1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Seltsames Problem mit LNB und Sat-Finder

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von micha657, 20. Januar 2012.

  1. micha657

    micha657 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo,

    ein Nachbar von mir (italienischer Abstammung) hat eine 80'er Schüssel, zentriert auf Eutelsat 13 Grad Ost (eben wegen den italienischen Programmen) und einem schielenden LNB auf Astra. Verteilt wird das Ganze über einen Multischalter mit 8 Abgängen (es werden aber nur 5 genutzt). Vorige Woche hatte er plötzlich einen Ausfall der privaten italienischen Programme Italia 1, Rete 4 und Canale 5, die staatlichen Programme RAI 1-3 liefen weiter ohne Probleme. Da die privaten Programme ja im vertikalen High-Band liegen und die staatlichen im vertikalen Low-Band sagte ich ihm, vermutlich ist das LNB oder im schlimmsten Fall der Multischalter defekt. (Bei Astra lief alles ohne Probleme).

    Mein Nachbar also am nächsten Tag zum örtlichen Radio- und Fernsehtechniker, der hat ihm dann ein LNB (korrekt für Multischalter) für 49,- € verkauft. Er dann selbst an die Schüssel und montiert und irgendwie hat es nicht richtig funktioniert. Ich bin jetzt nicht weiter darüber informiert, wie und was er da alles ausprobiert hat. Wichtig wohl an dieser Stelle noch: nach seiner Aussage hat er IMMER bei Arbeiten an der Antenne den Stecker des Multischalters gezogen!

    Als ich dann gerufen wurde, war auf den Eutelsat das defekte alte LNB montiert mit dem eigentlichen Problem und auf Astra war das neue LNB angeschlossen, was auch in diesem Moment funktionierte. Dies sei aber in den letzten 24 Stunden auch nicht immer der Fall gewesen, teils habe er überhaupt keine Programme von Astra empfangen. Ich also raus an die Schüssel, die Halterung für das schielende LNB abmontiert und das defekte alte gegen das zweite alte (funtionierende) LNB ausgetauscht, danach das schielende LNB wieder anmontiert. Multischalter wieder eingesteckt und ans Fernsehen. Ergebnis: Eutelsat komplett da, Astra überhaupt nix mehr. Mein erster Gedanke: das schielende LNB sitzt nicht mehr richtig.

    Mit meinem Messgerät (Marco Polo Satmeter SM-01) zuerst die Schüssel minimal auf Eutelsat nachjustiert, danach dann das neue LNB auf Astra an das Messgerät angeschlossen. Nach einigem Hin und Her dachte ich, da stimmt doch was nicht und nach weiteren Versuchen stellte sich dann folgendes heraus: bei allen Veränderungen hatten wir ja, wie schon geschrieben, immer den Stecker des Multischalters ausgesteckt, so auch beim Anschluß des Messgerätes. Beim neuen LNB war beim Einstecken des Multischalters zuerst ein Signal da, dies fiel dann aber in 10 bis 15 Sekunden ab, sowohl hörbar, als auch an der Anzeige.

    Bei einem Blick ins Menü des Receivers (Programmsuche, Balken mit Signalstärke) zeigte sich, dass immer mal kurz ein Signal vom Astra kam und direkt wieder weg ging, also der Balken kurz mit 80 bis 90 % angezeigt wurde und dann wieder verschwand. Um einen Fehler am Multischalter auszuschließen, wurden dann noch beide LNB's vertauscht. Danach war Astra komplett da und am neuen LNB, das jetzt auf Eutelsat gerichtet war, kam auch nix mehr. Messgerät an der Schüssel brachte dann auch ein direkt abfallendes Signal nach dem Einstecken des Multischalters.

    Am Ende montierten wir wieder beide alten LNB's (auch weil die Ehefrau langsam nervös wurde wegen fehlender Astra-Programme :D) und die Anlage lief wieder (bis auf die fehlenden privaten italienischen Programme).

