1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sky On Demand

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Eike, 31. Oktober 2014.

  1. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    19.160
    Zustimmungen:
    1.610
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Sorry, aber hier bitte nicht den Leuten etwas verkaufen, was nicht wahr ist. An eine Bluray kann kein Streamer mit seinen 6 Mbps heranreichen. Die Details und Reinheit einer Bluray sind einfach nicht möglich.

    Vom Stereo-Ton in Originalsprache mal abgesehen.
     
  2. MtheHell

    MtheHell Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2015
    Beiträge:
    2.930
    Zustimmungen:
    5.350
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    - UM NRW (2play Comfort 120 + TV Premium)
    - Horizon Recorder
    - Samsung UE55HU7200
    - Samsung UE40K5579
    Im Prinzip richtig, die BDs können mehr Daten/Bild speichern und bieten daher die beste Qualität, die möglich ist im Heimbereich - aber dieses "Vorantragen von Mbit" macht wegen unterschiedlicher Codecs keinen Sinn.
    Geht mir nur allgemein darum, weil hier auch gerne TV-Bitraten mit Streambitraten in einen Topf geworfen werden, was keinen Sinn macht.;)
     
    Eike gefällt das.
  3. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    53.670
    Zustimmungen:
    15.019
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich sehe da keinen Unterschied. Habe mir ja schon ein paar Filme gekauft die ich auch auf dem Receiver hab. Da kann man ja gut vergleichen... Beim Ton müsste ich noch mal nachprüfen da ich sonst nur die Synchro nutze.
     
    MtheHell gefällt das.
  4. MtheHell

    MtheHell Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2015
    Beiträge:
    2.930
    Zustimmungen:
    5.350
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    - UM NRW (2play Comfort 120 + TV Premium)
    - Horizon Recorder
    - Samsung UE55HU7200
    - Samsung UE40K5579
    Das ist im übrigen genau der Sinn der Codecs. Inhalte so zu komprimieren, dass man es nicht sieht.

    Ist so ähnlich wie JPGs und TIF oder RAW-Dateien. Je nach Verwendungszweck braucht man mehr Daten/Bild oder es reichen weniger (TIF/RAW für Offset-Druck, JPG zur 72dpi-Bildschirmdarstellung).

    Und bald kommt der neue Codec "AV1" zum Einsatz (mit dem z.B. nur noch 1-3Mbit für 1080p nötig sind):
    - Mit seinen Merkmalen wird es besonders für Echtzeitanwendungen (insbesondere WebRTC) und höhere Auflösungen (breitere Farbräume, höhere Bildfrequenzen, UHD) als in den derzeit (H.264) typischen Videoanwendungsszenarien ausgelegt, wo die größten Effizienzsteigerungen erwartet werden.
    - Messungen mit der finalen Version (2018) ergaben, dass AV1 vor allem bei Videos in 4K/UHD-Auflösung bis zu 30 Prozent höhere Kompressionsraten bietet als VP9 sowie HEVC.

    [​IMG]
    "Die Mitgliedsunternehmen repräsentieren verschiedene Branchen, darunter Browser-Anbieter (Apple, Google, Mozilla, Microsoft), Vertriebshändler von Medieninhalten (Apple, Google, Netflix, Amazon, Hulu) und Hardware-Konstrukteure (Intel, AMD, ARM, Nvidia).
    Der Video-Streaming-Dienst YouTube hat erklärt, innerhalb von sechs Monaten nach Fertigstellung des Bitstromformats beginnend mit den höchsten Auflösungen so schnell wie möglich auf das neue Format umzusteigen.
    Netflix „geht davon aus ein Frühanwender von AV1 zu sein“.
    "

    Und das ist halt der Vorteil von Streaming als "neue Übertragungsart": Es wird noch ständig an der Optimierung gearbeitet und nicht an einem Standard von 1994 festgehalten.:cool:
     
    Eike gefällt das.
  5. sanktnapf

    sanktnapf Foren-Gott

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    10.013
    Zustimmungen:
    8.573
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ist irgendwie lustig, die Internetleitungen werden immer schneller, die Anforderung für Streaming sinkt. In meinem kleinen Dorf ist seit letzten Monat sogar 100.000 möglich. Das bestätigt mich noch mehr, meinen 50.000er Anschluss wieder abzubestellen und zurück auf 16.000 zu gehen.

    Wir haben die Woche mal öfters beide über Sky onDemand zeitgleich geschaut. Es liefen also 2 Skystreams. Ich hab einen Speedtest nebenbei gemacht und kam auf 44.000. Man braucht also kaum Speed um onDemand zu schauen.
     
  6. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    19.160
    Zustimmungen:
    1.610
    Punkte für Erfolge:
    163
    @MtheHell
    Ganz so einfach, wie es du verkaufen versuchst, ist es dann doch nicht.
    Man kann ja so viele Codecs entwickeln und posaunen, dass man nochmal 50% an Datenrate bei gleicher Qualität spart. Die Abhängigkeit besteht ganz klar bei genutzter Hardware und Software. Und die sind nicht so variabel, dass sie alles mitmachen könnten.

