs Monate ein Supersport-Ticket zu buchen bei diesem Preis?
    Winterpause ohne BuLi und F1...
    Mir werden 12 Monate für 14,99€ monatlich angeboten, aber wie schon erwähnt, in der Winterpause brauche ich kein Supersport-Ticket.
    Ich mache da lieber für 9,99€ in den Monaten mit BuLi und CL weiter und mache ebenfalls Winterpause.:D
     
    MtheHell gefällt das.
  2. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    43.887
    Zustimmungen:
    8.950
    Punkte für Erfolge:
    273
    Lustig sind die "Uns-alle-" Möchtegern-Gruppenbilder mit Opfermentalität. Entweder zu faul oder zu überheblich, Preisvorteile zu nutzen. Versteckt wird das ganze, in dem man die Schuld den Rabatt-Schmarotzern gibt. Die auch nur mit den Instrumenten arbeitet, die Sky vorlebt.

    Man muss es sich immer und immer nur wieder selber einreden.........schon ist man der elitäre Skykunde eines edlen und missbrauchten Pay-TV-Anbieters.
     
  3. MtheHell

    MtheHell Board Ikone

    Registriert seit:
    17. November 2015
    Beiträge:
    3.710
    Zustimmungen:
    7.067
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    - LG C9 (OLED55C97LA)
    - Samsung UE40K5579
    - UM/VF NRW (2play 'Treueplus250' + 'TV Premium')
    - Horizon Recorder
    - FireTV Stick 4K (2018)
    Vor allem entbehrt es jedweder Grundlage, denn das ist nun mal Fakt:
    Wenn ein Anbieter sowas nicht will, bietet er es nicht an. Punkt. Da kann kein Kunde jammern und klagen um was zu erreichen.

    - Bei NF gibt's auch keine Diskussion, ob man nicht zwar UHD aber nur für ein Gerät haben kann und dafür dann aber auch keine 15,-€ zahlen will.
    - Bei Amazon diskutiert keiner, ob er nicht die Prime-Mitgliedschaft auch für weniger als 69,-€ bekommen kann, weil er weder Prime-Reading, noch Prime-Music oder gar ein monatliches Twitch-Abo nutzen will.

    Sky hat sich entschieden seinen Krempel ("Produktportfolio") zu völlig unterschiedlichen und nicht nachvollziehbar variierenden Preisen anzubieten. Und so hat es Sky alleine in der Hand daran was zu ändern.

    Die "Schuld" aber als Kunde bei anderen Kunden zu suchen ist lachhaft und sich darüber aufzuregen zeigt eher wie unzufrieden man einerseits und wie bequem oder unfähig man auf der anderen Seite ist.
    Ich lese übrigens sehr wenig von Rabattkunden, die plakativ die Vollzahler beschimpfen. Umgekehrt schon.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2019
    Zyllis und Ludwig II gefällt das.
  4. jamiro029

    jamiro029 Guest



    Wer ist dann bitteschön Schuld?


    Es wird verlangt, gemeckert, sich aufgeregt..... aber nicht gezahlt


    Es wird nach Qualität und Sport-Rechte verlangt wie in UK, dass aber Sky Sports und BT Sport in Uk fast 100 Pounds kosten... und das hier Niemand bereit ist den Preis zu zahlen wird verschwiegen.


    Das selbe im Film -Bereich: Woher sollen die Rechte denn kommen, wenn Rabatt Abo´s zum Volkssport gehören?


    Sollen die Call Center Heini´s auf ihren Lohn verzichten?


    woher sollen die Gelder für Transponder kommen? Woher das Geld für Sport und Film -Rechte?


    In dem Forum in dem man Sky zur Minna macht und nur umhersülzt und Alles schlecht redet, dass in dem Du Moderator bist, kannst Du gern Eure Fantasien von 5 Euro Sky ausleben...

    Hier hast Du es mit Meinungen zu tun die Du nicht löschen kannst und Menschen die weiter denken können als der Apfel vom Baum fällt!


    Ohne Kohle keine Qualität, keine Rechte und keine Kapazitäten... logische Milchmädchen-Rechnung .
     