    Mein Nachbar mit dem LNB zum Händler und ihm die Situation geschildert. Dieser stellte sich quer mit der Rücknahme des LNB's. Dabei kam der Hammerspruch: was hat denn ihr Bekannter für ein Messgerät, vielleicht kann man damit nur die analogen Programme finden und nicht mehr die digitalen. Stark, oder? Da ging natürlich direkt der Griff zum Telefon und dann hab ich den mal gefragt, was das soll. Dann hat er wohl gemerkt, dass da nicht einer mal so an der Anlage mit einem Sat-Finder für 9,90 € gespielt hat. Er wurde dann merklich kooperativer. Jetzt hat sich mein Nachbar mit ihm so geeinigt, dass er mit seinem Super-Messgerät kommt und sich die Sache anschaut.

    Meine Frage hier: hat dieses Problem hier schon einmal jemand gehabt, dass ein Signal direkt nach dem Einschalten abfällt? Nicht, dass es doch nicht das LNB ist? Wobei es ja eigentlich nix anderes sein kann, das Signal fällt ja schon direkt am LNB am Messgerät ab.

    Danke für die Antworten.

    Grüße

    Michael
     
  2. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: Seltsames Problem mit LNB und Sat-Finder

    Ohne Multiswitch, also nur LNB Einzeln mit dem SAT-Messgerät habt ihr nicht gemessen??
    Könnte ja durchaus sein dass der MS nen Schuß weg hat und nicht kontinuirlich die Versorgungsspannung für die LNB`s liefern kann oder beim DiSeq spinnt.
    Dann wäre vermutlich auch der alte LNB noch intakt, wenn der MS was weghätte.
     
  3. micha657

    micha657 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Seltsames Problem mit LNB und Sat-Finder

    Kann eigentlich nicht sein, da wir ja die LNB's auch auf den Positionen getauscht haben und die Probleme immer nur bei den entsprechenden LNB's auftraten, nicht an den Anschlüssen des Multischalters. Oder???
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.152
    Zustimmungen:
    1.398
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Seltsames Problem mit LNB und Sat-Finder

    Ein immer regelmäßig auf und ab schwankendes Signal am Messgerät, lässt auf einen Kurzschluss in der Anlage schließen.
    Alle F- Verbindungen überprüfen. Eventuell auch ein Kabelbruch wäre möglich.
     
  5. micha657

    micha657 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Seltsames Problem mit LNB und Sat-Finder

    Ja, aber dann müßte doch nach dem Austausch des neuen gegen das defekte alte LNB auch an diesem alten LNB nix mehr gehen. Hier fehlt aber immer nur die eine Ebene (Vertikal High), und die andere genutze Ebene (Vertikal Low) ist da. Auch ein Vertauschen der beiden LNB's auf den Positionen bringt nur das Ergebniss, dass jetzt bei Astra die Ebene fehlt. Das Problem mit dem schwankenden Signal habe ich nur am neuen LNB. Und dort ist dieses Schwanken nicht regelmäßig, sondern in wechselnden Abständen, d.h. wenn ein Signal kommt, dann nur kurz für 1 Sekunde. Dies bezieht sich jetzt auf die Anzeige am Receiver. Am Messgerät fällt der Ton und die Anzeige ab und bleibt dann auch so. Eventuell fällt am Messgerät diese kurzzeitige Signalwiederkehr nicht auf, keine Ahnung.???
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.152
    Zustimmungen:
    1.398
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Seltsames Problem mit LNB und Sat-Finder

    Stimmt.

