1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sky Kündigung

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Birk35, 21. August 2012.

  1. Birk35

    Birk35 Neuling

    Registriert seit:
    21. August 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe ein 12 monatiges Abo Sky Welt + Film für 16,90 abgechlossen.
    Bestellt habe ich es am 15. September 2011.
    Aufgrund einer Reise habe ich die Freischaltung verschoben.
    Am 15. Oktober 11 kam eine E-Mail, dass meine Bestellung unterwegs wäre. (Smartcard und Leihreceiver)
    Freigeschalten wurde die Karte am 17. Oktober 2011.

    Die Kündigung an Sky ging am 13. August 12 raus.
    Kunndencenter teilte mir mit, dass sich das Abo um 12 Monate verlängert, da nicht 2 Monate vor Abobeginn = 10. September 2011 gekündigt wurde!

    Am 05.10.11 bekam ich eine anteilige Gutschrift der Abo Gebühren aus dem September.

    Wie ist die Rechtslage?
     
  2. tomcologne

    tomcologne Board Ikone

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    3.319
    Zustimmungen:
    162
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Sky Kündigung

    Aus meiner Sicht gemäß AGB recht eindeutig. Siehe Punkt 7.1
     
  3. Birk35

    Birk35 Neuling

    Registriert seit:
    21. August 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sky Kündigung

    7.1 Der Abonnementvertrag hat die vereinbarte Laufzeit und verlängert sich automatisch jeweils wieder um weitere 12 Monate, wenn nicht entweder der Abonnent oder Sky jeweils 2 Monate vor Ablauf der Vertrags- laufzeit schriftlich kündigt. Soweit eine Verlängerung zu erhöhten Preisen erfolgt, wird Sky den Abonnenten rechtzeitig, aber mindestens 1 Monat vor dem Beginn der neuen Vertragslaufzeit über die Preiserhöhung informieren. Der Abonnent ist berechtigt, den Abonnementvertrag auf den Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Erhöhung zu kündigen.

    Ja wenn ich aber Sky erst am Mitte Oktober sehen kann, warum sollte dann der Vertrag bereits 1 Monat früher laufen?
     
  4. DannyD

    DannyD Guest

    AW: Sky Kündigung

    1 Monat später? Hast du das selber veranlasst?
     
  5. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.120
    Zustimmungen:
    3.271
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sky Kündigung

    Die Widerrufsfrist beginnt frühestens mit dem Erhalt der Widerrufsbelehrung.
    Wann hast du die Belehrung erhalten - zusammen mit dem Receiver und der Smartcard?
     
  6. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.070
    Zustimmungen:
    3.816
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sky Kündigung

    Die Lieferung hat er ja wohl Mitte Oktober erhalten......steht ja da. Und um Widerrufsfristen geht es hier nicht.

    Aber das hier stimmt auch nicht:

    Vertragsende wäre natürlich der 31.10. Kündigung also bis zum 31.08.

    Was steht online im KC als Vetragsdatum ? Und im gedruckten Vertrag ?
     
  7. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.120
    Zustimmungen:
    3.271
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sky Kündigung

    Richtig, mein Fehler! :eek:
    Ich wollte eigentlich sagen, dass der Vertrag, sofern er nach dem FAG abgeschlossen wurde, frühestens mit dem Erhalt der Widerrufsbelehrung beginnt.
     
  8. Birk35

    Birk35 Neuling

    Registriert seit:
    21. August 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sky Kündigung

    Die 1. Abrechnung:
    Abrechnung für Oktober 2011 vom 14.10.2011 in Höhe von 54,81
    14.09.2011 [​IMG]Paketpreis für Sky Welt + Film (anteilig für den Vormonat) [​IMG] 18,08 €

    Als Vertragsdatum wird der 14.09.2011 im Kundenbereich genannt.
    Die spätere Freischaltung (Mitte Oktober) wurde von mir über das KC veranlasst.
     
  9. koH

    koH Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2010
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Sky Kündigung

    Wenn als Vertragsdatum der 14.09.2011 im KC steht, dann ist auch zu diesem Datum bereits die Freischaltung erfolgt.

    Somit hättest du bis zum 31.07. kündigen müssen, da dein Vertrag am 30.09.2012 endet.

    Btw: Das du erst vier Wochen später die Freischaltung veranlasst hast, kann ich auch kaum glauben... denn Sky schaltet die Smartcard eigentlich immer in den ersten zwei Wochen frei... spätestens jedoch nach 28 Tagen. Nach deinem ersten Beitrag wären es 30 Tage... kann also nicht hinkommen.
     
  10. tomcologne

    tomcologne Board Ikone

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    3.319
    Zustimmungen:
    162
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Sky Kündigung

    Bitte noch etwas weiter lesen...Ich zitiere mal: "Die Vertragslaufzeit beginnt mit der Freischaltung der Smartcard." und "Eine automatische Freischaltung erfolgt nicht bevor Sky dem Abonnenten die für den Programmempfang erforderlichen Geräte (wie z.B. Smartcard und ggf. Digital-Receiver) zur Verfügung gestellt hat."

    Das ist für mich eindeutig. Du hast offensichtlich die Lieferung verschoben. Ich hoffe in Absprache mit Sky. Nun hat der CCA das wohl auch gemacht, aber das Vertragsdatum nicht angepasst. Beginn lt. AGB mit Freischaltung, automatische Freischaltung aber nicht vor Zugang der Geräte. Das würde ich Sky freundlich mitteilen mit Verweis auf die AGB und den Hinweis, dass der Vertragsstart vermutlich nicht korrigiert wurde.

    Probleme würde ich nur sehen, wenn du eigenmächtig gehandelt hättest, also die Erstlieferung an Sky zurückgegangen ist. Dann könnte man eventuell argumentierten, dass Sky dir die Geräte zur Verfügung gestellt hat, du aber diese nicht angenommen/ abgeholt hast. Dann hätte Sky eine automatische Aktivierung der Karte durchführen können und die Laufzeit wäre gestartet.

    Warum kündigt man in einem solchen Fall so kurzfristig? Probleme sind dann doch schon fast zwangsläufig zu erwarten und was stand in der Vertragsbestätigung? Hätte man da nicht eher reagieren können? Ich glaube zwar, dass du gute Karten hast und man die Kündigung noch akzeptiert, aber verstehen kann ich dieses provozierte Chaos nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2012

Diese Seite empfehlen