1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schwarze Zahlen bei Kabel Deutschland - Kundenzahl schrumpft

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. Februar 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.359
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hat im abgelaufenen Jahr sowohl beim Umsatz als auch beim Nettogewinn einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht und im Jahresverlauf 721 000 neue Verträge abschließen können. Trotzdem ging die Zahl der versorgten Haushalte zurück.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Zauberzunge

    Zauberzunge Senior Member

    Registriert seit:
    9. Juni 2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Sky S HD3
    AW: Schwarze Zahlen bei Kabel Deutschland - Kundenzahl schrumpft

    Ja ist klar... Ich möchte ja gerne wissen wie viel sofort weg sein würden, wenn sie eine Alternative hätten!
     
  3. Musicnapper

    Musicnapper Junior Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Schwarze Zahlen bei Kabel Deutschland - Kundenzahl schrumpft

    Da zeigt sich mal wieder das die Überrumpelung der Kunden zum Erfolg führt :p
     
  4. iceman70

    iceman70 Senior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Schwarze Zahlen bei Kabel Deutschland - Kundenzahl schrumpft

    Ich frage mich wie man von schwarzen Zahlen sprechen kann wo man fast 3 Milliarden Schulden hat?
     
  5. yoshi2001

    yoshi2001 Gold Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    158
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Schwarze Zahlen bei Kabel Deutschland - Kundenzahl schrumpft

    Ich selber habe meinen Kabelanschluss ebenfalls gekündigt.
    Der Grund der Kündigung ist, das einfach zu viele Digitale Sender Ersatzlos abgeschaltet oder durch Sender Ersetzt wurden die völlig uninteressant und teilweise in einer Anderen Sprache sind.

    Ein weiterer Minus Punkt ist das der Monatliche Abo Preis dabei gleich bleibt.:wüt:
     
  6. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Schwarze Zahlen bei Kabel Deutschland - Kundenzahl schrumpft

    Bei Internet und Telefon ist KD unschlagbar. Deswegen wohl auch das gute Ergebnis.
     
  7. Toffee

    Toffee Platin Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Schwarze Zahlen bei Kabel Deutschland - Kundenzahl schrumpft

    Auch in sachen Kundenservice (kostlose Hotline, feundliche Mitarbeiter) ist KD besser, wie so manch anderer Anbieter
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.883
    Zustimmungen:
    4.173
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Schwarze Zahlen bei Kabel Deutschland - Kundenzahl schrumpft

    Wieviele "automatische" PayTV Abos da wohl dabei sind...
     
  9. rs-lennep

    rs-lennep Gold Member

    Registriert seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Schwarze Zahlen bei Kabel Deutschland - Kundenzahl schrumpft

    Wenn ich die vielen negativen Berichte hier im Forum und anderswo betrachte, können deren Produkte wohl nicht so "innovativ" sein, wie die KD-Verantwortlichen einem einreden wollen.

    Da ich die Verhältnisse hier mit denen in den Staaten aus eigener Hand vergleichen kann (auch wenn sie direkt nich vergleichbar sind), muss ich den Kabelnetzbetreibern hierzulande ein gespaltenes Kundenverständnis konstatieren. Hier fehlt die Konkurrenz, bei Nichtgefallen der Angebote, zu einen anderen Anbieter in der gleichen Region wechseln zu können. Das geht hier leider nicht!
    Ich kann Kunden nur gewinnen, wenn ich ihm attraktive Angebote zu von ihm als fair angesehenen Preisen anbiete und alles tue, um ihn als Kunden zu behalten. Letzteres wird grob fahrlässig versäumt. Ich vermisse breiter gefächerte Angebote (mehr preisgünstigere Pakete mit weniger Sendern im Paket) aus denen ich mir die Pakete aussuchen kann, deren Sender ich sehen will. Der eine interessiert sich für das (würg) Angebot von RTL, Sat.1 und Co., ein weiterer für das (hüstel, hüstel... nicht viel bessere) Angebot der ARD- und ZDF-Sender, ein dritter für Sportsender, für Dokus, für Serien oder Spielfilme, und, und, und...

