1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sind Zwangsdiense Unrecht?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von MAx87, 9. August 2004.

  1. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    Anzeige
    [font=Arial, Helvetica, sans-serif]Das was ich hier schreibe bezieht sich ich Österreich. Dort überlegen sie gerade für jeden ein verpflichtendes Sozialjahr einzuführen.

    Darf der Staat alles? Darf der Staat einen Menschen dazu zwingen irgentewelche Dienste für ihn zu erfüllen? Die Antwort lautet ganz klar NEIN. Nicht das gesamte Volk eines Staates hat das Recht über das Leben eines einzelnen zu bestimmen. Jeder Mensch ist frei. Man kann auch keinen Arbeitslosen dazu zu zwingen zu Arbeiten wenn er auf das Arbeitslosengeld verzichtet. Haben wir denn wirklich so eine schwache Demokratie das solche Dienste egal welche egal ob Militär, Zivil, Sozial oder sonst irgentein anderer von der Bevölkerung akzeptiert wird. Die Mehrheit, die jetzt für das Sozialjahr ist, hat nicht das Recht über das Leben jener die das machen müssten zu bestimmen. Ich komme mir in Österreich überhaupt etwas komisch vor. In unserer Verfassung steht das jedem 17 jährigen eine Blutprobe genommen werden darf. Wenn das kein anzeichen für einen Polizeistaat ist was dann? In welcher Zeit leben wir eigentlich. Haben wir nicht schon genug undemokrtisches in unsere Geschichte erlebt? Müssen wir wirklich eine Demokratie-light haben? In einigen Jahrzehnen werden wir hoffentlich zurückblicken und uns denken welches Unrecht hat es damals gegeben. Wie blind war diese Generation um dieses Unrecht nicht zu sehen?

    Mich würde interssieren was ihr so über Zwangsdienste denkt.
    [/font]
     
  2. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Sind Zwangsdiense Unrecht?

    Wenn die Mehrheit des Volkes es akzeptiert, dann kann über den Einzelnen bestimmt werden - das ist Demokratie. Wenn die Mehrheit des Volkes der Meinung ist, daß zur Sicherheit des gesamten Volkes auch der Einzelne seinen Beitrag zu leisten hat, so hat sich der Einzelne zu fügen - oder sich aus der Volksgemeinschaft, deren Sicherheit auch er genießt, zu verabschieden.
     
  3. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Sind Zwangsdiense Unrecht?

    Das ist aber alles andere als Freiheit. Dann darf in unserer Verfassung nicht stehen "Jeder Mensch ist frei"!
     
  4. NullBock?

    NullBock? Silber Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Hamburg
    AW: Sind Zwangsdiense Unrecht?

    Und was ist wenn die Mehrheit des Volkes es nicht will, hier in Hamburg hat die Mehrheit des Volkes entschieden das die Krankenhäuser nicht verkauft werden sollen, aber unsere Volksvertreter wollen es trotzdem tun, weil angeblich der wille des Volkes nicht verbindlich ist.
    Das soll Demokratie sein ?
    Komischerweise wird das Volk meistens garnicht gefragt, so wie bei der Einführung des Euros, Harz IV, oder Rechtschreibreform u.s.w. unsere Volksvertreter wissen ja genau was das Volk will.:mad:
     
  5. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Sind Zwangsdiense Unrecht?

    Habe ich geschrieben, daß wir hier eine echte Demokratie haben? Entscheidungen, die die gesamte Bevölkerung einer Stadt, erst recht des ganzen Landes (Euro, Rechtschreibreform, Einbürgerung) angehen, dürften nicht ohne eine Abstimmung vorgenommen werden. Aber wir haben ja eine repräsentative Demokratie und das Volk ist ein dummer Pöbel :-(
     
  6. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Sind Zwangsdiense Unrecht?

    "Frage nicht, was der Staat für Dich machen kann. Frage, was Du für den Staat tun kannst!" :rolleyes:

    John F. Kennedy
     
  7. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Sind Zwangsdiense Unrecht?

    Ich möchte nichts vom Staat, und meine Steuern müssen genug sein.
     
  8. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Sind Zwangsdiense Unrecht?

    und wie verabschiede ich mich aus der Volksgemeinschaft??? Man kann sich nicht aus der Volksgemeinschaft verabschieden (Wer in Österreich sich weigert seinen Militär oder Zivildienst zu leisten bekommt 1 Jahr Knast!!!)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2004
  9. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Sind Zwangsdiense Unrecht?

    Indem man auswandert? Entweder, man nimmt das Full-Package oder gar nichts. Ein Staat läßt sich leider nicht wie Premiere in einzelnen Paketen buchen.
     
  10. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Germany
    AW: Sind Zwangsdiense Unrecht?

    Na ja, ob Pflicht-Sozialjahr oder Zivildienst. Es gibt eigentlich mehr Nachteile als Vorteile. Man hat Millionen von Arbeitslosen, setzt aber lieber auf billige Zivis als gerecht-entlohnte Arbeitsplätze entstehen zu lassen. Sicher senkt das die Pflegekosten, belastet aber die Arbeitslosenversicherungen.

    Zudem dauert die Gesamt-Ausbildung der Jugendlichen in Deutschland/Östereich eher länger als im weltweiten Schnitt der reichen Industrieländer. Man verliert durch diese Zwangsdienste zumindest vor dem Studium ein wertvolles Jahr.

    Eine Verpflichtung ist also abzulehnen. Man sollte vielmehr ein System wie in den USA anstreben, wo es für solche gemeinnützigen Arbeiten Vergünstigungen z. Bsp. beim Studium gibt.
     

Diese Seite empfehlen