1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schwedischer Hersteller stellt weltweit ersten Android-TV vor

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. April 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.691
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Stora Höga - Der schwedische Hersteller People of Lava will im September einen digitalen Full-HD-Internetfernseher auf den Markt bringen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    "Kombination aus Smartphone und Full-HD-LED"

    Häääää,
    wie soll man das Ding denn wie ein Smartphone in die Tasche stecken können? :confused::confused:
    Mobilität ist doch wohl Grundvoraussetzung für ein Smartphone!

    Ich habe noch nie jemanden mit einem 42 Zoll Fernseher an der Backe telefonierend durch die Einkaufsstraßen laufen sehen - wäre aber ein interessanter Anblick... :D:D:D
     
  3. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Schwedischer Hersteller stellt weltweit ersten Android-TV vor

    Androis ist kein Smartphone OS, sondern ein OS für "Kleincomputer". Passt doch wunderbar für sowas wie einen Fernseher mit Internetfunktion.
     
  4. Kofferträger

    Kofferträger Junior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Schwedischer Hersteller stellt weltweit ersten Android-TV vor

    Ja, wenn die FB auch die Neigungssensoren etc. hat, ist das eine wirklich gute Idee. Wer die ganzen Apps die es für Android gibt kennt, weiß was das bedeuted... ;-)
     
  5. skykunde

    skykunde Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    129
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Schwedischer Hersteller stellt weltweit ersten Android-TV vor

    Der Markt für normale Computer wird immer kleiner wegen diesen Dingern. Und dann gibts PCs nur noch abgespeckt zu kaufen. Die Leute haben ja dann den Internetanschluss bereits in ihrem Handy oder eben in ihrem Fernseher. Und gleichzeitig kann man auf diese Weise die von der Regierung gewünschte Zensur einführen, da man nur noch Appstores hat und auch nur die Domains, Scripts und Software zulässt, die dem Gerätehersteller passen. Wie bei den DVB-Receivern, da gibt es auch nur proprietären Müll für die Masse und die Perlen nur für Profis und Wissende.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2010
  6. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.859
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Einige Antworten

    1)
    Im Artikel wird das Ding aber als "Kombination aus Smartphone und Full-HD-LED" beschrieben. Für mich ist aber die Grundvoraussetzung, damit etwas mit der Eigenschaft "Smartphone" belegt werden kann die Mobilität.

    2)
    Heute morgen habe ich noch in der Zeitung gelesen, daß die PC-Preise Steigen werden, wegen einer Verknappung der Komponenten, und einem gleichzeitigen Anziehen der Nachfrage.
     
  7. Kofferträger

    Kofferträger Junior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Schwedischer Hersteller stellt weltweit ersten Android-TV vor

    Das ist Unsinn, wir reden hier nicht über den Apple-Apps Markt, sondern über Android - und das ist OpenSource wie z.b. Linux, da kann jeder der will was programmieren und es im Market anbieten, der Großteil da ist auch völlig umsonst (im Gegensatz zu den Apple Apps).
    Schau dir besser mal Android an, bevor du darüber ablästerst.
     
  8. Tobias Claren

    Tobias Claren Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    DBox2, Sagem 1xI mit Sportster-Image (Spiele/PlugIns/Tools auf Knopdruck installieren und deinstallieren).
    Android als Ersatz auf Enigma2-Boxen?!

    Was sind denn "Perlen" für Profis?
    Enigma2? Eine recht schäbige Perle.....

    Ist ja ach so offen, aber es tut sich scheinbar nichts mehr.
    Wenn es nur die alte statische Oberfläche wäre (im Vergleich z.B. mit dem MS MediaCenter), die Wiedergabe Videodateien ist unvollständig und man kann oft nicht spulen. Bildanzeige braucht ein extra PlugIn, alles braucht ein extra PlugIn. Was bei Windows der BlueScreen, ist bei Enigma2 der GreenScreen. Den sehe ich z.B. aktuell immer wenn ich in die Netzwerkeinstellungen will. Also neu flashen, denn LAN geht dann auch nicht mehr. Das Original Flash für das Gerät einzusetzen ist auch nicht so prickelnd. Da ist alles rudimentär. HD+ einzurichten erfordert da tiefer gehende Linuxkentnisse mit Terminalverbindung.

