1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schwierigkeiten bei ARD HD

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Charlie4712, 26. Dezember 2012.

  1. Charlie4712

    Charlie4712 Neuling

    Registriert seit:
    27. November 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe folgendes Problem, ich habe meine SAT-Anlage am Haus versetzt, an dieser Anlage ist 6 Receiver angeschlossen. Davor ging alles optimal, seitdem habe ich bei einem SKY-Receiver (ohne Karte) das Problem das bei ARD HD nachmittag von ca. 14 Uhr bis 21 Uhr sich das Bild teilweise verzieht bzw. "verschwimmt". Ich habe bei meine Anlage eine Signalqualität von 88 % und eine Signalstärke von 78 %. Was kann der Grund dafür sein. Vielen Dank für eine INFO.
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Schwierigkeiten bei ARD HD

    Hat der Sky-Receiver einen Namen ?
    Wie ist die Anlage aufgebaut (von Antenne über LNB über Kabel bis hin zum Multischalter zu den Kabelwegen, Kabeltypen, Stecker hin zu welcher Antennendose) ?

    Stecker geprüft (wie in jedem Beitrag der sich mit einem solchen Problem hier befasst als erstes vorgeschlagen) ?
    Receiver an einem anderen Anschluss mal getestet (=Ausschlussverfahren anwenden !) ?
    Anderen Ausgang am Multischalter mal auf diesen problematischen Anschluss gelegt ?

    Viele Wege führen nach Rom, man kann jeden mal austesten !

    P.S. das bei digitalem TV ein Bild "verschwimmt" oder "verzieht" ist nicht möglich, da gibt es faktisch nur Nullen + Einsen (Bild nicht da oder Bild da).... ein "Zwischenschritt" wäre nur ein digitales Mosaik, auch digitales Rauschen genannt. Das äußert sich aber in einem abgehackten Ton und einer Kästchenbildung des Bildsignals.
     

Diese Seite empfehlen