1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sinn und Unsinn von 4k - Lohnt sich das in Wohnzimmern?

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 8K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Kreuzotter, 22. Juni 2018.

  1. Tobias Claren

    Tobias Claren Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Vu+ Uno4K, Sony XD9305 65", HTC Vive
    Anzeige
    @ Gorcon

    "Das wird sich nie durchsetzen", das haben auch welche über WLAN im Smartphone fest behauptet.
    Denn angeblich lassen das die Netzbetreiber nicht zu, und kaufen keine solchen Geräte, denn man könnte ja über WLAN telefonieren.

    Diese Pauschale Aussage dass nie brillenloses 3D kommt, kommt hier genau so seltsam rüber :) .
    Dafür gibt es keine Basis.
    Es wird ALLES gemacht was möglich ist, und zu einem guten Zweck dient. Und "guter Zweck ist alles was einen Nutzen erfüllt (und niemand direkt schadet, Benachteiligung der Kinder in Beruf und Partnerwahl durch Verzicht auf Gendesign ist KEIN Schaden), nicht was irgendwelche Menschen und "Ethiker" als "gut" und "schlecht" einstufen.
    Das bedeutet, es wird auch Genmanipulation am eigenen Körper und "Designerbabys" geben.
    Und wenn der Erste mit Biotechnikwissen (Studenten sollen das schon können) sich eine "HPLC"-Maschine, z.B. eine gebrauchte "Hewlett Packard 1050" zulegt (Z.B. diese für $6500: https://conquerscientific.com/product/hpagilent-1050-series-hplc-system/) und GDF11 (ein Protein dass den Körper verjüngen soll, im Zusammenhang mit "Parabiose" bzw. Verjüngung durch Blut von jungen Menschen in alte Menschen entdeckt) herstellt, wird es auch Menschen geben die es online bestellen und sich spritzen. Egal ob der Dt. Staat das erlaubt oder nicht.
    Das ist noch keine Genmanipulation, aber "The-Odin" bietet schon eine solche für die Muskeln an. Und das spritzen sich keine Bodybuilder, sondern Nerds...



    @ entewe

    Jain, denn die Technik hat Microsoft schon entwickelt.
    Es ist wohl keine aufwändige Nachbearbeitung nötig, die Schauspieler spielen in einer "Manege" umkreist von über 100 Kameras.
    man kann die Szene danach nicht nur umkreisen, sondern auch durchschreiten.

    Hier ein Artikel zur ersten 3D-VR-Serie inkl. Erwähnung der Technik von Microsoft:
    Interaktiver VR-Film "Awake" bietet volumetrisch gefilmte Darsteller


    Der Bewegungsradius des VR-Zuschauer ist immer eingegrenzt, Vive gibt 4,5m x 4,5m als maximale Fläche an ;-) .
    Ansonsten muss man natürlich teleportieren.

    Ich kenne den Effekt einer PSVR nicht, nur der Vive.

    Ich hoffe mir das bald auf einer Pimax 8K ansehen zu können.
    Höhere Auflösung und bis zu 200° FOV dürften für die erwähnte ZDF-Demo das Erlebnis noch intensivieren.

    Ich kenne die statischen Bilder aus der VR-App "Realities.io".
    Also "Fotos" die man begehen kann.
    Es fehlt nur noch die Bewegung.
    In so einem VR-Film kann man dann aj auch an einer beliebigen Stelle anhalten, und sich bewegen, Dinge genauer ansehen (z.B. einen Zettel auf einem Tisch lesen) etc..

    Der nächste Schritt wäre die Interaktion. Damit wäre man bei einem "Spiel", aber eher Star-Trek-"Holoroman". Den kann man sich einfach ansehen, oder auf Interaktiv umstellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2018
  2. Kapitaen52

    Kapitaen52 Talk-König

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    6.482
    Zustimmungen:
    2.403
    Punkte für Erfolge:
    163
    Absoluter Quatsch, außer Du meinst mit gutem Zweck die Geldbörsen des Handels bzw. der Hersteller füllen.
    Es wird alles gemacht was Geld einbringt und nichts Anderes.
     
