1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

senderverlust bei starkem regen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von frank-5000, 27. September 2005.

  1. frank-5000

    frank-5000 Junior Member

    Registriert seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    AW: senderverlust bei starkem regen

    moin moin, habe nun den fernsehheini gestern noch mal angerufen und ihm dieses problem erörtert und eure vorschläge unterbreitet. er war ganz verstört (genau wie mein fernsehbild manchmal. morgen (Donnerstag) will er noch mal kommen und nachjustieren. mal sehen was passiert. seiner meinung nach liegt es nicht an der schüssel, er gibt meinen hauskabeln die schuld. die sind aber erst 7 jahre alt. der vorbesitzer vom haus hatte auch nie probleme damit, sagt er jedenfalls. also erst mal abwarten. bis dann erst mal.
    danke
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.982
    Zustimmungen:
    4.360
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: senderverlust bei starkem regen

    Moin auch,

    frag den Fernsehfritzen mal ob er die Polarisationsentkopplung eingemessen hat. Dazu muß das LNB in der Halterung gedreht werden, bis der maximale C/N-Wert erreicht wird. Wenn er da nicht mindestens 10-12dB herausholt lass ihn nicht von der Leiter. Meistens gehen hier die entscheidenden 2-3dB (je nach LNB) verloren, die dann als Schlechtwetterreserve fehlen.
     
  3. frank-5000

    frank-5000 Junior Member

    Registriert seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: senderverlust bei starkem regen

    moin, moin,

    der fernsehmensch war nun gestern hier und hat alles noch mal durchgemessen.
    zu meinem leidwesen keine verbesserung. auf seinem digitalem messgerät war eine empfangsstärke von 98% zu sehen. die vergleichsmessung war auch gut: sagt er jedenfalls.
    seiner meinung nach muß ich innerhalb des hauses nur mal bessere kabel nehmen (besser abgeschirmte). ich probiere es mal aus.
    danke an alle helfenden bisher.
     
  4. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: senderverlust bei starkem regen

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum der Fernsehtechniker die Empfangqualität mit Hilfe der Empfangsstärke beurteilt, über die Signalqualität selber hat er gar keine Aussage getroffen. Ich vermute, er hatte gar kein Meßgerät, um die Bit Error rate zu bestimmen.
     
  5. frank-5000

    frank-5000 Junior Member

    Registriert seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: senderverlust bei starkem regen

    da kenne ich mich nicht mit aus :( .
    da ich ein totaler laie bin habe ich auf seine aussage verlassen. sein gerät sah aber sehr wichtig aus (dafür hatte er schnutzige schuhe, ich mußte hinterher feudeln im flur :mad:).
    wahrscheinlich ist es besser ich hole mir noch mal wen anderes, das wird dann leider teurer, da dieser der einzige im ort ist. also höhere anfahrtswege.
    aber was tut man nicht alles für einen schönen fernsehabend.
    danke.
     
  6. Volterra

    Volterra Foren-Gott

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    11.213
    Zustimmungen:
    1.242
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: senderverlust bei starkem regen

    Was zeigt Deine Box für einen BER-Wert an?
    Bevor Du an neue Kabel denkst, mach doch erst mal folgenden Test:

    Verbinde das LNB direkt mit einem separaten Kabel. Was passiert dann?

    Wurden Deine 7 Jahre alten Kabel von Anfang an für den digitalen Emfang kozipiert?
    Ohne Verteiler/Weichen oder Baumstruktur?

    Ich habe kürzlich einen Test mit einer 32er Schüssel und einem 20 Jahre alten Koaxkabel gemacht. Astra im Fokus wurde auch bei Starkbewölkung Mit BER=Null und mit einer Signalqualität von 80% empfangen.

    Die D-Boxen 2 geben unter Neutrino die Werte BER, SNR und SIG nicht in Prozenten sondern in Zahlen an. Der maximale SNR-Wert mit einer 60er Schüssel mit Astra im Fokus, bei klarem Himmel liegt so bei 58000. Würde der SNR-Wert bei der D-Box nur bei den von Dir genannten 65-70% liegen, wäre kein Empfang möglich.

    Ok, die Boxen der Hersteller sind unterschiedlich. Dennoch erscheint mir ein SNR-Wert von nur 65-70% der Grund für Dein Problem zu sein.

    Ps. littlelupo vbmenu_register("postmenu_987683", true); war schneller als ich. Genau das wollte mit meinem Beitrag zum Ausgruck bringen
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2005
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.982
    Zustimmungen:
    4.360
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: senderverlust bei starkem regen

    Vielleicht werde ich als Klug******er verschriehen, aber es heißt nicht "Bit Error Rate", sondern "Bit Error Ratio", denn es wird das Verhältnis der fehlerhaften Bits zur Gesamtbitzahl gemessen, und nicht etwa die Fehler pro Zeiteinheit. Leider wird es nur ganz selten richtig geschrieben.
    Zudem ist das Bitfehlerverhältnis nicht die richtige Kenngröße um die Antenne auszurichten, das muß man nach dem Träger/Rauschverhältnis tun (entweder C/N oder Eb/N0). Nur so kann man auch die maximale Reserve herausholen.

    @frank-5000:
    Wenn der Fernsehbastler mit seinem "digitalen Meßgerät" "98% Empfangsstärke" angezeigt bekommt, dann handelt es sich um alles andere als ein professionelles Meßgerät. Wie gesagt muß nicht nach Signalstärke, sondern nach Signalqualität ausgerichtet werden. Wenn es weniger als 10-12dB C/N ist dann ist da was faul.
    Und denke an die Polarisationsentkopplung.
    Und der Fernsehfritze soll mal messen, wie viel Schräglage du an der Antennendose/am Receiver hast.

    Klaus

    Uups, da waren sogar zwei Leute schneller....
    Wußte gar nicht das da automatisch Sternchen kommen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2005
  8. frank-5000

    frank-5000 Junior Member

    Registriert seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: senderverlust bei starkem regen

     
  9. frank-5000

    frank-5000 Junior Member

    Registriert seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: senderverlust bei starkem regen

    Wurden Deine 7 Jahre alten Kabel von Anfang an für den digitalen Emfang kozipiert?
    Ohne Verteiler/Weichen oder Baumstruktur?

    da hebe ich keine ahnung, habe das haus ja erst seit 1nem jahr.
    der vorbestitzer hat das alles so einrichten lassen (von ner firma) mit switch u.s.w.
     
  10. frank-5000

    frank-5000 Junior Member

    Registriert seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: senderverlust bei starkem regen

    HILFE,

    jetzt habe so lange gesucht und echt sch.... fabriziert. alle programme sind gelöscht. ich bin ein idiot.

    jetzt habe ich wohl erst mal genug zu tun. hoffentlich klappt alles. suche ich jetzt nach fta oder nach allem ???


    bitte schnell , danke