1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sitzabstand: DAS KANN DOCH NICHT SEIN?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Biggels, 16. Februar 2007.

  1. Biggels

    Biggels Junior Member

    Registriert seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    93
    Anzeige
    Hallo,
    wie ist denn das mit dem Stitzabstand zum LCD?
    Es sind vom Sofa bis zum TV genau 3 Meter, was für eine Größe wäre da angebracht für einen LCD der viel für normale TV-Sender über Digital-Kabel Box genutzt wird, aber später mit der PS³ auch für Kinoabende ???

    Auf folgendem Link sollte mein neuer LCD dann die Größe von MEHR ALS 127 cm haben !!!

    http://www.visiars.de/calculator.php

    Das kann doch nicht sein, ich habe momentan einen 82er Röhren und wollte eine Idee größeren Flachbildschirm haben, mir schwebt da einer mit 94 cm mit Full-HD vor. REICHT DIE GRÖßE ? :confused:

    Wäre dankbar über genaue Angaben,
    bis dann
    Biggels
     
  2. LostInTechnik

    LostInTechnik Junior Member

    Registriert seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    66
    AW: Sitzabstand: DAS KANN DOCH NICHT SEIN?

    Hallo!

    Also die Faustformel für den Sitzabstand ist ungefähr 3 mal die Bilddiagonale.
    Bei einem Abstand von 3 Meter würde ich Dir somit zu einem Fernseher mit etwa 100cm (3x100cm=300cm) Bilddiagonale raten, also bspw. ein 37" oder ein 42" Gerät.
    Die von Dir präferierte Größe müsste reichen.

    MfG
     
  3. Schwarzbg

    Schwarzbg Senior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    279
    Ort:
    Da wo man RADEBERGER trinkt
    AW: Sitzabstand: DAS KANN DOCH NICHT SEIN?

    Das trifft aber nicht mehr fuer HDTV zu! Dort wird der max. Sitzabstand angegeben, wo die Augen noch die volle Aufloesung erkennen koennen! Deshalb auch die errechneten > 127 cm bei 3 m Abstand! Also grob gesagt: HD naeher ran, SD weiter weg!
    Fuer SD gilt die obige alte Formel, es beisst sich also sozusagen, und man muss Prioritaeten setzen (SD oder HD).;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2007
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Sitzabstand: DAS KANN DOCH NICHT SEIN?


    Auch das stimmt nicht mehr so ganz bei 16:9-Schirmen und SDTV-Auflösung.

    Aktuelle Faustformel heutzutage bei PAL-Betrieb: Bildhöhe x 5.
    Bei LCDs eher sogar noch mehr weil die SDTV-Schwächen in Verbindung mit dem Display deutlicher sichtbar sind.
     
  5. wolf_d1box

    wolf_d1box Silber Member

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    774
    AW: Sitzabstand: DAS KANN DOCH NICHT SEIN?

    Das Auge kann aus ca. 2-3 Meter Abstand Bildpunkte voneinander trennen, die ca. 1mm groß sind. Das trifft aber an sich nur auf diejenigen unter uns zu, die keine Brille haben, bzw. eine Brille haben, die auf den jeweiligen Abstand gerechnet ist. Ich warte schon auf die Optiker, die uns HD Fernsehbrillen verkaufen .... das kommt garantiert - und ist auch gerechtfertigt ......

    3m ist wohl auch ein realistischer ABstand in den meisten Wohnzimmern. Ich habe meine nachstehenden Angaben also auf diese 3 Meter Abstand und eine Pixelgrösse von 1mm bezogen.

    Bei SDTV senden die meisten Sender horizontal mit einer Pixelauflösung zwischen 480 und 720 Pixeln (egal ob 16:9 oder 4:3), und horizontal mit 576. Keiner hier würde nach HDTV verlangen, wenn bei 16:9 horizontal mit den konformen 1024 Pixeln gesendet würde und das Display 1024*576 Auflösung hätte. Das wäre aber ohne weiteres machbar.

    Bei anamorpher Übertragung werden fast immer 576 Pixel vertikal übertragen, der Receiver muss also entsprechend die gesendeten horizontalen Pixel umrechnen in 768 Pixel (bei 4:3) oder 1024 Pixel (bei 16:9).

