1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Siemens Mobiltelefonsparte (Siemens Mobile) an BenQ verkauft

Dieses Thema im Forum "Palcom / Panasonic / Radix / Relook / Smart" wurde erstellt von mor, 7. Juni 2005.

  1. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    Anzeige
    Soeben habe ich in den DLF Nachrichten gehört das Siemens seine Mobiltelefonsparte (Siemens Mobile) an BenQ (Taiwan) verkauft hat. Im Gegensatz zu den Meldungen der letzten Tage wurde nicht von einem joint Venture gesprochen sondern von einem Verkauf. Auch scheinen die letztes Jahr geschlossenen Vereinbarungen mit den Arbeitnehmern nicht Bestandteil des Vertrages zu sein. Abgesehen von den sozialen Problemen deutet das auf eine andere Geschäftskultur bei Siemens Mobile hin.
    Siemens Mobil ist m.W.der "Hersteller" des M740 AV
    Als frischgebackener Besitzer (seit gestern) eines M740Av frage ich mich jetzt ob die DVB-T Sparte weitergeführt wird- oder ob BenQ sich aufs Kerngeschäft (Mobilfunktelefone) versteift.
    Ich kann jetzt auch nicht übersehen in wieweit die Firmware unter GPL steht damit eine Pflege über einen längern Zeitraum (3-5 a) im "Schlechtesten Fall Szenario" möglich ist.
    mor
    :confused:
     
  2. 1701D

    1701D Senior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Köln
    AW: Siemens Mobiltelefonsparte (Siemens Mobile) an BenQ verkauft

    Immer locker bleiben ;)
    Verkauft wurde nur die Handysparte. Das Gigaset gehört in den Bereich 'Schnurlostelefone'. Ist also nicht verkauft.

    Gruß

    Klaus
     

Diese Seite empfehlen