1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Serien bei Netflix - Kritiken und Tipps

Dieses Thema im Forum "Netflix" wurde erstellt von Eifelquelle, 29. November 2018.

  1. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    25.876
    Zustimmungen:
    6.498
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Ich weiß nicht wie die Anteile der Finanzierung zwischen CBS und Netflix aufgeteilt sind.
    Netflix hat doch die Rechte weltweit, bis auf Kanada und USA, oder?
     
  2. Redheat21

    Redheat21 Talk-König

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.635
    Zustimmungen:
    9.553
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TV:Phillips TV mit eingebauter Soundbar
    BD Player: Samsung BD F7500
    Apple TV 4
    Ja. CBS All Access Chef sagte damals das mit dem Geld was man von Netflix bekommen hätte 2 Staffeln locker produzieren könne.
     
  3. Netprix

    Netprix Silber Member

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    - Amazon Fire TV 2. Gen. mit 4K Ultra HD, per WLAN
    - Samsung Smart-TV UE55K5659 + externe Festplatte 500 GB für TV-Aufnahmen
    - Samsung 340W 3.1Ch Flat Soundbar HW-K550
    - Samsung Smart-TV UE46F6270
    - LG Blu-ray Player
    Und mit dem Geld, das Amazon Chef Jeff Bezos auf dem Konto hat, kann man sicherlich ein paar tausend Staffeln von "The Expanse" drehen ... ;)
     
    emtewe gefällt das.
  4. Redheat21

    Redheat21 Talk-König

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.635
    Zustimmungen:
    9.553
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TV:Phillips TV mit eingebauter Soundbar
    BD Player: Samsung BD F7500
    Apple TV 4
    Die neue Discovery Folge lässt mich wieder zwiespältig zurück.
    Die Story um Tilly war ganz gut aber die Auflösung mit dem "Monster" hätte nicht sein müssen. Das war wieder zuviel Kitsch und brachte die Haupstoryline nicht wirklich voran. Klasse fand ich die Interaktion mit dem Geheimdienst
    .

    Hattet ihr diesmal auch so einen riesen Breitstreifen? Meiner Meinung nach war der größer als bei den vorherigen Folgen.
     
  5. KLX

    KLX Institution

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    17.024
    Zustimmungen:
    5.246
    Punkte für Erfolge:
    273
    Das Breitbildformat ist identisch.

    Staffel 2 Episode 4:
    [​IMG]

    Staffel 2 Episode 5:
    [​IMG]
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    51.915
    Zustimmungen:
    12.396
    Punkte für Erfolge:
    273
    Auch bisher werde ich mit Star Trek auf Netflix nicht so richtig warm. Ich gucke es zwar als Fan, aber ich bleibe dabei: Der Charme des Star Trek Universums ist völlig dahin, unpersönlich und Teils auch absurd erzählt mit an den Haaren herbeigezogenen Tricktechniken. Kein ruhiger Erzählstrang, mehrer Themen überlagern sich in einer Folge... Man merkt, in der Streamingwelt ist alles kurzlebig und die jungen Zuschauer sollen mit Hektik bei der Stange gehalten werden. Symathieträger gibts nicht für mich. Bei mir kommt das eher schlecht an. Einzig wirklich positiv bislang, die Optik ist ein Quantensprung zu früher. Aber sonst....
     
    TOC und Dolfan13 gefällt das.
  7. disneyfan5002

    disneyfan5002 Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2018
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich finde die Serie ganz gut. Ich bin gespannt wann Spock in der Staffel überhaupt auftaucht. Langeweile kam bei mir jedenfalls nicht auf.
     
  8. Dolfan13

    Dolfan13 Gold Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    438
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Vu+ Uno 4k SE
    Sony KD-65XE9005
    Panasonic DMP-UB900
    Denon AVR-X4300
    Abgesehen davon, daß Discovery mehr lens flares in 45 Minuten bietet als ein Film von J.J. Abrams in voller Länge. :)
    Für mich war die letzte Folge bisher der absolute Tiefpunkt.
    Die Suche nach Spock wird langsam lächerlich.
    Wie oft wollen sie noch tote Leute zurückbringen? Das kann man in einer Sci-Fi Serie schon mal machen, aber doch nicht andauernd. Wen kratzt es denn jetzt noch, wenn ein Charakter stirbt? Kommt ja sowieso irgendwann/wie zurück.
    Und es wirkt vollkommen konstruiert, wie versucht wird, Discovery Star-Trek-Kanon konform zu machen, Stichwort: Sporenantrieb.
     
    Eike gefällt das.
  9. fallobst

    fallobst Platin Member Premium

    Registriert seit:
    1. September 2010
    Beiträge:
    2.559
    Zustimmungen:
    473
    Punkte für Erfolge:
    93
    The Umbrella Academy 10/10 von mir aus,was für eine Hammer Serie
     
  10. TOC

    TOC Talk-König Premium

    Registriert seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    7.989
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich konnte nur noch die ersten 2 Folgen der 2. Staffel von Discovery sehen und war auch da wieder maßlos enttäuscht. Mir total unsympathische Darsteller, selbst für Science Fiction völlig abstruse Storys, die Technik erscheint zum Teil weiter als bei N.G . und eine m.E. völlig überzogen farbige CGI-Atmosphäre. Nee, dafür werde ich mein Netflix-Abo nicht wieder aktivieren. Meine Bewertung für die komplette Staffel 1 und die beiden neuen Folgen: Was für ein Schice, als alter Trekkie bin ich dafür wohl zu alt.
     

Diese Seite empfehlen