1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sky bucht höhere Beiträge ab, als vertraglich vereinbart, bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Fred11, 23. April 2016.

  1. Fred11

    Fred11 Junior Member

    Registriert seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich hoffe, dass ich hier richtig bin.
    Mein Problem:
    Nach Vertragskündigung im September 2015, rief mich ein Sky-Mitarbeiter an und bot mir einen neuen Vertrag an.
    Ich sollte dafür ab Oktober 2015 monatlich 24,99 € zahlen (den Vertrag habe ich in schriftlicher Form bei mir).
    Statt der 24,99 € wurde mir monatlich (bis heute!!) 34,90 € abgebucht.
    Nachdem ich den Vorgang mehrfach erfolglos bei Sky meldete (per Email und Anruf, als Brief, als Einschreiben und letztlich als Einschreiben mit Rückantwort.) habe ich den Vertrag gekündigt.
    Als Antwort darauf kam die Drohung, dass demnächst keine Inhalte mehr für mich zu sehen sind und dass ich die Gebühren trotzdem auch weiterhin abführen muss.
    Ich werde jetzt zur Verbraucherberatung gehen und notfalls auch einen RA einschalten.
    Meine Bitte ist nun, dass ich mich mit jemanden austauschen könnte, der dieses oder ein ähnlich gelagertes Problem mit Sky hatte,
    danke und Gruß

    safre
     
  2. Dante1985

    Dante1985 Silber Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2014
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    661
    Punkte für Erfolge:
    103
  3. Burkhard1

    Burkhard1 Gold Member

    Registriert seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    344
    Punkte für Erfolge:
    93
    Was zählt ist die Vertragsbestätigung. Damit kommt erst ein Vertrag zustande. Was steht dort?
     
  4. Solmyr

    Solmyr Wasserfall

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    7.106
    Zustimmungen:
    682
    Punkte für Erfolge:
    123
    Genau deshalb lasse ich mir alles von Sky schriftlich per Post oder per Mail bestättigen. Den CA glaube ich mittlerweile kein Wort mehr. Die erzählen dir was vom Pferd, nur damit die ihre Abos verkaufen.
     
  5. seifuser

    seifuser Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    13.785
    Zustimmungen:
    3.966
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    UHD
    - VU Solo 4K
    - LG 49UF8509
    Full HD
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Duo , Uno
    - Dreambox 7020 , 800HD
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    Schau

     
  6. Burkhard1

    Burkhard1 Gold Member

    Registriert seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    344
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ja, wenn das die Vertragsbestätigung ist und es so da steht, sehe ich da kein Problem. Ich empfehle sich bei Sky and Friends zu melden, wie oben empfohlen.
     
  7. riko42

    riko42 Senior Member

    Registriert seit:
    24. September 2012
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    106
    Punkte für Erfolge:
    53
    Du hast denen eine Kopie deines Vertrags geschickt in dem klar steht das du 24,99 zu zahlen hast und die weigern sich das ganze zu korrigieren? Kann ich mir gar nicht vorstellen.
    Hast du schon mal eine Mail an die Geschäftsleitung probiert? Der "normale" Service bei Sky ist ziemlich grottig und ich habe das Gefühl, dass dort Probleme sogut wie nie gelöst werden.
     
  8. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ist Alltag bei Sky. "Irrtümer", "Schreibfehler" usw. Mit einem Handstreich ändert Sky rechtsverbindliche Verträge mit "das ist eben so". Da muss man sich halt wehren.
     
  9. onzlaught

    onzlaught Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    73
    Sky besteht regelmässig darauf, dass der Vertrag mit dem Telefonat zustande kommt.
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    Das ist grundsätzlich richtig. Aber im Endeffekt zählt was schriftlich vorliegt. Gerade bei Sky ein sehr wichtiger Punkt, da Versprechen am Telefon und das was schriftlich ankommt so oft voneinander abweicht, wie ich es von keinem Unternehmen kenne. Der hiesige Fall ist nun schon eskaliert, da hilft nur noch der Anwalt.
     

Diese Seite empfehlen