    Timeshift scheint in jedem Gerät (wo es läuft) bzw. Image praktisch nicht vorhanden zu sein.
    Zumindest nicht permanent. Per PlugIn ist es nicht immer lauffähig. Die einfache Bedienung wie z.B. bei Humax mit jederzeit "spulen" über die Wiedergabeknöpfe ist tatsächlich nicht normal.
    Das nachträgliche speichern ganzer Sendungen bzw. sogar nach umschalten ist etwas besonderes das in manchen Images mit dem PermanentTimeshift-PlugIn funktioniert. Üblicherweise lädt man über die Box die PT-Version die der Imnage-Ersteller anbietet, und die muss nicht alle FUnktionen anbieten.


    Übler Bug: Ab einem Terrabyte lässt sich eine Festplatte nicht weiter beschreiben.
    Abbruch mit der "Frage" (die Box weiß so etwas nicht mal selbst) ob die Festplatte voll ist.
    Dann lässt sich auch nichts mehr löschen. Nur für wenige Sekunden nach einem Neustart kann man mit flinken Fingern ins Aufnahmenmenü (oder über eine iPhone-App schon vorher wenn das Netzwerk steht) und etwas löschen. Ist die Grenze dann wieder unterschritten, kann man auch anderes löschen.

    Eine 2TB-Platte wird so zu 50% nutzlos... Das weiß man aber erst wenn es zu spät ist.
    Ist auch nichts was man vorher erfährt.


    Android wäre ein Segen als Alternative auf solchen Receivern.
    Und gerade die Kommunikationsfähigkeiten wären auf Fernsehern und DVB-Receivern sehr nützlich.

    Z.B. Internet-Telefonie (als Eingabe könnte eine USB-Soundkarte unterstützt werden), Videotelefonie/Messenger (Webcam) usw..

    Die "Apps" wären auch bedeutend vielfältiger als z.B. die paar speziell für Enigma2 programmierten PlugIns.

    Und die Unterstützung von Fernsehen wäre für Smartphones auch kein Fehler. Wobei da die Hersteller z.B. DVB-T einbauen müssten.
    Die Chinesen machen das bei GSM-Mobiltelefonen für unter €100. Geräte z.B. von LG sind noch die Ausnahme (und auch keine wirklichen Smartphones). Bei anderen (größeren) Geräten mit USB könnte man auch USB-TV-Tuner unterstützen.
     
  9. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.334
    Zustimmungen:
    428
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Schwedischer Hersteller stellt weltweit ersten Android-TV vor

    Wenn das TV-Gerät noch die Standard-Schnittstelle CI 1.0 hat, in dem alle beliebten Module laufen, dann wäre das eine erfreuliche Gegenentwicklung zum Vorteil der Verbraucher :).

    Kein Hersteller muß das ungenormte CI+ einbauen, die Schweden erst recht nicht, in Deutschland erfolgt das zum Nachteil aller Bürger :(.

    Dream-Multimedia sollte TV-Geräte mit seinem offenen System herstellen,
    freie Linux-Firmware ohne Restriktionen :D.

    Und dann noch steckbare Tuner-Module für alle Übertragungs-Standards:
    DVB-S2 und DVB-T2 und DVB-C2 und DVB-C (benötigt noch jemand einen Analog-Tuner?).

    :winken::LOL:
     
  10. Tobias Claren

    Tobias Claren Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    DBox2, Sagem 1xI mit Sportster-Image (Spiele/PlugIns/Tools auf Knopdruck installieren und deinstallieren).
    AW: Schwedischer Hersteller stellt weltweit ersten Android-TV vor

    Naja, bei so offenen System wie Android sollte es möglich sein HD+ ohne spezielle Hardware zu nutzen.
    Bei Enigma2 reicht aktuell schon ein entsprechendes Image und man kann mit der Fernbedienung und LAN-Anbindung (das funktioniert nach der Installation automatisch) ein Softcam wie SCam installieren. Nur noch in einem extra Menü (ein Softcam-Manager) einschalten, und HD+ läuft.

    Vorrausgesetzt man hat eine gültige Karte! Nicht dass hier jemand mit Halbwissen glaubt das wäre "Schwarzsehen" :) .
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2010

Diese Seite empfehlen