1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Signalverstärker oder neues Kabel verlegen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von socram, 2. Juli 2008.

  1. socram

    socram Neuling

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo Leute,

    nach dem ich mich am Wochenende von einem "Nichts-Wissenden Laien" - durch die Installation einer kompletten 9/8 digitalen Satanlage fuer meine Vermieter - zum "Etwas-Wissenden-Laien" gesteigert habe, drohe ich jetzt trotzdem zu scheitern.

    Kurze Sat-Beschreibung:

    - 110 cm Schüssel
    - 2 x Quattro LNB's von Neuling
    - 1 9/8 Multischalter von Smart
    - 8 div. Receiver
    - Satelitten: Astra 19,2°; Hotbird 13,0°

    Anlage richtig ausgerichtet, Signalstärke bei ca. 95%, Signalqualität bei ca. 85-90 % (bei beiden) -> Die Ausrichtung erfolgte, indem ich hinter den Multischalter ein 1m langes Kabel an den Receiver angeschlossen habe, naja den Rest kennt ihr wahrscheinlich

    Problem:
    Jetzt wollte ich die restlichen Receiver entsprechend fit machen und fange bei dem in Erdgeschoss an (Receiver Vantage HD 7100 S)....Satelitten werden nicht empfangen bzw. mal empfangen mal nicht.... bzw. nur teilweise...

    Ich schätze vom Multischalter (3.OG) bis zum EG sind ca. 40-50 m alte (4 mm) Kabel in der Wand verlegt. Die liegen dort seit etwa 150 Jahren....grob geschätzt... etwa auf halber Strecke ist nochmal ein "Knoten" alle Kabel wurden dort mal getrennt und sind jetzt wieder durch ein Verbindungsstück zusammengefügt worden (d.h. noch ein zusätzl. Widerstand).

    Meine Vermutung ist dass
    - die Kabel zu alt (170 Jahre), zu dünn (4 mm) und wahrscheinlich schon (nicht sichtbar) beschädigt sind
    - durch den Multischalter und die Verbindung eine zu Hohe Dämpfung erzeugt wird
    so dass der Empfang unten nicht ausreichend ist.

    Preisfragen

    1. Signalverstärker an jedes entsprechende Kabel direkt hinter dem Multischalter?
    2. Signalverstärker mittig statt des Verbindungsstücks oder
    3. ein neues hochwertiges Kabel verlegen?

    Wer kann helfen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2008
  2. Byti

    Byti Silber Member

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    572
    Ort:
    NRW
    AW: Signalverstärker oder neues Kabel verlegen?

    Bei 170 Jahre altem Kabel solltest du wechseln.... :D:D
    Aber im Ernst, ich würde neues Kabel verlegen, alles andere sind "Hilfslösungen"
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2008
  3. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Signalverstärker oder neues Kabel verlegen?

    Naja, prinzipiell ist es schon so, daß Minikabel (also die ganz dünnen Koaxkabel) höher dämpfen als normale Koaxkabel. Aber ich bin mir nicht wirklich sicher, ob dies tatsächlich der Fehler ist. Ist denn zweifelsfrei sichergestellt, daß die acht Eingangsleitungen am Multischalter auch tatsächlich entsprechend der Polarisationsebenen aufgelegt wurden ? Koaxialverbindungen sind potentielle Fehlerquellen, das stimmt auch, sie sollten wenn dann in F-Technik gemacht sein.
     
  4. socram

    socram Neuling

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    3
    AW: Signalverstärker oder neues Kabel verlegen?

    Ja. 100%ig sicher. Vom LNB führen die richtigen Kabel zu den richtigen Eingängen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2008
  5. socram

    socram Neuling

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    3
    AW: Signalverstärker oder neues Kabel verlegen?

    Sonst niemand hier der mir einen konkreten begründeten Vorschlag machen kann? Wieviel Dämpfung entsteht z.B. durch ein Verbindungsstück. Gibt es eine Pauschale Formel für die Dämpfung in Abhängigkeit der Länge/des Querschnitts von Kabeln? usw...
     
  6. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.442
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Signalverstärker oder neues Kabel verlegen?

    Habe mehrfach 20/30 Jahre alte Koaxkabel (vorhandenes BK Netz) bei der Umstellung auf Satellitenempfang weiterverwendet. Sonst hätten die Freunde keine Genehmigung von ihren Regierungen bekommen.(nix da mit aufschlagen von Wänden, ect.) Allerdings hatten alle alten Kabel einen Innenleiter von über 1mm und ein sehr dichtes Kupfergeflecht.

    Ein 17/8 MS von Smart(von Spaun gab es damals keine MS 17/8) versorgt 2/3 der 8 Anschlüsse, die über 50m Länge haben und sogar mehrfach gekuppelt werden mussten. Bei sorgfältigster Steckermontage. Der Multi-Empfang ist bestens.

    Habe neulich für jemanden ein kleine 60er Einteilnehmeranlge errichtet und der hatte bereits eine 50m Koaxrolle besorgt. So um 22 Cent/m.:confused:
    http://www.srt-versand.de/50m-satco...-2-fach-geschirmt-inkl-6-x-f-stecker-neu.html

    Trotz meiner Bedenken ist der Empfang über dieses Billigkabel ausgezeichnet. Fragt sich wie das längerfristig aussieht, da 30m Kabel ungeschützt über ein Flachdach verlaufen.
    Solltest den Empfang zunächst mal ohne Dose testen.
    Bringt das nix:

    Bevor Du gleich solide Kathreinkabel für 60 Cent/m kaufst, solltest Du das erwähnte Billikabel testen. Bleibt auch das erfolglos, tippe ich auf den Smart MS.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2008

Diese Seite empfehlen