1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Situative Bildstörungen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von stadtbahnzug, 11. August 2007.

  1. stadtbahnzug

    stadtbahnzug Neuling

    Registriert seit:
    11. August 2007
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Moin, Moin,

    wir sind vor einiger Zeit auf DVB-T Fernsehen umgestiegen und haben uns zu diesem Zweck drei TechniSat DigiMod T1, jeweils mit aktiver Antenne TT2, angeschafft. Im Schlafzimmer (1.OG) sowie DG einer Doppelhaushälfte alles bestens. Immer guter Empfang, d.h. gute Bildqualität.

    Im Wohnzimmer (EG) hingegen haben wir Probleme, es treten in unregelmäßigen Abständen eine "Verrötungen" des Bildes sowie Verzerrungen des Bildes bis hin zur völligen Unkenntlichkeit auf. Zeitweilig lässt sich dies durch Verschieben der Antenne wieder beheben. Häufig allerdings nur für kurze Zeit, dann tritt das Problem erneut auf.

    Ich habe daraufhin heute mal eine von einem Freund geliehene HAMA aktive Zimmerantenne (44280) angeschlossen, allerdings ohne nennenswerte positive Auswirkungen.

    Habt ihr ne Idee, was wir zur Verbesserung unsere Bildqualität tun können.

    Ach ja, wir wohnen in 23617 Stockelsdorf (bei Lübeck) und können auf den rd. 1km entfernten Fernsehturm schauen.


    Danke und Grüsse von der Ostsee
    stadtbahnzug
     
  2. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Situative Bildstörungen

    Mit den aktiven Antennen ist es zuviel des Guten - vor allem in Sendernähe. Das gleiche Problem hatte ich auch hier zwischen Köln und Bonn.

    Als erste Maßnahme schon mal unbedingt im Menü die Verstärkung abschalten. Bei eurer Situation reichen kleine Antennen nicht nur aus - sie sind erheblich besser geeignet, weil keine Übersteuerung stattfindet. Dabei ist der kostenlose Selbstbau gleichzeitig auch technisch die beste Lösung.

    So gehts:

    Von einem normalen Antennenkabel den nicht ans Gerät passenden Stecker abschneiden und etwa 10 (bis 14) cm des Mantels entfernen, das Geflecht ähnlich einer Bananenschale stückweise nach hinten umstülpen - fertig. Mit senkrechter Ausrichtung (je nach Versorgungsgebiet) gibt es besten Empfang - auch hinter dem Schrank versteckt oder aus dem Autodach.

    In einem vergleichbaren Fall in München hat es so perfekt geklappt.
     
  3. stadtbahnzug

    stadtbahnzug Neuling

    Registriert seit:
    11. August 2007
    Beiträge:
    11
    AW: Situative Bildstörungen

    Moin, Moin,

    habe gleich mal die Spannungsversorgung der Antenne abgeschaltet, allerdings wurde dann die Bildqualität schlagartig schlechter. Hab mal in die Antennenjustage geschaut. Signalstärke und -qualität dann - also Spannung abgeschaltet - fast bei 0%.

    Wird das dann wirklich mit einem "Stummel" besser ?

    Danke und Grüsse von der Ostsee
    stadtbahnzug
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Situative Bildstörungen

    Bei uns ist der Empfang mit dem Selbstbau besser als mit der vorherigen Antenne, die der Bauart der TT2 entspricht.

    Noch eine fachliche Einschätzung zu aktiven Antennen:
    Gewöhnlich bietet eine passive Antenne im Hauptempfangsbereich besseren Empfang als eine Antenne mit Verstärker. ... Ist eine Pegelanhebung zur Verbesserung der Empfangsqualität unumgänglich, sollte zuerst über eine bessere Antennenart und -position nachgedacht werden. ...

    Selbst beim Fernempfang war ich begeistert.

    Einfach mal versuchen - bisher waren die Meisten begeistert. Einwenig komisch reagieren allerdings auch hier im Forum die Besitzer großer Antennen auf die Ergebnisse mit diesem Stummel - warum wohl ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2007
  5. stadtbahnzug

    stadtbahnzug Neuling

    Registriert seit:
    11. August 2007
    Beiträge:
    11
    AW: Situative Bildstörungen

    Moin, Moin,

    habe eben einen Stummel gebaut. Leider noch keine Hilfe, noch schlechtere Qualität bis hin zur Meldung verschlüsseltes Programm.

    Nenne doch bitte mall mal einen Kanal, dessen fünf Signalwerte (also TT2 und Hama - je aktiv und passiv sowie Stummel) ich übermitteln kann.

    Vielleicht hilft das dann ja weiter.