    Teste doch mal die Ausgänge ohne Multischalter aus. Vielleicht ist da ein Kabel vertauscht. Zu mindestens kannst Du dann das LNB als Ursache ausschließen.
    Also alle Kabel nacheinander an einen Receiver anschließen, und entsprechend der gefundenen Sender dem Eingang am MS zuordnen.
    F- Verbinder nutzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2012
  7. micha657

    micha657 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Seltsames Problem mit LNB und Sat-Finder

    Zwischenstand:

    Ich habe das LNB mal an meiner Sat-Schüssel im Garten (ohne Multischalter) angeschlossen. Alle Ausgänge brachten die entsprechenden Ebenen an meinen Receiver, da gab es keine Probleme. Als ich dann jedoch das LNB wieder an die Schüssel mit dem Multischalter angeschlossen hatte, kam wieder das bekannte Problem mit dem kurzzeitigen Empfang. Als ich dann im Receivermenü mal kurz durch die Schüssel-Einstellungen "sprang" (ich glaube, es war in der Einstellung LNB-Spannung - steht übrigens auf 13/18 Volt), hatte ich für 1-2 Minuten Empfang, dann wurde er zusehends schlechter, bis nix mehr kam.

    Ich kann es mir nicht erklären, aber ich tippe hier immer noch darauf, dass das LNB eine Macke hat...

    Mein Nachbar kauft jetzt noch ein neues MS-LNB, dann werden wir ja sehen...
     
  8. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Seltsames Problem mit LNB und Sat-Finder

    Warum seid ihr eigentlich noch nicht auf die Idee gekommen, dass der MS durch den defekt des alten LNB beschädigt wurde? Hört sich für mich nämlich ganz danach an.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  9. micha657

    micha657 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Seltsames Problem mit LNB und Sat-Finder

    Der Defekt trat am Eutelsat-LNB auf. Dieses hatte nur noch eine Ebene --> Vertikal/Low. Wenn jetzt der MS auch beschädigt wäre, dann müßte doch bei einem Tausch der beiden alten LNB's fast gar nix mehr gehen. Astra hätte dann nur noch V/L und bei den Eingängen von Eutelsat dürfte auch nur noch V/L funktionieren, da die anderen ja eventuell beschädigt sind???
    Ist aber nicht so. Ein Tausch der alten LNB's bringt alle Ebenen auf dem Eutelsat und nur noch V/L auf Astra. Also genau so, als ob nur das eine alte LNB kaputt ist. Das habe ich übrigens heute auch mal an meine Schüssel im Garten angeschlossen. Bringt auch bei mir nur noch V/L, alles andere ist tot.

    Aber Leute, seit heute Abend verstehe ich gar nix mehr. Der Nachbar hat sich jetzt ein zweites baugleiches neues LNB besorgt. Bei diesem tritt ebenfalls das oben geschilderte Problem auf. Egal wo ich das neue LNB dranhänge, auf dieser Sat-Position kommt nur unregelmäßig ganz kurz ein Signal. Die neuen LNB's sind übrigens Grundig GLQ 40 LNB's. Ach ja, und heute Mittag habe ich auch mal die Kabel zwischen Astra-LNB und MS erneuert, hatte auch keinen Sinn.

    Ich hab eigentlich nur noch zwei Ideen, dann bin ich am Ende:

    1.) Muss bei den Grundig-LNB's eventuell eine andere Einstellung im Menü gewählt werden? Im Moment halt Universal / DiseqC 1 - LNB1 oder LNB 2 / 22 Hz - Auto / LNB-Spannung 13/18 Volt

    2.) Verträgt sich das neue Grundig LNB nicht mit dem alten LNB unbekannter Herkunft? Eher sehr unwahrscheinlich. Es gibt jetzt eigentlich nur noch eine Möglichkeit, die ich noch nicht ausprobiert habe: da wir jetzt zwei Grundig LNB's haben: beide an die Anlage montieren und dann mal sehen...

    Ich bin im Moment absolut ratlos !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.152
    Zustimmungen:
    1.398
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Seltsames Problem mit LNB und Sat-Finder

    Ich habe mal Grundig LNB gekauft, da war von 3 LNB's Zwei Defekt.
    Nur mal als Qualitätshinweis.
    Das selbe schon mit Sharp erlebt.
    Die Einstellungen sind die selben, wie bei allen anderen LNB auch. Da ist nichts anderes.
     

Diese Seite empfehlen