1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SD-Ausstrahlung bei ARD und ZDF geht in die Verlängerung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. Januar 2020.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    100.003
    Zustimmungen:
    839
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Die Öffentlich-Rechtlichen erhalten ab 2021 kein Geld mehr aus den Rundfunkgebühren für die Satellitenausstrahlung in SD-Qualität, ein Abschalttermin ist aber trotzdem nicht in Sicht.

    Startseite | Weiterlesen...
     
    Berliner gefällt das.
  2. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.855
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    Und welche Logik ist hier zu sehen?
     
  3. Kurz

    Kurz Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.728
    Zustimmungen:
    769
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Speedport Smart 3
    Speedport Pro
    MR 401 B (1.0) (WLAN)
    Speed Home WiFi
    MR 201 (1.0) (LAN)
    D-Link DGS-1008D 8 Port Gigabit Switch
    Verlängerung = Geldverschwendung. Dann sollen sie den "Bedürftigen" lieber ein HD-Empfangsgerät kostenlos überlassen.
     
    b-zare und ibizamania gefällt das.
  4. Radiowaves

    Radiowaves Gold Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    760
    Punkte für Erfolge:
    123
    Da kann ich mir nur an den Kopf fassen. HD-taugliche Satreceiver werden einem regelrecht hinterhergeworfen. Sowas landet inzwischen auf dem Recyclinghof, weils dank integrierter Empfänger und Sky-Zwangsboxen immer weniger Notwendigkeit dafür gibt.

    Wetten, dass das benötigte Geld durch Einsparungen im Programm, vor allem in den Kulturradios reingeholt werden wird?
     
    DocMabuse1 und b-zare gefällt das.
  5. Blue7

    Blue7 Lexikon

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    22.893
    Zustimmungen:
    2.949
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    Undfassbar. Ist ja nicht so das neue TVs kein HD können. Stimmt sind ja 4K UHDs. Auch Ende des Jahrws hätte es getan
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    16.352
    Zustimmungen:
    706
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo 4K 8TB VTI Octo-Tuner (FBC-Frontend via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Zero 4K (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (ex AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 75" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 55" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x GT-Sat Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus (a"CSS)
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - nach DIN
    So etwas gibt es nur in Deutschland ....
    Da sitzen Leute in den entscheidenden Gremien die von der Realität keine Ahnung haben, alte und verborte Theoretiker die Geld aus dem Fenster werfen was nicht sein muss (an noch dazu total falschen Stellen, Programm-Inhalt werden ja super günstig gehalten).

    Eine Schande was da ab geht .... als würden wir in Deutschland nicht genug Geld aus dem Fenster werfen.

    Die sollten das Geld an die Kabelnetz-Betreiber mal zahlen das die ihre Bandbreite für die ÖR-HD-Programme mal hoch schrauben und auch Kabel-Kunden in den Genuss eines guten HD-Bildes mit voller Bandbreite kommen. Den wer nichts bezahlt bekommt keine volle Bandbreite im Kabel eben zur Verfügung gestellt ... wenn ich mir ein HD-Bild im Kabelnetz anschaue hier und dann eines das per DVB-S kommt (gleiches Empfangsgerät) sehe ich da einen riesen Unterschied.
     
    kingbecher gefällt das.
  7. -Loki-

    -Loki- Gold Member

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    501
    Punkte für Erfolge:
    123
    Also für eine winzige Minderheit wird nun wieder Geld in die Luft gepustet.

    Ich frage mich woher haben die diese Daten? Oder ist das nur ein Trick um über diese Masche doch irgendwie die Gebühren zu erhöhen?
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  8. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    54.926
    Zustimmungen:
    17.055
    Punkte für Erfolge:
    273
    Von Logik spricht ja keiner... ;) Ich verstehe es auch nicht....
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  9. DVB-T-H

    DVB-T-H Board Ikone

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    1.641
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky W+C+S+B+HD, Kabel Digital Home
    DVB-T2HD: Strong SRT 8540
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C (und DVB-T)
    Freenet-TV-Stick
    Die ARD sollte mal anfangen, ihr SD-Angebot als ersten Schritt einzuschränken. Denkbar halte ich z. B. die Einschränkung auf jeweils eine SD-Regionalvariante der dritten Programme oder gleich ein Abschalten der dritten Programme in SD. Das wäre ein klares Signal, dass die Leute etwas unternehmen müssen.
     
    DocMabuse1 und Sky Beobachter gefällt das.
  10. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.806
    Zustimmungen:
    8.107
    Punkte für Erfolge:
    273
    Die Logik ist folgende: da die Privaten die SD Ausstrahlung wegen HD Verschlüsselung auf lange Sicht fortsetzen, ist eine gemeinsame Abschaltung wie bei analog nicht möglich. Das heißt, man müsste es alleine durchziehen. Davor hat man Sch*ss, weil man befürchtet, dass viele dann ARD/ZDF links liegen lassen, weil sie keinen Bock auf den Technikkram haben mit Sendersuchlauf etc. Die Logik ist letztlich die brutale Konkurrenz am TV Markt. Man muss möglichst einfach auf den Schirm kommen, möglichst auf Augenhöhe mit den Privaten.

    Irgendwann wird man sich dazu durchringen müssen, aber es hat sich schon angedeutet, dass man derzeit dazu noch nicht den Mumm hat. Dass man aber bis 2024 weiter in SD senden kann, glaub ich dann doch nicht, man wird vorher irgendwie ohne die Privaten aussteigen müssen. Aber offenbar hat man da derzeit noch keinen konkreten Plan dazu.
     
    Wambologe gefällt das.