1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sky AGB, Pairing, Neue Hardware (VI)

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von optimizer, 11. September 2015.

  1. luup

    luup Junior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    8
    Anzeige
    AW: Sky AGB, Pairing, Neue Hardware (VI)

    OK. Also KDG aktuell unkritisch, kann sich aber jederzeit ändern.

    Kann irgendjemand grob erklären, wie Pairing technisch funktioniert? Es wird ja ziemlich sicher nicht nur eine Reciever Seriennummer überprüft (die könnte Oscam ja einfach vorgaukeln), sondern irgendeine dem Receiver zugehörigen Info (Zertifikat etc.) benötigt.
     
  2. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    14.348
    Zustimmungen:
    3.077
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Sky AGB, Pairing, Neue Hardware (V)

    Wäre mir neu, dass die Aufnahmen selbst verschlüsselt abgelegt werden. In der Regel sind nicht die Aufnahmen verschlüsselt, sondern die Festplatte selber wird verschlüsselt, so dass sie nur in dem Gerät genutzt bzw. gelesen werden kann, in welchen sie formatiert und partitioniert wurden.

    Festplatten die nachträglich in solche geschlossenen Systeme eingebaut werden sind deshalb in der Regel auch nie wieder in anderen Geräten verwendbar und werden an PCs nicht mal mehr als gültiges Volumen erkannt.

    Es ist aber nicht so, dass die Aufnahmen 1:1 verschlüsselt abgelegt werden und dann bei der Wiedergabe mit Hilfe der Smartkarte entschlüsselt werden.
    Ist in einem geschlossenen System, wie eben dem Sky+ Receiver auch nicht notwendig. Die verweigern einfach die Wiedergabe, solange keine gültige Smartcard im Gerät ist und da die Festplatte selber in keinem anderen Gerät mehr erkannt und verwendet werden kann ist das Zeil vom Inhalteanbieter erreicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2015
  3. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    53.880
    Zustimmungen:
    15.354
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Sky AGB, Pairing, Neue Hardware (V)

    Ist aber so. ;)

    Übrigens, ich teste gerade einen TV von Technisat der einen HD+ Leser eingebaut hat.
    Technisat verschlüsselt angeschlossene Platten nicht weil das nicht deren Philosophie ist im Gegensatz zu Panasonic oder Samsung.
    Dennoch kannst Du nur die unverschlüsselten Aufnahmen an anderen Geräten nachbearbeiten.
    Die HD+ Aufnahmen nicht. Sie werden erst bei der Wiedergabe entschlüsselt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2015
  4. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    14.348
    Zustimmungen:
    3.077
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Sky AGB, Pairing, Neue Hardware (V)

    Ist das wirklich so? Mir wäre neu, dass es bisher gelungen wäre, eine in einem Sky+ Receiver verbaute Festplatte auszulesen.

    Das ist korrekt, aber das ist eben nicht mehr die gleiche Verschlüsselung wie sie über das Sat Signal kommt, sondern eine Geräteeigene Verschlüsselung.
    Ein nachträgliches Entschlüsseln der Aufnahme ist nicht möglich, da die Keys dafür längst abgelaufen/geändert sind.
     
  5. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    14.348
    Zustimmungen:
    3.077
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Sky AGB, Pairing, Neue Hardware (VI)

    Korrekt.
     
  6. Wolfgang38

    Wolfgang38 Board Ikone

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    3.055
    Zustimmungen:
    3.873
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sky AGB, Pairing, Neue Hardware (VI)

    Hmmmmmm, warum gibt es dann bei der Aufnahmefunktion (Kathrein) die Funktion "verschlüsselt" bzw. entschlüsselt" aufnehmen? Außer, dass man parallel einen anderen codierten Film anschauen kann?
     
  7. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    26.388
    Zustimmungen:
    9.836
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Sky AGB, Pairing, Neue Hardware (V)

    Das liegt oft daran, daß man proprietäre, für Video besser geeignete, Dateisysteme verwendet. Wobei Sky auch ein Sonderfall ist, weil die ja überhaupt keinen Export zulassen (auch nicht von ARD und ZDF).

    Etwas anderes hat niemand behauptet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2015
  8. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    26.388
    Zustimmungen:
    9.836
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Sky AGB, Pairing, Neue Hardware (VI)

    Das ist wieder etwas ganz anderes, da muß die parallel verschlüsselte Sendung auch sehr zeitnah (in 1-3 Tagen) angeschaut bzw. entschlüsselt werden.
     
  9. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    53.880
    Zustimmungen:
    15.354
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Sky AGB, Pairing, Neue Hardware (V)

    Ist wirklich so. Ob das eine Geräteeigene Verschlüsselung ist, ist in diesem Zusammenhang bedeutungslos.
    Ich habe geschrieben, die Aufnahmen werden verschlüsselt abgelegt und erst bei der Wiedergabe entschlüsselt. ;)
    Schon beim Humax PR icord 250 GB. Der einzige der noch zugelassen ist außerhab der aktuellen Geräte.

    Er ist zugelassen weil er verschlüsselt aufnimmt und und Pairing unterstützt.
    Die Platte selbst wird nicht verschlüsselt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2015
  10. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    14.348
    Zustimmungen:
    3.077
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Sky AGB, Pairing, Neue Hardware (V)

    Ich glaube du traust dem CI+ Modul mehr Zugriff auf das Endgerät zu, als es eigentlich hat.

    Die ganzen Nutzergängelungen (Aufnahmeverweigerung, Vorspulsperre, Löschen nach bestimmter Zeit und was es da noch so alles gibt), geschehen erst auf dem Endgerät selber und werden nicht durch das Modul ausgelöst.

    Das Modul prüft nur, ob das Gerät in dem es steht ein gültiges CI+ Zertifikat besitzt. Gibt es eins entschüsselt das Modul den Sender. Ein solches Zertifikat erhält der Gerätehersteller aber nur, wenn sein Gerät die entsprechend im Sendesignal enthaltenen Flags auch auswertet und umsetzt.

    Sky sendet (im Gegensatz zu HD+) eben ein "Aufnahme maximal 90 Minuten" Flag - eben weil sie nicht wollen, dass Aufnahmen auch nach Aboende noch nutzbar sind.