1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schweiz: SRF boykottiert "Comeback-TV" - Timeshifting-Verbot?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. Februar 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.289
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Das Schweizer Fernsehen hat die Ausstrahlung eines Werbespots für das IPTV-Angebot Sunrise TV abgelehnt. Begründung: Die vom Betreiber angebotene Funktion Comeback-TV, mit der im laufenden TV-Programm aller Sender bis zu 28 Stunden lang zurückgespult werden kann, verstoße möglicherweise gegen geltendes Recht.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. stromleitungstv

    stromleitungstv Senior Member

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Schweiz: SRF boykottiert "Comeback-TV" - Timeshifting-Verbot?

    Meine Meinung ist, wer Werbung schauen will, soll es machen, aber mich nicht dazu Zwingen, in dem man das mit Vorspulsperre verhindern will.
    Wenn ich kein Aufnahmegerät hätte, hab ich auch die Möglichkeit umzuschalten.
    Ich finde das eh als unnötigen Zwang, da man immer noch die wahl hat auf ein anderen TV-Eingang zu schalten um in der Zwischenzeit was anderes zu schauen. (DVB-T od,Analog)
    Wer sich diesen Schwachsinn hat einfallen lassen, sollte mal alle seine Schrauben nachziehen lassen.
     
  3. Olligator

    Olligator Senior Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Schweiz: SRF boykottiert "Comeback-TV" - Timeshifting-Verbot?

    Hier geht es aber nicht darum, Werbung in einer persönlichen Aufnahme zu überspringen oder vorzuspulen, sondern das das TV Programm aller bei Sunrise TV verfügbaren Sender bis zu 28 Stunden lang zurückgespult werden kann!

    Zitat:
    Rechtlich umstritten ist, ob von IPTV- und Kabelanbietern automatisch angefertigte Mitschnitte für zeitversetztes Fernsehen mit einer vom Zuschauer angestoßenen Aufnahme im Sinne einer Privatkopie gleichzusetzen sind oder einen Verstoß gegen die Urheberrechte der Sender darstellen, weil durch die Dauerarchivierung längerer Programmstrecken die Verfügbarkeit der ausgestrahlten Inhalte deutlich erhöht wird.

    Grüße Olligator
     
  4. arcade99

    arcade99 Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020HD
    Dreambox 800HD SE (2x)
    Technisat HD S2 Plus
    Technisat HD8-S
    Triax TDS 88cm
    Schwaiger 5/8 (SEW 5458)
    AW: Schweiz: SRF boykottiert "Comeback-TV" - Timeshifting-Verbot?

    @stromleitungstv

    Du solltest das ganze mal durch die Brille der Anbieter sehen. Die haben das aus ihrem Blickwinkel nunmal verständliche Ziel, dass wir die Werbung schauen, weil nur das die Preise für Werbung oben hält.
     
  5. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.108
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Schweiz: SRF boykottiert "Comeback-TV" - Timeshifting-Verbot?

    Ob ich jetzt ein Programm aufzeichne oder comebacke: Die rase ich immer durch die Werbung.

    Der Vorteil von Comeback TV ist halt: Wenn ich vergessen habe etwas aufzuzeichnen, ist es nicht verloren.

    Die Kritik von SF finde ich schon fast frech. Bei RTL kann ichs ja verstehen. Bei SF aber nicht.
     
  6. gixngoxn

    gixngoxn Neuling

    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Schweiz: SRF boykottiert "Comeback-TV" - Timeshifting-Verbot?

    Die Sender sollten sich mal Gedanken über ihr "veraltetes" Geschäftsmodell machen. Die leben noch im Mittelalter! Wer fährt heute noch mit der Pferdekutsche von München nach Hamburg, oder wer schreibt noch mit einer Schreibmaschine? Die Zeiten haben sich geändert! Gott sei Dank für die Menschheit. Sonst würden wir wohl noch immer in Höhlen hausen und Mammuts hinterherjagen.

    IPTV macht die Reichweitenmessung um vieles einfacher. Man braucht keine Geräte zur Reichweitenmessung mehr. Es genügt ein Klick in der Datenbank und man weiß auf welcher Set Top Box was wann geschaut würde. Da sollten sich doch die Marketingverantwortlichen der Sender die Hände reiben. Sollte man mal denen sagen.:winken: Wir Kunden sind doch im Alltag schon gläsern (google, Kundenkarten,...). Und Dank IP geht das auch beim Fernsehen!

    Es interessiert mich nicht auf meinem Computermonitor eine verpasste Sendung anzusehen. Vielleicht auch noch verpixelt und in mieser Qualität. Wieso hab ich mir einen großen Flatscreen ins Wohnzimmer gestellt? Ich setzt mich auf die Couch, nehm die Fernbedienung, lehne mich zurück und schau jene Sendungen an, die ich vergessen habe aufzunehmen.

    Danke Sunrise, danke Swisscom und all die anderen innovativen IPTV-Anbieter die comeback TV für uns Konsumenten möglich machen. Kämpft für unsere Freiheit und laßt euch nicht unterkriegen!
     
  7. Nederland TV

    Nederland TV Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Schweiz: SRF boykottiert "Comeback-TV" - Timeshifting-Verbot?

    Der Sunrise-Sponsoring-Werbespot mit "Comeback TV" war heute Abend vor und nach der Sendung "Kassensturz" auf SF1 zu sehen.

    Hintergründe, warum der Spot jetzt doch gesendet wird, konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen.

    Groetjes

    Nederland TV
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2012
  8. Mark100

    Mark100 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    145
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Schweiz: SRF boykottiert "Comeback-TV" - Timeshifting-Verbot?

    Auch der ORF hat schon Spots für Werbung von Privatsendern in der Vergangenheit abgelehnt. Seit einigen Jahren - seit der ORF an der ORS beteiligt ist - düfte man das nicht mehr so eng sehen, jetzt laufen auch Spots von Sky (früher undenkbar). Kann mich noch erinnern, dass man in den 90er Jahren lieber den Politikern den Mund bei Pressekonferenzen abgeschnitten hat (sichtbar ab Nase aufwärts) nur weil ein Mikrofon von Radio CD (damals ein österr. Privatradiosender der mangels Privatradiosgesetz in Österreich vom Ausland aus nach Österreich einstrahlen mußte) am Tisch stand.

    Sind schon lustig die ÖR...
     
  9. Nederland TV

    Nederland TV Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Schweiz: SRF boykottiert "Comeback-TV" - Timeshifting-Verbot?

    Inzwischen habe ich in Erfahrung gebracht, dass nur der Sponsoring-Werbespot mit Comeback TV vor und nach dem Meteo von Publisuisse/SRF nicht zugelassen wurde.

    Der normale Comeback-TV-Werbespot darf hingegen schon gezeigt werden.

    Und der, so hat man das Gefühl, läuft jetzt um so häufiger.
    Gestern lief er vor und nach der Ziehung der Lottozahlen jeweils zwei Mal.
    Also innerhalb von 10 Minuten gleich vier Mal.

    Und das ohne Comeback TV
    :rolleyes:
     
  10. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.207
    Zustimmungen:
    1.417
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Schweiz: SRF boykottiert "Comeback-TV" - Timeshifting-Verbot?

    Hier gibt es einen Anbieter, der die Leistungen eines anderen widerrechtlich nutzt (der Fernsehsender) um wirtschaftlichen Erfolg zu haben. Das hat nichts mit veralteten Geschäftsmodellen zu tun. Das ist schlichtweg Piraterie.
     

Diese Seite empfehlen