  5. Ludwig II

    Ludwig II Board Ikone

    Registriert seit:
    5. Mai 2015
    Beiträge:
    4.781
    Zustimmungen:
    4.327
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Da Telekom Entertain-Kunde keine Sky-Hardware,
    aber alle Sky-Programme auf einem Telekom MR 400 und vier Telekom MR 200.
    Rechnet sich das, jetzt für sechs Monate ein Supersport-Ticket zu buchen bei diesem Preis?
    Winterpause ohne BuLi und F1...
    Mir werden 12 Monate für 14,99€ monatlich angeboten, aber wie schon erwähnt, in der Winterpause brauche ich kein Supersport-Ticket.
    Ich mache da lieber für 9,99€ in den Monaten mit BuLi und CL weiter und mache ebenfalls Winterpause.:D
    Man ist also ein Schmarotzer, wenn man die günstigsten Angebote nutzt.
    Dann sind also alle Aldi-Kuinden Schmarotzer...
    Ich glaube du solltest deine Einstellung zu Sky-Preisen überdenken.
    Besonders auch darüber nachdenken, wer dieses "Preis- Gemenge" verursacht und möglich gemacht hat!?
     
  6. jamiro029

    jamiro029 Guest

    Aldi ist nicht günstiger als jeder andere Discounter


    Der Kunde der danach verlangt oder nicht abonniert.

    Sky Deutschland bewegt sich am Rand des Existenzminimums... Man kann es übersetzt auch Minimum Programm nennen, dass man für die Preise die Kunden verlangen bekommt.
     
  7. Ludwig II

    Ludwig II Board Ikone

    Registriert seit:
    5. Mai 2015
    Beiträge:
    4.781
    Zustimmungen:
    4.327
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Da Telekom Entertain-Kunde keine Sky-Hardware,
    aber alle Sky-Programme auf einem Telekom MR 400 und vier Telekom MR 200.
    Hallo, wer macht die Preise, Sky oder der Kunde!?
    Gäbe es für die gleiche Sache für jeden den gleichen Preis, wäre alles klar und durchschaubar.

    Aber die Sky-Preispolitik scheint zu sein:
    Die einfältigen Kunden abzocken und den preisbewußten Kunden Rabatte geben.

    Das es auch anders geht, wurde ja schon geschrieben: Netflix, Amazon, DAZN...
     
    horrorwomen und MtheHell gefällt das.
  8. jamiro029

    jamiro029 Guest


    Veriss es! Bei Netflix wird sich der Account auch mit zig Familienmitglieder, Schwipp-Schwäger und der Katze vom Nachbarn geteilt.

    Ganz aktuell denkt auch Netflix darüber nach diese Machenschaften zu unterbinden


    Das Ende des günstigen Streamings? Netflix will das Teilen von Accounts unterbinden


    Diese Schmarotzer Mentalität treibt die Unternehmen dazu, dass die Hardware Restriktiver wird und die Zügel angezogen werden müssen um überleben zu können.
     
    Cumulonimbus, Redheat21 und hexa2002 gefällt das.
  9. Ludwig II

    Ludwig II Board Ikone

    Registriert seit:
    5. Mai 2015
    Beiträge:
    4.781
    Zustimmungen:
    4.327
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Da Telekom Entertain-Kunde keine Sky-Hardware,
    aber alle Sky-Programme auf einem Telekom MR 400 und vier Telekom MR 200.
    ähmm... wie ist das bei Sky-Go...:ROFLMAO:
     
  10. MtheHell

    MtheHell Board Ikone

    Registriert seit:
    17. November 2015
    Beiträge:
    3.710
    Zustimmungen:
    7.067
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    - LG C9 (OLED55C97LA)
    - Samsung UE40K5579
    - UM/VF NRW (2play 'Treueplus250' + 'TV Premium')
    - Horizon Recorder
    - FireTV Stick 4K (2018)
    Wenn Du meinen Beitrag gelesen hättest, da ist die Frage beantwortet. :rolleyes:
    Es kann ja nur einer "Schuld" sein: Der Anbieter, der diese Preispolitik zulässt.

    Warum Sky das zulässt, kann Dir nur Sky erklären. Ich vermute man wollte die Kundenzahl erhöhen. Die stagnierte über Jahre bei "um die 3 Mio." - egal was man inhaltlich angeboten hat. Durch die Rabatte hat man natürlich mehr Kunden ins Boot geholt - aber das ist die Entscheidung Skys. Kunden entscheiden nur "binär": Buche ich das für den Preis oder nicht.