    Gorcon gefällt das.
  3. Tobias Claren

    Tobias Claren Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Vu+ Uno4K, Sony XD9305 65", HTC Vive
    Nein, Ich meine das ALLES Technische was möglich ist EINES TAGES, auch wenn es in 30 Jahren wäre, gemacht wird.
    Und dabei wird in 30, 40, 50 Jahren Geld keine Rolle mehr spielen.
    Auch wenn es 100 Jahre wären, die Zeit wo Geld keine solche Bedeutung mehr hat (die "Jagd" danach, weil jeder das Leben der heutigen gehobenen Mittelschicht führt) wird kommen.
    Es wird aber wahrscheinlich immer noch irgendwelche "Credits" geben. Also reines Buchgeld, ein BGE. Man kann mit der Entwicklung von Fernsehern, der Teilhabe an einem solchen Unternehmen noch Geld verdienen, aber viele Dinge die sich nicht jeder kaufen kann, wird es nicht mehr geben. Kobe-Qualität-Fleisch bekommt jeder aus der In-Vitro-Fleisch-Fabrik.

    Fakt ist, Güter werden immer billiger werden, und irgendwann kauft man sich den 32K-TV mit 200" für "19,95".
    Bzw. man hat ein BGE von nach heutigem Wert z.B. 20.000 Euro pro Monat (das einzige dass Wertstabil bleibt ist Land, weil es begrenzt ist), und zahlt halt die €5000 für so ein Teil.
    Geld dient dann auch eher dazu dass System zu lenken, Menschen nicht 20, 30 TV, oder Autos etc. sinnlos kaufen zu lassen.


    Man wird sich beim Thema Generationenschiffe zu zig LJ entfernten (ist ja relativ Nahe) Sternensystemen auch keine Gedanken über die "Kosten" machen.
    Man hat Roboter die alles können was Menschen können, und sich selbst bauen können.
    Die schickt man hinter den Mars zu den Asteroiden, dort bauen sie Erz abbauende Anlagen, Werften und Anlagen um mehr Roboter zu bauen, falls nötig.
    Man sieht, "Kosten" gibt es keine, denn man schickt die Pläne per Funksignal dort hin, und die bauen es einfach. Falls nötig bauen sie mehr Roboter, eine zweite Werft etc..

    Es wird gemacht was die Menschen wollen, mit der für Mitte dieses Jahrhunderts erwarteten "Technologischen Singularität" werden die "Kosten" für brillenloses 3D-TV ins Bodenlose sinken, so wie alle Güter...

    Mit "Es wird ALLES gemacht was möglich ist", bezog Ich mich NICHT speziell auf Brillenloses 3D-TV und die evtl. nächsten 10, 20 Jahre, sondern auf jedwede technik. Brillenloses 3D-TV dürfte ganz sicher noch kommen, wenn es zu dem Zeitpunkt noch Displays gibt (und nicht jeder statt dessen VR/AR mit kleiner mobiler Brille nutzt, die natürlich 3D kann), dann werden die auch 3D können.
    Ich bezog mich darauf dass ALLES was technisch möglich ist, auch Biotech etc. gemacht werden wird, wenn es Interessenten gibt.
    Keine Partei, kein Gesetzgeber kann das verhindern. Z.B. Gendesign, "Designerbabys" etc.. Notfalls schafft man Dt. Interessenten als Unternehmen mit Sitz hinter der Grenze im Bus kurz hinter die Grenze.
    Und die Biohacker manipulieren die Gene von Interessenten (machen sie heute schon), oder bauen sich eine künstliche Gebärmutter mit Daten aus dem Internet und bei Amazon und Co. bestellten Teilen und lassen im Keller oder in der Garage ein Kind ganz ohne Frau reifen.
    Ja, sogar die Eizelle kann aus der Hautzelle eines Mannes entstanden sein. Diese Technik hat man schon heute, die Künstliche Gebärmutter evtl. in 10-20 Jahren.
    =>

    Habe mehrfach versucht es nur als Link einzufügen, geht nicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2018
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    26.600
    Zustimmungen:
    7.574
    Punkte für Erfolge:
    273
    Da bin ich dann doch skeptisch. Ich denke, sollte die Entwicklung so weiter gehen, wird man eines Tages eine Hardware-Hirn Schnittstelle haben. Vielleicht implantiert mit Bluetooth 11.0? Wenn du dann einen Film sehen willst, schaltest du einfach deine Augen und Ohren ab, und den Film an. Fertig. ;)
    Wofür Bildschirme und Lautsprecher, wenn du Seh- und Hörzentrum im Hirn direkt erreichen kannst?
     
