1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Signalstärke senken, Signalqualität beibehalten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von cihag, 21. Januar 2021.

  1. cihag

    cihag Neuling

    Registriert seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebe User,

    ich versuche mal, mich kurz zu fassen und freue mich auf eure Ideen: Wie schaffe ich es, bei meiner passiven Zimmer-Stabantenne die Signalstärke zu senken, die Signalqualität aber bei 100% zu belassen?

    Lang-Version:
    Wir schauen Fernsehen über FreenetTV, dabei haben wir ab und zu Aussetzer. Ich habe mich hier im Forum schon etwas eingelesen und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass wir im Einzugsgebiet von 2 Sendestationen liegen und daher eine besonders starke Antenne wohl das Problem darstellt.

    Ich hatte eine aktive Antenne besorgt (Oehlbach Scope Vision) die dauerhaft 100% Signalstärke und 100% Signalqualität hat. Die 100% Signalstärke scheinen das Problem zu sein, da sie so Signale von beiden Sendestationen empfängt und daher ab und zu "irritiert" ist... :) Auch FreenetTV selbst rät dazu, die Antenne so zu positionieren, dass die Signalstärke eher bei 60-80% liegt, am besten mit Signalqualität weiterhin bei 100%.

    Das bekomme ich aber mit der aktiven Antenne nicht hin, also habe ich mir eine kleine passive Antenne zugelegt (CSL-Stabantenne mit Kupferkern), die ich hinter dem Fernseher positioniert habe. Damit lande ich immerhin bei 92% Signalstärke... Wenn ich die Antenne aber noch weiter "verstecke", im Schrank oder so, dann sinkt zwar die Stärke weiter, aber auch die Qualität wird in Mitleidenschaft gezogen...

    Was gut funktioniert: Wenn ich die Stabantenne mit der Faust umschließe, dann lande ich bei knapp 80% Signalstärke und 100% Signalqualität. Eigentlich perfekt, aber ich will nicht die ganze Zeit die Antenne in der Hand halten... :D

    Habt ihr vielleicht ein paar Tricks? Z.B. die Stabantenne mit einem bestimmten Material einwickeln oder so? :)

    Freue mich auf eure Ideen...

    Viele Grüße
    Cihag
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2021
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.818
    Zustimmungen:
    3.927
    Punkte für Erfolge:
    213
    Hallo Cihag,

    grundsätzlich ist es schon einmal gut, so eine gute Signalqualität zu haben (was auch immer die 100% aussagen). Wenn das Signal tatsächlich zu stark sein sollte, dann wäre ein Dämpfungsglied zwischen Antenne und Empfänger der richtige Weg.

    Aber Achtung, die Frage ist, ob das Problem überhaupt die Signalstärke ist. Dadurch, dass 4G und 5G Mobilfunk inzwischen den eigentlichen TV-Empfangsbereich gekidnappt haben, kommt es immer häufiger zu Störungen durch eben diese Funkdienste. Daher würde ich versuchsweise erst einmal ein 700 MHz LTE-Filter direkt vor den Empfänger schalten.

    Viel Erfolg,
    Klaus
     
  3. cihag

    cihag Neuling

    Registriert seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi Klaus,

    vielen Dank für deine Antwort. Von einem Dämpfungsglied hab ich ja noch nie etwas gehört, man lernt nie aus (bin aber auch eher Laie... :)). Leider finde ich nur Artikel mit F-Steckern, nicht mit einem "normalen" Antennen-Anschluss... Hast du vielleicht eine Empfehlung, welchen Artikel ich verwenden kann?

    LTE-Filter habe ich auch schon dran gedacht, zumal wohl Luftlinie 200m von uns ein LTE-Mast steht... Dachte nur, ich probiere erst mal, die Signalstärke zu senken... Zumal ich auch beim LTE-Filter das Problem habe, dass ich nur Geräte mit F-Stecker finde. Gibt es da auch eine Empfehlung?

    Danke und viele Grüße
    Cihag
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2021
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    132.420
    Zustimmungen:
    15.792
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Tja das liegt einfach an den viel zu hohen Verstärkungen die nur in den seltesten Fällen von Nutzen sind.
    Die Hersteller versuchen sich aber gegenseitig zu überbieten was die Verstärkung angeht. In der Regel würden einstellige dB Verstärkungen mehr als Ausreichend sein.
     
  5. Thomas H

    Thomas H Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    3.302
    Zustimmungen:
    251
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    Ich würde einfach mal einen regelbaren Pegelsteller mit IEC-Anschluss zwischen Antenne und Receiver/TV stecken.
    Die Dinger gibt es in Elektromärkten, TV Geschäften etc. und kosten so zw. 10 und 20Euro.
    Und evtl. die Stabantenne durch ein passive Antenne mit einer gewissen Richtwirkung ersetzen.
    Die dann auf einen Senderstandort ausgerichtet ist.