1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Signal mal gut und mal schlecht

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von matze21, 9. Oktober 2007.

  1. matze21

    matze21 Neuling

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo, habe seit gestern endlich meinen Digital Receiver von UM bekommen. Habe nun folgendes Problem das ich Tagsüber und Abends auf den Sendern: ProSieben, Sat1, RTL, Kabel1, VOX, RTL2, ZDF diverse Empfangsprobleme habe. Das Bild ist mal kurz da dann wieder weg, wird nur zur Hälfte angezeigt etc. Bei Sendern die keiner braucht. RTL-Shopping, 1-2-3TV etc. ist alles wunderbar.

    Hatte daraufhin UM angerufen, (muss noch erwähnen das ich in einem Mietswohnhaus wohne). Diese meinten es würde an der Empfangsstation bei uns im Haus liegen. Diese würde die niedrige Frequenz auf der die Sender liegen nicht richtig unterstützen. Es müsste ein Techniker kommen und sich dieses anschauen.

    Heute Nacht ist mir aufgefallen, dass das Bild aufeinmal OK ist. Liegt es vielleicht doch nicht an der Empfangsstation sondern am was anderen? Vieleicht schauen Nachts nichtsoviel Leute TV und ich habe deshalb mehr Signal etc.??? Kenne mich leider in dem Gebiet nicht aus. Bitte im Hilfe :)
     
  2. matze21

    matze21 Neuling

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    2
    AW: Signal mal gut und mal schlecht

    Nachtrag: Nachts ist das Bild einfach super, habe weder Ausfälle noch sonst was, nur Tagsüber fallen die oben genannten Sender einfach aus. Ein gucken ist nicht möglich da ich im Sekundentakt teilweise Halbe Bilder oder gar nichts habe.

    Ich kann es mir nur erklären das ich Tagsüber nicht genug Singal bekomme weil die anderen im Haus mir es wegnehmen? Geht sowas überhaupt?
     
  3. elo22

    elo22 Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    549
    Ort:
    Euskirchen
    AW: Signal mal gut und mal schlecht

    So ein Unsinn, eine Empfangsstation gibt es im Kabel nicht. Die sollten eigentlich wissen wie das heisst.
    Es könnte aber an der Hausverteilung bzw. den installierten Teilen (Verstärker, Verteiler, Abzweiger, Dosen) liegen.

    Sach ich doch Verteilnetz.

    Lutz
     
  4. Domarc

    Domarc Silber Member

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    646
    AW: Signal mal gut und mal schlecht

    Hi

    Das Thema wurde bereits 2004 in einem anderen Forum behandelt. Dort schrieb damals der User "Chefkoch":

    **Ausschnitt Start**

    Die Telekom (ish,...) verlangt, dass vor JEDEM Fernseher im Haus eine ordentliche Antennendose (oder ähnliches) mit einer Rückkopplung von mindestens 20dB installiert wird. Sprich die Dose dämpft Störungen von den angeschlossenen Geräten, die ins Kabelnetz zurück wollen um min. 20dB ab. Leider bedeutet das auch eine gewisse Dämpfung in Vorwärtsrichtung, sprich das Nutzsignal aus dem Kabelnetz wird abgedämpft. Bei einer Standartdose um ca. 14dB, es gibt Ausnahmen. Da ein Fernseher ca. 60dB braucht um ein vernünftiges Bild darzustellen und die Telekom meist nur etwas über 60dB am Hausübergabepunkt (HÜP) im Keller anliefert ist die Installation eines Verstärkers eigentlich unumgänglich.

    Soweit zu nem Kabelanschluss, der den Regeln entspricht. Ich habe während meiner "aktiven Zeit" öfter Anrufe von Leuten bekommen, die nicht verstehen konnten, dass ihnen die Telekom den Anschluss gesperrt hat, obwohl sie doch zahlen. Ganz einfach: Die hatten einfach ne Strippe aus dem Keller nach oben gezogen und direkt in die 20 Jahre alte Glotze gesteckt. Die hat dann allen Nachbarn das Bild versaut.

    Der von dir empfohlene Verteiler ersetzt die Antennendose auf keinen Fall! Die Dämpfung beträgt lediglich 3,5-4 dB, je nach Frequenz. Das reicht nicht. Nur die beiden angeschlossenen Geräte sind mit 30dB gegeneinander Abgeschirmt, so dass sie sich wenigstens nicht gegenseitig stören. Sollte dieser Adapter verwendet werden, muss also noch eine Antennendose vorgeschaltet werden, sonst können auftretende Störungen fast ungehindert zurück ins Kabelnetz.

    **Ausschnitt Ende**

    Mit anderen Worten: Dein Problem heißt "Nachbarn" und "Rückkopplung".
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2007
  5. Ro+Di

    Ro+Di Senior Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    189
    AW: Signal mal gut und mal schlecht

    Du schreibst, dass die Störungen auch beim ZDF auftreten. Schade. Sollte das Problem nur RTL, SAT1, Pro7 etc. betreffen, hätte es auch auch an der Antennendose liegen können. Diese werden auf S2 und 3 augestrahlt. Diese Kanäle liegen knapp über dem UKW-Band. Manche Antennendosen leiten diese dann zum Radioausgang statt zum Fernsehausgang um. Dann hilft nur eine neue Antennendose oder - so habe ich es gemacht - der Anschluss des Receivers mittels Adapter zusätzlich an den Radioausgang.
    Vielleicht nochmals schauen, ob wirklich auch ZDF betroffen ist.
     

Diese Seite empfehlen