1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sky, früher Premiee-Anschluss

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von technikleuchte, 16. Dezember 2012.

  1. technikleuchte

    technikleuchte Neuling

    Registriert seit:
    16. Dezember 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich streite mich gerade mit Freunden darüber, wie das damals war, 1991,
    als wir unseren Premiere-Anschluss bekamen.
    Ich meine mich zu erinnern, dass damals - im Einfamilienhaus - im Keller,
    direkt beim Eingang der Kabel-BW-Leitung der Reciever installiert wurde und
    es ohne jegliche Tricks möglich war, von jedem TV-Gerät im Hause jederzeit
    sowohl das "normale" Fernsehprogramm als auch Premiere zu empfangen
    war.

    Irgendwann - so meine ich - änderte Premiere das System, oder wie man das nennen soll, indem plötzlich auch für ein nachweisbar von nur 2 Menschen bewohntes Haus, für jedes TV-Gerät ein eigener Reciever kostenpflichtig zu erwerben war (Kauf oder Miete) sollte es weiterhin möglich sein,
    sowohl im Wohn- als auch im Schlafbereich Zugriff zum Premiereprogramm
    zu haben.

    Obschon ich einsah, dass es für Premiere wichtig war, Wohnhäusern nicht mit einem einzigen Anschluss zig Wohnungen zu versorgen, war ich doch der Meinung, dass dies für ein 1-Familienhaus eigentlich ungerecht war.
    Ich meine mich auch zu erinnern, dass eine entsprechende Anfrage bei Premiere damals ziemlich unfreundlich abgeschmettert wurde.

    Der Streit besteht nun darin, dass Freunde behaupten, dass es niemals möglich war (oder nur durch Tricks, die ich garnicht kenne...) an 2 oder 3
    TV-Geräten innerhalb eines Einfamilienhauses Premiereprogramme zu sehen.

    Kann mir da jemand Argumentationshilfe geben? Damit ich nicht weiter als
    "rechthaberisch" bezeichnet werde - da ich im Grunde nur daran interessiert bin, ob ich mich richtig entsinne an die ehemals sehr elegante Handhabung
    des Bezahlsenders.

    Wäre schön, wenn ich das klären könnte mit der Hilfe eines besonders schlauen Menschen hier :)

    Die leise glimmende Technikleuchte
     
  2. randy06

    randy06 Hauptkaputtnick Premium

    Registriert seit:
    13. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Sky, früher Premiee-Anschluss

    Ich glaube der Receiver hatte damals einen VHF/UHF Modulator und man konnte auch über ein Antennenkabel diesen an den Fernseher anschliessen und somit auch theoretisch ins Hausnetz einspeisen über z.B. Kanal 36.
    Es gab damals ja nur 1 Programm.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.266
    Zustimmungen:
    1.591
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Sky, früher Premiee-Anschluss

    Ja analog über den HF Ausgang ging das Problemlos.

    Würde Heute auch noch funktionieren, zu mindestens mit SD Receiver, wen man für jeden Kanal einen Receiver nutzt. Benötigt man aber halt auch entsprechende Anzahl an Sky Karten. Und das macht das ganze unattraktiv und zu teuer.
    Außer man verwendet illegales Cardsharing.
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.266
    Zustimmungen:
    1.591
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
  5. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.328
    Zustimmungen:
    4.020
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sky, früher Premiee-Anschluss

    Es war aber wohl auch schon damals kein gewollter Weg von Sky und nur aufgrund der noch recht "primitiven" Analogtechnik und weil es nur ein Kanal war, möglich.
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.266
    Zustimmungen:
    1.591
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Sky, früher Premiee-Anschluss

    Natürlich nicht offiziell, das ist klar.
     
  7. utrinker

    utrinker Senior Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Humax PDR 9700 ++ Humax PDR iCord HD ++ Samsung 40R72 ++ Panasonic 50ETX64 ++ Playstation 3 slim 250 GB ++ Denon AVR 1912
    AW: Sky, früher Premiee-Anschluss

    Ich habe Premiere seit 1993 über SAT. Es gab damals einen Dekoder der mit einem speziellen 3-Fach-Scart-Kabel (Sat-Decoder-FS) dazwischen geschaltet wurde. Das habe ich sogar noch, weil ich das extra kaufen musste. HF hatte der nicht. Statt Chip auf einer Karte gab es den Chip in Form eines Schlüssels. Und es konnte nur ein FS angeschlossen werden. Außer vielleicht über einen Scart-Verteiler.
     
  8. iceman70

    iceman70 Senior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Sky, früher Premiee-Anschluss

    Die Kabel Version hatte ein HF Ausgang die Sat Version nicht
     

Diese Seite empfehlen