1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Signalstärke / Signalqualität

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von hans-juergen.kratzel, 18. März 2003.

  1. hans-juergen.kratzel

    hans-juergen.kratzel Neuling

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    6
    Ort:
    München
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe eine Frage, vielleicht kann sie jemand beantworten.

    Alle Fachleute erklären mir immer, daß es beim digitalen TV nicht auf die Signalstärke ankome, sondern ausschließlich auf die Signalqualität.
    Da habe ich aber so meine Probleme; m.E. nach müßte doch, zumindest theoretisch, wenn die Signalstärke GUT ist, auch die Signalqualität GUT sein. Was sollte denn die Signalqualität SCHLECHT machen, wenn die Stärke GUT ist.
    Daß bei schlechter Signalstärke auch die Qualität schlecht ist, ist für MICH erklärbar, aber seltsamerweise sagen die Fachleute, daß das Eine mit dem Anderen nichts zu tun habe.

    Wer kann mich dummen Laien aufklären, damit ich nicht dumm sterbe?

    Danke für die Hilfe
    mfg KL entt&aum
     
  2. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Nimm als Beispiel mal Audio:
    Signalstärke = Lautstärke (Pegel)
    Signalqualität = Bandbreite und Signal-Rauschabstand

    Schwache Signale kann man verstärken, schlechte Signale aber nicht.
    Genauso ist es auch beim Rundfunkempfang.
    Verständlich?

    <small>[ 18. M&auml;rz 2003, 22:44: Beitrag editiert von: Moloch ]</small>
     
  3. hans-juergen.kratzel

    hans-juergen.kratzel Neuling

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    6
    Ort:
    München
    Danke, daß ist schon klar, aber:
    was kann ich mehr machen, als die Sat-Schüssel so einstellen, daß das Signal am stärksten ist.
    Dann müßte m.E. nach doch auch logischerweise das Signal am besten ankomen, sprich die beste Signalqualität vorhanden sein.
    Fachleute aber sagen mir, daß das nicht richtig sei, ich dürfe die Schüssel nicht so einstellen, daß das Signal am stärksten sei, sondern so, daß der Bitfehler am kleinsten sei ( die Signalqualität am besten sei ).
    Das kapiere ich nicht; denn auf einem starken Trägersignal müßten doch auch die digitalen Daten am Besten sein und nicht irgendwo, wo das Signal also solches schon schwächer ist.
    Wer kann mir aus diesem Gedankendilema heraus helfen.
    Danke
    KL
     
  4. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    Das spielt doch keine Rolle, ob du nun 70 oder 100% bekommst. Das Bild ist immer das Gleiche (außer wenn das Signal zu schwacch wird- bei 30% oder so). Wenn du überhall nen Bild hast, dann würd ich es so lassen.
     
  5. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    Hallo Hans-Jürgen,

    zum Thema Signalstärke/Siganalqualität kann ich dir folgendes sagen:
    Die Signalstärke, die der Receiver als Prozentwert anzeigt, ist das Maß für den am Receivereingang anliegenden Gesamtpegel, dieser setzt sich zusammen aus Nutzpegel und Rauschpegel.
    Die Signalqualität, die der Receiver ausweist, ist ein Maß für die Bitfehlerrate, d.h. je höher der Wert für die Signalqualität ist, umso geringer ist die Bitfehlerrate und desto besser ist das Signal.
    Folglich ist dieser Wert also der Gradmesser bei der Ausrichtung des Spiegels.
    Es kann nämlich auch vorkommen, dass der Receiver eine relativ hohe Signalstärke anzeigt, obwohl die Signalqualität bei null liegt und man kein Bild empfängt (Rauschsignal).
    Meine Erfahrung ist diese, dass bei höchster Signalqualität auch der Signalpegel (Signalstärke) i.d.R. am höchsten ist.
    Wenn man den Spiegel nur ein kleines bischen verstellt, verändert sich die Signalqualität sofort, die Signalstärke hingegen verändert sich zunächst nur geringfügig. Erst wenn die Signalqualität schon deutlich verloren hat, verringert sich auch die Signalstärke merklich (meine Beobachtungen bei Humax-Receivern).
    Konkrete Rückschlüsse auf die tatsächlichen Signalwerte lassen sich allerdings nur mit Hilfe eines professionellen Messgerätes machen.

    mfg
    smart
     
  6. ainhoa

    ainhoa Junior Member

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    23
    Ort:
    mallorca
    hi,
    ich habe hier auf mallorca, wo einige transponder ziemlich schwach rein kommen, mit humax5400 folgende erfahrung gemacht: nachdem ich einen verstaerker eingesetzt habe, ging die signalstaerke zwar hoch, aber die signalqualitaet ist merklich abgesunken !!!
    gruss aus dem sonnigen mallorca. ainhoa :cool:
     

Diese Seite empfehlen