  5. Kapitaen52

    Kapitaen52 Talk-König

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    6.482
    Zustimmungen:
    2.403
    Punkte für Erfolge:
    163
    Es ist inzwischen doch sehr kryptisch hier.
    Aber Fantasien sind ja frei.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    121.545
    Zustimmungen:
    8.493
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun! Es wird sich deswegen nicht durchsetzen weil es viel teurer und viel schlechter ist. Heute tragen doch eh die meisten eine Sehhilfe (tendenz steigend). Eher wird es auch Haftschalen mit Polfilter geben.
     
  7. Tobias Claren

    Tobias Claren Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Vu+ Uno4K, Sony XD9305 65", HTC Vive
    Es wird aber nicht teuer bleiben. Und ob es "schlechter" ist, kann man ohne fertige Serienprodukte und ein paar Generationen nicht sagen.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    121.545
    Zustimmungen:
    8.493
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Es wird aber viel teurer bleiben.
    Weil man die Entwicklung längst eingestellt hat.
     
  9. Tobias Claren

    Tobias Claren Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Vu+ Uno4K, Sony XD9305 65", HTC Vive
    "Es wird aber viel teurer bleiben. "

    Ganz ehrlich und nicht böse gemeint, aber langsam wirken die Antworten "benachteiligt".
    So die Richtung IQ 70, evtl. weniger. Das ist doch Unsinn solch eine Aussage.
    Es gibt auch "schlichte" Menschen die halten es für Unsinn dass laut Ing-Diba 2030 statt 31Mio Arbeitsplätzen nur noch 13Mio existieren können (59% weniger).
    OHNE "Ersatz", ohne "Neue Berufe". Nicht wie bisher (Einführung der Roboter in Fabriken, des PC in Büros etc.).
    Auch wenn es nicht "59%" sind, das ist realistischer als die "Vollbeschäftigung" die die "Wirtschaftsweisen"-Huren (werden von der Regierung genau für diese Aussage bezahlt) prophezeien. Wer diese Prophezeiung glaubt muss echt ziemlich dumm sein.
    Wenn man die Kommentare von Mods der Bundesregierung bei Facebook liest, fragt man sich auch, ob die bei der Geburt zu wenig Sauerstoff bekommen haben.
    So richtig dumm-Naiv wenn man


    Und 2050, nur 20 Jahre später dann evtl. 90% weniger. Im Grunde wird es evtl. 1% oder sogar weniger Menschen geben die noch arbeiten...
    Außer alle studieren etwas Wissenschaftliches, und der Staat schafft denen Massen an Forschungslabors etc..
    Denn im Gegensatz zu Waren kann man nicht genug Wissen schaffen. Außer Forschung noch Medien/Kunst/TV/Serien/Kino..., Politiker, und eben die Entwicklung von Waren etc.. Der Hausarzt und Chirurgen können aber auch durch Roboter ersetzt werden.
    Und Pflegekräfte werden es, sobald es möglich ist.
    ICH will KEINE menschlichen Pfleger wenn sich das vermeiden lässt.
    Peinlich ist da diese Politikerin, evtl. "Schwesig", wenn die in einer Talkrunde mit dem Willen etwas schlimmes zu prophezeien davon redet dass sich die Reichen menschliche Pfleger leisten, und die Armen Roboter bekommen.
    Was für eine kranke Frau. Wenn die so pervers drauf ist, naja. Jedem seine Abartigkeit...
    Aber die Möglichkeit ohne den Zwang des sozialen Umgangs und des Befummelns (Säubern, Toilettengang etc.) alleine leben zu können, SELBST zu entscheiden wann und mit wem man Kontakt haben will, DAS Ist der große Wert den Roboter in der Pflege bringen werden.
    In den eigenen vier Wänden bis zum Tod.


    DAS ist keine "Fantasie", Fantasie ist es hingegen zu behaupten dass mögliche Technik "nie" existieren wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2018
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    121.545
    Zustimmungen:
    8.493
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Nein, ist sie nicht!
    Warum gibt es aktuell keine 4k TVs mit 3D? Weil die Herstellung zu teuer ist. Die Polfilter lassen sich zwar kostengünstig herstellen, nur die Montage auf den µM genau bekommt man nicht so einfach hin.
    Man versucht doch so schon jeden Cent zu sparen. Warum baut man keine Lautsprecherbuchsen in die TVs damit man dort passive Boxen anschließen könnte?! Weil die 2Cent ihnen zu teuer sind.

    Aber egal, träum weiter von Brillenlosem 3D. Ich würde solchen Murx mir nicht kaufen wollen.
     

Diese Seite empfehlen