    Nun zur eigentlichen Frage nach dem Abstand und welche Bildschirmdiagonale ist sinnvoll. Es gilt folgende Formel:
    Diagonale (in mm) = Wurzel(Anz_Pixel_H*Anz_Pixel_H + Anz_Pixel_V*Anz_Pixel_V)

    Für SD ergibt sich dann also bei 16:9:
    Diagonale = Wurzel (1024*1024+576*576) = 1174 mm = 117 cm

    Für HD ergibt sich dann:
    Diagonale = Wurzel (1920*1920+1080*1080) = 2203 mm = 220 cm

    Bei der Röhre wurden ca. 704-720 Pixel horizontal und 520-540 Pixel vertikal wiedergegeben, daraus ergäben sich ca. 90 cm maximaler Bildröhrendurchmesser.

    Die meisten Röhrenempfänger wurden mit einem PAL Signal angesteuert. Da aber ein PAL/FBAS Signal horizontal, bedingt durch die Begrenzung auf ca. 4,5 MHz Y-Signal Bandbreite, nur ca. 450 Pixel schafft sind eigentlich schon die 66cm optimistisch. Die Mängel im Bild sind für das Auge ab ca. 56 cm Diagonale zu erkennen.

    Eine 82-iger Röhre liefert eigentlich nur ein gutes Bild, wenn sie mit RGB oder YUV aus einem SAT Empfänger bzw. einem DVD Spieler versorgt wird.
     
  6. Biggels

    Biggels Junior Member

    Registriert seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    93
    AW: Sitzabstand: DAS KANN DOCH NICHT SEIN?


    Danke für die ausführliche Antwort, es ist nicht gerade heutzutage leicht einen passenden TV zu kaufen. Vor 20 Jahren war das noch anderst, da hat man die genommen die das schönere Gehäuse hatten :)

    Zu dem Bildschirm Durchmesser wenn man HD Filme schaut: 220 cm ??? Du meinst jetzt Bildschirmdiagonale mit über 2 Meter oder ist das jetzt der Sitzabstand?
    Möglich dass es die Diagonale ist die Du theoretiscch meinst, aber das kann sich ja kein Mensch antun. Nicht jeder hat so viel Paltz an der Wand um so ein Monster aufzuhängen (Heizkörper, Fenster usw.)

    Was würdest Du mir empfehlen wenn ich viel SD schaue, ab und zu Filme über die PS³. reicht da einer mit 94 cm Diagonale? Hätte da den Philips 9731 in Full-HD, 3ms in Aussicht, den es leider nicht mit 107 cm gibt, sonst wäre das keine Frage.

    see you later
    Biggels
     
  7. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Sitzabstand: DAS KANN DOCH NICHT SEIN?

    Ich denke das er den Sitzabstand meinte.
    Bei HD sollte es schon über 1m Meter Diagonale sein, alles was noch größer ist fängt dann erst an Spaß zu machen.
     
  8. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Sitzabstand: DAS KANN DOCH NICHT SEIN?

    Das mit dem Sitzabstand ist auch Gewöhnungssache.

    Anstand zu meinem 42" ist derzeit 290cm. Subjektiv hab ich manchmal den Eindruck, ich bin "zu nah".
    Vllt. bin auch das jahrelange "Röhre gucken" noch gewöhnt.
     
  9. ~boyscout~

    ~boyscout~ Junior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    106
    AW: Sitzabstand: DAS KANN DOCH NICHT SEIN?

    Ich werde mir bei meiner Entfernung (3m) einen 46" zulegen.
    Habe in einen anderen Thread schon geschrieben, dass man auch bei 2m vor einen 50" sitzen kann (bei hd-material), den das ist ja der sinn von HD.
    In 15 Jahren wird, wenn es so weiter geht, in 50% aller Haushalte ein 65" stehen (Heimkino).

    gruss
     
  10. wolf_d1box

    wolf_d1box Silber Member

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    774
    AW: Sitzabstand: DAS KANN DOCH NICHT SEIN?

    Ja ich meinte die Diagonale.

    Sitzabstand: Nein, ich meinte nicht den Sitzabstand, denn den habe ich ja bei allen Berechnungen mit ca. 3m angenommen, da dies der Abstand ist, bei dem ein Pixel ca. 1mm groß sein darf, ohne dass das Auge dieses Pixel noch erkennt, ich meinte die Bildschirmdiagonale und die sollte in der Tat deutlich grösser als 1m sein.

    Leider kommt dann aber ein ganz anderes Problem zum Tragen, die Artefakte der Bildübertragung bzw. das Grieseln und die Unschärfen welche durch das Panel bei den SDTV Auflösungen erzeugt werden.
     

Diese Seite empfehlen