1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schwierige Fragen zur TF4000 Installation (DiseqC, LoopThrou etc.)

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von WoBa, 17. Januar 2002.

  1. WoBa

    WoBa Neuling

    Registriert seit:
    17. Januar 2002
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Valley
    Anzeige
    Hoi,

    ich sitze hier in einem Mehrfamilienhaus mit einer geteilten digitalen SAT-Anlage, die auf Astra und Eutelsat ausgerichtet ist.

    Wenn ich die Kanaele suche (Autosearch), dann muss ich Disseqc aktivieren, damit der Receiver ueberhaupt etwas findet. Im Aktivierungsmenue werde ich nach Parametern von Diseqc gefragt (Position 1, 2,3,4, MiniA, MiniB, , vgl. http://www.olbort.com/download/tf4000pvr_deutsch_beta.pdf, Seite 36). Wenn ich als Satellit Astra eingegeben habe, dann bekomme ich nur auf den Position 1 und 3 Empfang. Wenn ich als Satellit Hotbird eingebe, dann bekomme ich Empfang auf den Positionen 2 und 4. Welche Einstellung ist hier denn korrekt? Und was ist MiniA und MiniB? Und welche Settings sind korrekt bei den anderen Parametern in diesem Menue?

    Weiter habe ich mal ausprobiert, als Satellit "Nile" einzugeben; zu meiner Verwunderung hat der Autosearch prompt Sender gefunden. Wie das?


    Und wie loese ich am guenstigsten folgendes Problem:

    Ich muss neben TF4000 und TV einen weiteren VCR anschliessen. Ich habe mitterweile verstanden, dass ich dazu einen weiteren Receiver benoetige (analog oder digital). Ich habe aber nur 2 beschaltete Dosen zum Anschluss an den Multiswitch verfuegbar.

    Szenario 1: an die eine Dose einen Verteiler anschliessen, ein Signal an den Satreceiver vom VCR, den anderen den TF4000. (Der Verteiler muss wohl DC trennen, oder? Wo bekommt man so einen Verteiler?) Von der anderen Wanddose auf den zweiten Eingang vom TF4000 gehen.

    x
    x +----Rec----VCR
    xo---Verteiler+
    x +-----------TF4000 (1)
    x
    xo------------------------TF4000 (2)
    x


    Szenario 2: vom Verteiler mit beiden Kabeln auf die beiden Eingaenge vom TF4000 gehen; von der anderen Wanddose zum VCR:

    x
    x +-----------TF4000 (1)
    xo---Verteiler+
    x +-----------TF4000 (2)
    x
    xo-----------------------Rec----VCR
    x


    Szenario 3: TF (1) durchschleifen auf TF (2) (vgl. Szenario 2.2 aus dem TF4000-Handbuch

    Szenario 4: Durchschleifen auf VCR:

    x
    xo-----------TF4000 (1)
    x |
    x +----Rec----VCR
    x
    xo-----------TF4000 (2)
    x


    Koennen in diesen Szenarios der externe Receiver und die beiden internen TF4000-Receiver parallel betrieben werden? (Kann ich auch einen analogen Receiver an den durchgeschleiften Ausgang des TF4000 haengen? Kann ich mit dem Receiver am durchgeschleiften Ausgang ein anderes V-Programm waehlen als am durchschleifenden Tuner vom TF4000, wenn dieser auch ein V-Programm gewaehlt hat? (Mischen von V und H geht ja wohl nicht, oder?)

    Wenn ich von TF(1) auf TF(2) durchschleife, kann ich dann zwei unterschiedliche V bzw. zwei unterschiedliche H-Programme für die beiden Tuner waehlen?

    Muessen die Programme im Durchschleiffall vom selben Satelliten kommen?

    Koennen sich in den obigen Szenarios die beiden Receiver (der fuer den VCR und der TF4000) beschaedigen? Welche Parameter muss ich wie konfigurieren?

    Schon vorab vielen Dank fuer jeden hilfreichen Hinweis!


    P.S.: Die Kurzerklaerung unter http://www.diseqc.de/ hat mir leider auch nicht weitergeholfen.
     
  2. Lara

    Lara Silber Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2001
    Beiträge:
    743
    Hallo
    Ich kann dir die Fragen nicht beantworten,
    aber geh mal da in das Board,da wird öfter besucht als das hier.
    http://www.topfield.de/
     
  3. benakiba

    benakiba Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Hannover
    Das sind ja eine Menge Wünsche auf einmal. Für eine genaue Antwort fehlen leider ein paar Hinweise.

    Ich gehe mal von folgendem Szenario aus. Zwei Stichleitungen gehen in Dein Wohnzimmer (oder wohin auch immer). Die verwendeten LNBs sind Universal-LNBs (ich glaub die haben 9,75 und 10,6 GHz).

    Wenn Du beim 4000er im Einstellungsmenü Universal-LNB aktivierst, wird DISEqC und damit das 22 KHz-Signal automatisch eingeschaltet. Wenn unterm Dach am Multiswitch alles richtig verdrahtet ist, musst Du unter DISEqC bei ASTRA die 1 einschalten und bei Hotbird die 2. Danach sollte der automatische Sendersuchlauf einwandfrei funktionieren. GGf. musst Du die LNB-Frequenzen einzeln einstellen.

    Zu Deiner Verdrahterei gebe ich besser keine Hilfe, das ist selbst mir zu hoch.

    Gruss
    Stefan

    [ 06. Februar 2002: Beitrag editiert von: benakiba ]

    [ 06. Februar 2002: Beitrag editiert von: benakiba ]</p>
     

Diese Seite empfehlen