1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sinn und Unsinn von 4k - Lohnt sich das in Wohnzimmern?

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 8K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Kreuzotter, 22. Juni 2018.

  1. macmarkus

    macmarkus Gold Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    ja, das ist auch so.
    habe von loewe led auf loewe oled gewechselt und bin überrascht, da ich diesen qualitätsunterschied nicht erwartet hätte.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    121.517
    Zustimmungen:
    8.479
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Naja ein LCD und ein OLED, dazwischen liegen schon Welten (unabhängig ob 4k oder nicht)
     
  3. Kreuzotter

    Kreuzotter Senior Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2018
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    38
    So, ich bin glücklich.

    Habe mir soeben diese Glotze in die Bude gestellt:

    Philips PUS6501 ab 539,95 € | Preisvergleich bei idealo.de

    So ein Bild habe ich noch nie gesehen. Meine erste Kiste mit echten 100 Hertz. Das sieht man sofort. Unglaublich, womit man sich die Bildqualität selbst vermiesen kann, indem man sich einen schlechten TV in die Bude stellt. - Jetzt müsste ich alle Filme von vorne noch einmal schauen, denn diese werden noch einmal ganz anders wirken.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    121.517
    Zustimmungen:
    8.479
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    "Echte" 100Hz gibts nicht, denn es wird maximal mit 50Hz gesendet (bei NTSC mit max 60Hz). Es wird halt nur eine zwischenbildberechnung gemacht.
     
  5. Kreuzotter

    Kreuzotter Senior Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2018
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    38
    Umsonst wurden diese nativen 100 /120 Hz - Panel ja bestimmt nicht verbaut bzw. in den günstigeren Geräten darauf verzichtet. ;-)
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    26.600
    Zustimmungen:
    7.570
    Punkte für Erfolge:
    273
    Wenn du eine Lichtpunkt 100 mal pro Sekunde elektronisch ansteuert, heisst das noch lange nicht dass der auch 100 mal an und aus geht, zumindest nicht bei einem LCD Gerät.
    Daher sind diese Frequenzangaben immer mit einer gewissen Skepsis zu betrachten.
    Das ist nämlich einer der Unterschiede die einen OLED ausmachen, der kann einzelne Pixel sogar 600-700 mal pro Sekunde von 100% Helligkeit auf 0% und wieder zurück schalten. Das kann kein LCD. Ein Stern der sich über einen dunklen Hintergrund bewegt hat am LCD immer eine Leuchtspur, egal mit welcher Frequenz das Panel angeblich arbeitet.
    Hier verschenken die Marketingabteilungen noch eine Menge Potential, die sollten diesen Unterschied mal richtig rausarbeiten...
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    121.517
    Zustimmungen:
    8.479
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ändert trotzdem nicht das geringste daran das es keine nativen 100Hz gibt!
    LCDs sind einfach zu träge dafür. Mit einer entsprechenden Zwischenbildberechnung versucht man aber die mängel der LCD etwas zu minimieren. Der Aufwand ist hier um ein vielfaches höher wie bei einem Plasma oder OLED.
     
  8. Kreuzotter

    Kreuzotter Senior Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2018
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Röhre war wohl der letzte gute Fernseher. LCDs haben Bleeding und Clouding, OLEDs halten nicht ewig, etc.

    Kurzum: Einen würdigen Nachfolger des Röhrenfernsehers habe ich bis heute nicht kennengelernt. Man hat den Eindruck, man ist seit Jahren in der Experimentierphase und der Käufer experimentiert kräftig mit. Nur wird er nicht dafür bezahlt, sondern muss noch selbst zahlen, um es mal übertrieben zu sagen. ;-)
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    121.517
    Zustimmungen:
    8.479
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    LCDs auch nicht.
     
    Kreuzotter gefällt das.
  10. Pütt

    Pütt Neuling

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hat hier jemand einen Tipp für 4k Monitore von 40-45Zoll für den Videoschnitt bzw. zur Beurteilung des fertigen Films? Funktionierendes HDR wäre nicht verkehrt, inkl. 4k-Wiedergabe in 60Hz, da hatten einige Monitore arge Probleme wenn es vom PC kam.


    Macht das Teil HDR über HDMI/Displayport vom PC kommend? Ich hatte den Samsung hier https://amzn.to/2mSPeh3 aber das Curved-Design ist halt für die Tonne. Der normale in 45" war angenehmer, schien auch HDR zu packen aber da hatte ich den Eindruck er hatte teilweise Framedrops bei 4k@60Hz. Datenblatt sagt er kann es.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2018

Diese Seite empfehlen