    Und kurz um auf die einzelnen Bereiche einzugehen:
    Wer zwingt Sky denn die Rechte zu kaufen? Jetzt sag nicht die Kunden - Höchstens der Umstand, dass ein Teil der Kundschaft geht, wenn gewisse Rechte zu jemand anderem gehen.
    Niemand zwingt Sky Jahr für Jahr die BuLi-Rechte komplett zu ersteigern. Seit ein paar Jahren gibt es durchaus andere, die das gerne übernehmen würden. Sky will die BuLi aber nicht abgeben (oder teilen bisher. Der aktuelle Zustand ist ja eher einem "Unglück" zu verdanken als Absicht).
    Noch ein aktuelles Beispiel: Wer hat Sky denn gezwungen die PL zurück zu holen? Und dann noch für einen völlig überzogenen Preis, der so hoch war, dass DAZN direkt gesagt hat "Wenn das das erste Angebot ist, machen wir gar nicht erst mit". Das hat Sky entschieden, sonst keiner.
    Wer zwingt Sky denn "die aktuellsten Filme zuerst" zu zeigen? Niemand - wie beim Sport: Wenn Sky nicht mehr die neuesten Filme hätte, würden einige ihr Cinema-Paket nicht mehr buchen, weil sie woanders die Filme auch 6-9 Monate später sehen, klar - aber es zwingt doch keiner Sky dazu?
    Warum hat Sky eigentlich so viele "Call Center Heinis" (deine Worte)? Braucht keiner sonst - aber Sky sorgt durch die Preispolitik und die ewigen "Rückholangebote" selbst für Arbeit und durch viel Murks im technischen Bereich für Unzufriedenheit, dass man auf die Masse der Angestellten angewiesen ist. Ist Dir bekannt, wie viele Callcenter-Agents für Netflix arbeiten? Oder für Amazon? Die haben auch welche, aber anteilig an der Gesamtbelegschaft machen die nicht 70% aus.
    Da musst Du mal einen Kurs in "Unternehmensführung" belegen.
    Wenn ich mein Produkt zu dem Preis, den ich bräuchte nicht verkaufen kann, dann habe ich 2 Möglichkeiten:
    - Entweder ändere ich mein Geschäftsmodell und kann das Produkt günstiger anbieten um im Marktvergleich stand zu halten und kostendeckend zu arbeiten - oder ich muss reduzieren. Man spricht da von Sortimentstiefe und Sortimentsbreite. Also entweder schmeiße ich Teilbereiche raus oder ich reduziere innerhalb der Teilbereiche.
    Was nie funktioniert ist alles zu haben und dann noch marktfähig im Preis zu sein.
    Ist ja richtig - nur von hinten aufgezäumt:
    Du nimmst die Kunden in die Geschäftsführungsverantwortung und sagst: "Seht zu, dass ihr uns den ganzen Kram finanziert".
    Falsch herum.
    Ich muss als Unternehmer dafür sorgen, dass ich passend in den Markt einsteige, meine Produkte und Preise markttauglich halte und dann kann ich wachsen und erweitern.
    Wie Du aber in den Geschäftsberichten der Sky PLC bis zum Geschäftsjahresende 2018 (Sky Corporate | Reports & Presentations) nachlesen kannst, hat Sky Deutschland das nie so gemacht.
    Die deutsche Abteilung hat die ganzen Jahre nach der Übernahme der UK-Mutter nur Geld gekostet und das vom Gewinn der gesamten Gruppe abgeknabbert. So wurde es ja auch geduldet aus England. Alleine dieser Preis von über 1 Mrd. für BuLi-Rechte könnte von Sky D alleine gar nicht finanziert werden. Und dazu dann die Filme, Serien, etc. pp und Telefonisten, Transponder, Einspeisegebühren, eigene Sender mit eigenen Inhalten und Moderatoren, usw.
    Sky D schafft den Sprung nicht. Man zahlt seit Beginn immer mehr als man einnimmt.
    In meinen Augen müsste man zurück auf ein bezahlbares Maß an Rechten und dementsprechend einer kleineren Zahl an Abonnenten - dann würde man vielleicht auch Gewinne machen - nicht so hohe in absoluten Zahlen, aber wenigstens wäre das Unternehmen profitabel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2019