    Gängigster Codec für HD ist nun einmal H.264 und dieser wird sowohl von Bluray, DVB als auch Streaming verwendet. Hier sind die Bitraten also sehr wohl gut vergleichbar. Und da kann man sehr wohl sagen, dass ein 6 Mbps H.264-Stream vom Sky Store nicht genauso aussehen kann wie eine 20 Mbps H.264 Bluray.

    Mein LG OLED unterstützt H.264, HEVC und V9, siehe hier. Was bringen mir also die Neuentwicklungen wie AV1, die dann nur im Chrome-Browser verarbeitet werden können oder wenn ich mir in 5 Jahren einen neuen TV kaufe?

    Netflix kann dies natürlich je nach Endgerät steuern und auch vom Anwendungsfall abhängig machen, siehe hier.
     
  7. MtheHell

    MtheHell Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2015
    Beiträge:
    2.930
    Zustimmungen:
    5.350
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    - UM NRW (2play Comfort 120 + TV Premium)
    - Horizon Recorder
    - Samsung UE55HU7200
    - Samsung UE40K5579
    Erstmal ist es ja ein "Ausblick". Es wird kontinuierlich an Optimierungen gearbeitet, worauf ich hinweisen wollte.
    Zweitens sind ja auch die Hardware-Hersteller an Bord, von daher muss man nicht erst jahrelang Überzeugungsarbeit leisten, das wird dann zügig umgesetzt. Und das technische Entwicklungen recht zügig voranschreiten in dem Bereich sieht man ja an HDR. Vor 4 Jahren noch kein Thema, heute würfelt man um den "besseren Standard". Also reden wir nicht von 10-Jahres-Schritten bis zur nächsten Entwicklungsstufe.
    Drittens sage ich seit ein paar Jahren schon, man kauft einen TV heutzutage ähnlich einem PC für geplante 5-7 Jahre und nicht mehr "ein Mal und in 20 Jahren wieder oder wenn er kaputt geht". Das sollte man bei Neuanschaffungen auch im Hinterkopf haben.

    Mein HU7200 war 2014 ein Modell der Top-Serie von Samsung. Erste UHD-Generation noch bevor die Spezifikationen festgelegt wurden (Januar 2016 war das), ohne HDR (gab's noch nicht), aber mit starkem Prozessor für die Apps aus dem smartHUB (abgelöst 2015/2016 von Tizen).
    Mittlerweile ist das Gerät zwar bildtechnisch noch "gut", aber die restliche Technik...alt. Und das nach 4 Jahren bereits.
    War mir aber schon klar damals und wäre der kein Schnäppchen gewesen, hätte ich mir auch erst noch einen FullHD gekauft um die Entwicklung bei UHD abzuwarten (Der war vor VÖ der ersten Q-Serie 2017 noch 300,-€ teurer als das, was ich bezahlt habe im November 2014).

    Der nächste Schritt wird die Umstellung auf den UHD-Regelbetrieb der TV-Sender ab 2022 werden. Klar fängt die nicht am 2.1.2020 an und ist nach 4 Wochen erledigt. RTL gibt z.B. an, man wolle bis 2026 den Schritt abgeschlossen haben (und wenn der größte Private das durchzieht, warten alle anderen nicht erst noch 10 Jahre ab - außer Sky vielleicht).
    Aber dann werden sich etliche auch wieder ein neues Gerät kaufen müssen.
     
  8. bolero700813

    bolero700813 Talk-König

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    5.741
    Zustimmungen:
    891
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das mag ja alles so stimmen. Das einzige, worauf ich aber eigentlich hinaus wollte, ist, dass sich Sky in vielen Dingen einfach schwerer tut als Amazon oder Netflix. Das ist zumindest meine persönliche Wahrnehmung.

    Was ist denn genau der Unterschied zwischen TV- und Streambitraten? Kann jemand mal einen Verweis zu entsprechenden Informationen schicken?

    Im übrigen habe ich das Gefühl, wenn es Amazon und Netflix sehr wirtschaftlich und effektiv streamen können. Gerade bei Amazon habe ich meistens das Gefühl, BD-Qualität zu haben.
     
  9. tl-sky

    tl-sky Senior Member

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    Habe mal eine technische Frage zur Funktion von sky on demand:
    Wie funktioniert das Abspielen von Inhalten aus den box sets, den Filmen, Serien etc.?
    Ich habe immer gedacht, dass die Inhalte über das Internet abgespielt werden, habe meinen Q-Receiver entsprechend auch mit einem LAN Kabel verbunden.
    Aktuell ist mir jedoch aufgefallen, dass ich ohne Sat-Signal bzw. bereits bei kleinen Empfangsstörungen keine Inhalte über on demand schauen kann. Wie hängt das alles miteinander zusammen?

    Auch wúrde mich interessieren, wie das Beginnen eines Films von vorne an (neue Funktion bei sky Q) funktioniert und warum ich laufende Inhalte am Tv zuruckspulen kann, obwohl ich vorher nicht aufgenommen habe. Wird der Inhalt immer iwo zwischengespeichert?

    Kann mir da jmd. Licht ins Dunkle bringen?
     
  10. bold_eagle

    bold_eagle Silber Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich habe mal eine Frage:

    Kann ich mich eigentlich mit meinen Kundendaten bei Entertain auf dem 401er einloggen im on DeMand Bereich?

    Das ist nämlich nicht so nervig wie dieses SkyQ
     

Diese Seite empfehlen