    Danke aber für Dein Engagement.

    Grüsse von der Ostsee
    stadtbahnzug
     
  6. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Situative Bildstörungen

    Mittlerweile tippe ich auf besondere bauliche Umstände wie Stahlbeton und Metallmechanik in den Fensterrahmen - wenn der Empfang in derartiger Sendernähe so schwierig ist.

    Diese baulichen Voraussetzungen liegen zwar zum Teil auch bei uns vor. Aber der Empfang liegt auch ohne freie Sicht zum Sender dennoch bei mindestens 70-80 Prozent.

    Vielleicht besteht die Möglichkeit, probeweise außerhalb des Gebäudes mit Blick auf den Sender die Mini-Antenne auszuprobieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2007
  7. stadtbahnzug

    stadtbahnzug Neuling

    Registriert seit:
    11. August 2007
    Beiträge:
    11
    AW: Situative Bildstörungen

    Moin, Moin,

    @simpelsat. Zuerst mal vielen Dank, dass Du Dich so engagiert um mein (unser) Problem kümmerst.

    Zum Haus: Doppelhaushälfte, Außenmauerwerk 3DF Steine mit vorgebauten Klinker (typisch rot norddeutsch). Lage (und damit große Fenster) Terrasse S/W. In den Wänden m.W. kein Stahlbeton, wohl aber in der Decke zwischen EG und 1. OG, und der wohl sehr massiv. Fenster sind normale Holzsprossenfenster.

    Der Fernsehturm liegt genau im Rücken , also N/O von uns. Zwischen Wohnzimmer und Außenwand liegt also Flur und Küche. Noch was zum Fernsehturm. Es ist ein Fernsehturm, ob das Signal von dort kommt, weiß ich nicht.

    Ohne Probleme könnte ich jede Antenne in den Garten stellen. Habe aus alten Kabel-Zeiten noch ein rd. 10m langes Kabel-Verlängerungskabel, dass ich zwischen Receiver und alle Antennen stecken kann.

    Stört die Länge des Verlängerungskabels ? Sonst mach ich das morgen (mittlerweile jetzt heute)

    Nochmals Danke und Grüsse von der Ostsee
    stadtbahnzug
     
  8. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Markgräflerland
    AW: Situative Bildstörungen

    Nur um sicherzugehen: Hast Du mal einen der anderen zwei Receiver im Wohnzimmer ausprobiert? Nicht dass einer defekt ist.
     
  9. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Situative Bildstörungen

    - Vorab den Hinweis von CBrenneis ausprobieren.
    - Eventuell befinden sich in Gerätenähe starke Störstrahlungen von DECT-Telefonen/W-LAN (auch Nachbar) oder Lautsprechermagnete.
    - Vermutlich gelingt der DVB-T-Empfang mit dem Sendeturm im Rücken speziell im Erdgeschoss nur über Restreflektionen von den gegenüberliegenden Gebäuden.
    - Bei der Antennenposition auf freie Sicht zum Sender achten.
    - Der Sendeturm nördlich vom Gewerbegebiet strahlt DVB-T mit ordentlichen 20kW vertikal aus. Einfach PLZ im Link eingeben.
    - Die Kabellänge von 10m ist kein Problem.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2007
  10. stadtbahnzug

    stadtbahnzug Neuling

    Registriert seit:
    11. August 2007
    Beiträge:
    11
    AW: Situative Bildstörungen

    Moin, Moin,

    Danke erstmal für die vielfältigen Hinweise. Also habe grade mal die Receiver zwischen WZ und DG getauscht. Dann habe ich in der Antennejustage mal die Signalwerte bei Beiden verglichen. Auf dem gewählten Referenzkanal E23 (490) werden (jeweils mit eingeschalteter aktiver Antenne) identische Werte angezeigt:

    Signalstärke: 67
    Signalqualität: 100

    Damit - kurz nach Einschalten - der Geräte total gute Bildqualität. Ich muss dass nun erstmal einige Zeit beobachten (ob der Fehler dann oben oder unten wieder Auftritt) und werde dann berichten.

    Noch zu den anderen Aspekten: Ja, wir haben W-LAN (D-Link Dir 635, Abstand zur Wohnzimmerantenne rd. 6m) und auch DECT Telefone (Cocoon 950, Abstand der Sendeanlage zur Wohnzimmerantenne rd. 7m). Beide Geräte lassen sich auch nur schlecht an anderen Stellen positionieren.

    So viel für den Augenblick. Melde mich - spätestens in einigen Tagen - auf jeden Fall noch mal.

    Danke und Grüsse von der Ostsee
    stadtbahnzug
     

Diese Seite empfehlen