1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sherwood RD6106R Kondensator einbauen

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von Lechuk, 16. März 2006.

  1. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Anzeige
    Habe jetzt hier in der Küche einen Receiver von Sherwood liegen, dem ich einen neuen Speicherkondensator spendieren wollte, den ich beim Sherwood Kundendienst erwarb. Nun ist die Sache die, das ich kein Bauteil mit dem Auftruck, 0 4 1 8, finden kann. Diese Zahlen stehen auf dem Kondensator.
    Weiß jemand wo ich dieses Bauteil im Gerät finde? Wenn gewünscht kann ich auch Fotos einstellen.
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Für alle die helfen oder nur mal gucken wollten.....

    oder einfach in der Zukunft mal anderen helfen könnten:

     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.380
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Sherwood RD6106R Kondensator einbauen

    Hast Du denn den Wert schon rausbekommen?

    Gruß Gorcon
     
  4. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Sherwood RD6106R Kondensator einbauen

    Die oben benannte Firma hat mir nach vorheriger Nachfrage das richtige Teil zugeschickt.
    Das ist solch ein Goldcondensator, auf der Platine im Sherwood habe ich heute noch nicht reingesehen, mache ich aber gleich nach dem Essen. ;)

    5,5 V
    0,1 F

    Für alle Bastler und solche die es werden wollen:
    Man löse 7 Gehäuseschrauben. Dann löse man die 3 unteren und 4 seitlichen Schrauben der Frontblende, die man dann ausbaut, nachdem man noch eine Nulleiterschraube entfernte. Dann löse man 18 Schrauben und nehme die Platte hinter der Frontblende heraus. Dann tausche man den Kondensator aus und baue alles wieder ein.
    ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2006
  5. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Sherwood RD6106R Kondensator einbauen

    Jetzt stell dich halt nicht so an, wegen den "paar" Schrauben.
    Ich denk du bist Bastler.
    *duck*
     
  6. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Sherwood RD6106R Kondensator einbauen

    Bis jetzt funktioniert auch noch alles, mal sehen ob er es sich auch noch in 2 Tagen merken konnte. ;)
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.380
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Sherwood RD6106R Kondensator einbauen

    Mir wäre neu das diese Goldcaps an "altersschwäche" leiden. (sie sind alledings oft viel zu klein demensioniert.
    Eine Litziumknpofzelle ist da oft besser geeignet. (vorher natürlich den Ladewiderstand entfernen)

    Gruß Gorcon
     
  8. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Sherwood RD6106R Kondensator einbauen

    Muß man da noch auf irgendetwas achten?
    Batterie auf, Widerstand raus löten oder Leiterbahn ankratzen, wie auch immer und dann in den Receiver einlöten?
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.380
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Sherwood RD6106R Kondensator einbauen

    Ich würde erstmal die Spannung am Kondensator messen. ;)
    Ich hatte mal mehre VCRs so umgerüstet weil die schon nach 30min ihre Uhrzeit und Timer vergassen.
    Die Uhr lief mit 3,3V und konnte bis runter von 2,5V die Daten halten.
    Unter 2,5V wurde sie per Watchdog resttet.
    Der "Lade" Widerstand ging an +5V eine Z Diode hat verhindert das die Spannung über 3,5V anstieg.
    Ich hatte dann die Diode entfernt (verbraucht minimal Strom) und den Widerstand.

    Aber ohne Schaltplan ist das nicht ganz einfach zu finden.

    Gruß Gorcon
     
  10. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Sherwood RD6106R Kondensator einbauen

    Auf eine solche Idee zu kommen ist ja schon genial.
    Mein VCR vergißt die ja schon sofort wenn er vom Netz genommen wird.
    Bei ihm wäre das jetz aber zu viel der liebe. ;)

    Wenn widererwarten der Receiver zicken sollte, dann werde ich mir das mal näher erklären lassen.

    Noch ne Frage: Warum bauen die Hersteller diese Teile, die ja öfters mal ne grätsche machen, siehe Sherwood / Harmann-neuere Modelle, hinter die Frontabdeckung ein?
     

Diese Seite empfehlen