    Ich vermisse ebenso das Einspeisen weiterer (HD- und/oder SD-)Sender. Im Falle von Engpässen sollte die KNB die Zahl der analog eingespeisten Sender auf das von den Landesmedienanstalten normierte Mindestmaß zurückstutzen. Mit attraktiven Digitalangeboten gepaart mit (von mir aus auf das Nötigste reduzierte und damit preiswerte) Receiver, könnte sich die Zahl bei denen, die z.B. aus mietrechtlichen Grünen, keine Schüssel aufstellen können oder dürfen, schnell erhöhen.

    Vielleicht gibt es Veränderungen, zumindest hier in NRW und Hessen, wenn Unitymedia spätestens ab Januar '13 etliche bisher verschlüsselt eingespeiste Sender nur noch unverschlüsselt einspeisen darf. Ein erster Anfang ist -ob man es mag oder nicht- mit den seit Anfang des Monats für Neukunden zusätzlich kostenpflichten P7S1-Sendern (+ 4 EUR), womöglich gemacht. Weitere Schritte werden vielleicht folgen. Wir müssen es abwarten.

    KD verlor im letzten Jahr rund 320.000 Kunden. Wie viele Kunden verloren UM und KabelBW (habe die Zahlen nicht herausgesucht)? Insofern sind die von der ANGA angezweifelten Anteilsverhältnisse von SAT und Kabel wohl doch realistisch.

    Alle KNB modernisieren ihre Netze seit Jahren, um auch weitere, früher nicht denkbare Dienste, wie Telefon und Internet, anbieten zu können. Inzwischen bitten sie ein wesentlich flächendeckender verfügbares Breitbandnetz an als der einstige Staatsmonopolist. Dieses in Bonn ansässige Unternehmen konzentriert sich bei der -auch für ihn notwendigen- Modernisierung seines Netzes aber auf die großen Städte. Außerhalb dieser Metropolen sind 16 MBit/s das Maximum des Anbietbaren - wenn überhaupt. VDSL oder noch schnellere Geschwindigkeiten bei der Telekom und den Unternehmen, die ihre Dienste über von ihr gemietete Leitungen anbieten, sind Zukunftsmusik. In vielen Bereichen sind selbst 1 oder 2 MBit/s oft das schnellste der Gefühle.
    Hier haben -so sehr man sie andersorts auch kritisieren mag- die KNB die Zeichen der Zeit erkannt. Bei mir sind per Telekom oder Drittanbieter nur maximal 16 MBit/s möglich; UM bietet hier bis zu 128 MBit/s an! Und auch die Preise sind günstig.
    Wo ich vormals rund 40 EUR für maximal 16 MBit/s und zusätzlich für Kabel weitere Beträge (abhängig von den gebuchten Paketen) zahlen musste, zahle ich nun für 64 MBit/s incl. Kabel (Digital Allstars)+HD+HD-Receiver 45 EUR. Und bisher kann ich über die Leitungsqualität nicht klagen - Down- und Uploadgeschwindigkeiten erreichen die gebuchten Geschwindigkeiten.
    Ich kann (und konnte) mich bisher nicht über Unitymedia beschweren. Einzig mit der schleppenden Einspeisung von HD-Sendern (u.a. von SKY), bin ich nicht zufrieden.

    Zusätzlich dazu nutze ich insbesondere das (englischsprachige) SAT-Angebot via Astra 28.2°E
     
  10. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.686
    Zustimmungen:
    1.186
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Schwarze Zahlen bei Kabel Deutschland - Kundenzahl schrumpft

    ist doch wohl klar, dass man im IN zu 99,99% negatives liest.
    warum sollten die, die zufrieden sind auch schreiben.
    betrifft aber alle und alles.
     

Diese Seite empfehlen