1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schweiz: IPTV-Angebot für normales ADSL soll eingestellt werden

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. August 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.080
    Anzeige
    Die Swisscom will die abgespeckte Version ihres IPTV-Angebots "Bluewin TV" einstellen. Als Grund nannte der Telekommunikationsbetreiber die zu hohen Installationskosten für "Bluewin TV Light".

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. cymbol

    cymbol Platin Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    2.728
    Ort:
    Bayern
    AW: Schweiz: IPTV-Angebot für normales ADSL soll eingestellt werden

    Ist das nicht genau die Technik, die die T-Com aktuell hier einführen will :confused: ?
     
  3. malley1990

    malley1990 Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    41
    Technisches Equipment:
    d-box 2
    AW: Schweiz: IPTV-Angebot für normales ADSL soll eingestellt werden

    natürlich:D
     
  4. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.721
    AW: Schweiz: IPTV-Angebot für normales ADSL soll eingestellt werden

    Die Telekom wollte das nie - die setzten von Anfang an auf VDSL2 als einzige Variante. Aber der ganze Markt hat ja groß getönt, das würde auch alles ganz wunderbar über ADSL(2+) funktionieren und die Telekom würde die Kunden nur veralbern, wenn sie sagen, man bräuchte höhere Reserven auf der Leitung.

    Tja...
     
  5. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Schweiz: IPTV-Angebot für normales ADSL soll eingestellt werden

    Ach und nur weil die schweizer behaupten es geht nicht (und inoffiziell was ganz anderes dahinter stecken könnte) heißt es gleich das nie gehen wird?

    Man sollte erstmal die erfahrungsberichte HIER abwarten und dann meckern ;).
    Von der Geschwindigkeit her sollte es da jedenfalls keine Probleme geben. Und da die t-com eh alle adsl2+ gebiete auf vdsl2 umstell sollte es da auch keine probleme mehr geben.
     
  6. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Schweiz: IPTV-Angebot für normales ADSL soll eingestellt werden

    schonmal was von overhead gehört ?
     
  7. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Schweiz: IPTV-Angebot für normales ADSL soll eingestellt werden

    Sicherlich... Nur wird der overhead hier sicherlich nicht greifen. Wieviel bandbreite benötigt ein sender bei iptv? 1600 kbits sollten doch ohne probleme möglich sein...

    Hier geht es aber nicht um das technische bzw. die bandbreite sondern um die hohen installationskosten der hardware....

    Mal davon abgesehen das man bei diesen sperrlichen angaben eh nur über den grund der abschaltung spekulieren kann.
    Ich warte jedenfalls mal auf erahrungsberichte hier bzw. auf die aussage der t-com...
     
  8. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.721
    AW: Schweiz: IPTV-Angebot für normales ADSL soll eingestellt werden

    Nochmal:
    Es werden jetzt zwar vermehrt VDSL2-fähige LineCards in die HVt eingebaut, aber das bringt nur den Kunden etwas, die in unmittelbarer Nähe der HVt wohnen! Einen breiten outdoor-Ausbau von VDSL2 gibt es auch weiterhin nur in 50 Städten (bis Ende 2008). D.h. ab einer gewissen Leitungslänge geht es wieder stark bergab mit den Datenraten und es geht auf normales ADSL-Niveau.


    Das Problem bei IPTV über ADSL(2+) ist, dass die Streams stark bandbreitenlimitiert sind, da man ja noch genügend "Platz" auf der Leitung halten muss, um normales surfen und Telefonie zu ermöglichen. DSL16+ von der Telekom wird nur verkauft, wenn man mindestens 10mbit/s auf die Leitung kriegt und es soll eine Reserve von mindestens 6mbit/s neben IPTV geben. Gleichzeitig beschränkt man damit auch alle VDSL2-Kunden, die eigentlich Bandbreite noch und nöcher hätten um Streams mit deutlich höheren Raten zu verkraften. Jetzt heißt es aber, die SD-Streams müssen so niedrig kodiert werden, um sie auch über ADSL2+ vertreiben zu können. Und ein doppeltes Kodieren lohnt nicht, bräuchte man doch die gesamte Infra doppelt.

    Im übrigen ist das nicht "nur in der Schweiz" so, sondern eigentlich weltweit. Frag mal die HanseNet homeTV-Kunden oder die Jungs in Frankreich oder Italien. IPTV macht Sinn und ist de facto die Zukunft - aber nur, wenn die Bandbreite an den Anschlüssen ausreicht und man die Streams entsprechend breit anlegen kann.

    Die Kabelgesellschaften werden langfristig DVB auch vollständig aufgeben und alles auf IP umstellen, da damit sehr hohe Bandbreiten je Kunde erreicht werden können - Fernsehen wird auch dann nur noch per IP vertrieben.


    Edith sagt:
    1600kbit für einen TV-Stream? Du saugst dir deine Filme wohl auch aus dem Netz, Spiderman3 auf ner einzelnen CD, was? :D Sorry, das ist grauenhaft, fast WebClip-Niveau. Im Augenblick wird mit 2,5mbit/s (mpeg4/h.264) bei SD gearbeitet - wünschenswert wären eher 4MBit/s. Gut, DSF oder MTV kriegt man damit auch nicht schöner, da diese schon "ab Werk" grauenhaft senden - nur gute 2,5mbit/s MPEG2 über DVB-S.
     
  9. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Schweiz: IPTV-Angebot für normales ADSL soll eingestellt werden

    Nochmal die schweizer haben es wegen der TECHNIK wieder begraben. NICHT wegen Bildqualität oder anderen schwierigkeiten...
    Achja 16 mbit sollten doch zumindest wenn man die datenrate ausreichen. Genauso wie 10 mbit. auch bei datenraten von 4 mbit sollte das doch reichen? Ich verstehe nicht wie man aus dieser News Sachen herausliest die gar nicht da sind. Bzw nicht öffentlich da sind...
    Was erwartet man? utopische 20 mbit stream bandbreite bei mpeg4? das wäre fast 40 mbit bei mpeg2... (achja das ist ne grobe rechnung. bevor mir wieder unwissenheit vorgesagt wird). 4mbit sind jedenfalls auch mit adsl2+ bzw.bald vdsl2 möglich.

    Dank den ausbau auf vdsl2 kann die telekom jedenfalls nicht mit der ausrede "zu teure technik" kommen...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. August 2007
  10. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.721
    AW: Schweiz: IPTV-Angebot für normales ADSL soll eingestellt werden

    Es lohnt sich immer, Branchennews zu lesen, wenn es um sowas geht. Die unzureichende digitalfernsehen.de Meldung habe ich gar nicht gelesen. Von daher hier mal dieser Link zu heise: http://www.heise.de/newsticker/meldung/93816

    Das größte Schweizer Telekommunikationsunternehmen Swisscom stellt den Vertrieb seines IPTV-Angebots Bluewin TV auf ADSL-Basis definitiv ein, meldete die Schweizer Handelszeitung. Die Gründe dafür, bestätigte Swisscom-Sprecher Carsten Roetz gegenüber heise online, lägen in der unzureichende Qualität des "Bluewin TV light"-Angebots unter ADSL sowie in den zu hohen Installationskosten, um den häufig unzureichenden Hausanschluss für IPTV aufzurüsten.

    [...]

    ;)

    Zu den Datenraten und weshalb 2,5mbit/s für ADSL2+ angepeilt werden: siehe oben.
     

Diese Seite empfehlen