1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schwankender Empfang von Astra 2 auf 28,2 Grad

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von AntoniosWorld, 5. Juli 2007.

  1. AntoniosWorld

    AntoniosWorld Junior Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    28
    Anzeige
    Hallo, wer weiß Rat ?
    Ich wohne in Kiel und empfange mit einer DigiDish 45 von Technisat den Eurobird auf 28,5 einwandfrei und auch einige Programme auf Astra auf 28,2.
    Tagsüber laufen die Programme auf Astra einwandfrei. Aber immer gegen ca. 18 Uhr abends, bricht das Sendesignal, speziell auf den ITV-Programmen zusammen. Und das jeden abend, tagsüber wieder normaler Empfang. Woran kann das liegen ?
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.436
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Schwankender Empfang von Astra 2 auf 28,2 Grad

    Laut Beitinger benötigt man in Kiel für den stabilen Empfang von Astra2 eine 100/120er Antenne.

    Berichte darüber, dass es zwischen Tag und Nacht Empfangsunterschiede gibt, kann man nicht nur hier lesen. Das kann aber nur Zufall sein und hängt eher mit dem unterschiedlichen Bewölkungsgrad zusammen. Wenn eine Antenne bereits unter klarem Himmel nur C/N - Minimalpegel liefert und der Empfang gerade so eben möglich ist, kann eine dicke Wolke schon zum Totalausfall führen.
    Nochmals zur Verdeutlichung:
    Beim Digitalempfang ist einwanfreier Empfang mit Minimalpegeln möglich. Bildqualitätsunterschiede zwischen Minimalpegel und Maximalpegel - gibts nicht.
    [​IMG]
     
  3. anton551

    anton551 Gold Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    1.899
    Ort:
    Göttingen
    AW: Schwankender Empfang von Astra 2 auf 28,2 Grad

    Ich würde die Feinausrichtung der Antenne zu der Zeit vornehmen, zu der ich die Programme bevorzugt sehen möchte.

    Dies deswegen, weil die Satelliten sich im Laufe eines Tages etwas hin und her bewegen.

    Meine Vermutung hierzu ist, dass es leichte Bahnabweichungen von der gedachten Ideallinie des Clarke-Belts gibt. Dadurch erscheint der Satellit einem Beobachter auf der Erde mal etwas nördlicher, dann wieder etwas südlicher.

    Die Abweichungen sind minimal, aber in den Randgebieten des Footprints machen sie sich halt bemerkbar.

    Gruß anton551
     
  4. AntoniosWorld

    AntoniosWorld Junior Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    28
    AW: Schwankender Empfang von Astra 2 auf 28,2 Grad

    danke für die antwort, ja denke auch mal das haarscharf an der grenze ist.
     
  5. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Schwankender Empfang von Astra 2 auf 28,2 Grad

    ... auf Anfrage hätte wohl jeder hier im Forum behauptet, dass mit der kleinen Schüssel nicht die geringste Chance auf Empfang von 2D bestehen würde. Das ist die eigentliche Nachricht ...
     
  6. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Schwankender Empfang von Astra 2 auf 28,2 Grad

    Wundert mich auch etwas, aber die auf der Karte willkürlich verteilten Punkte sprechen auch ne deutliche Sprache. Ich krieg in München mit der 80er problemlos ITV. Allerdings bei dem aktuellen Mistwetter kommts schon mal vor dass durch 75.000km Wolken wenn ichs richtig in Erinnerung hab nichts mehr durchkommt. In HH langt ne 60er, warum dann in Kiel gleich doppelt so gross.
     
  7. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Schwankender Empfang von Astra 2 auf 28,2 Grad

    Sowohl die Karte als auch der Spezial-Thread zu 2D haben zwei Fehlerquellen:

    - die angegebenen Durchmesser entsprechen verwendeteten Schüsselgrößen - aber nicht den entscheidenden Mindestgrößen.

    - in einigen Fällen werden vermutlich die Empfangsbedingungen der Satellitenposition 28e allgemein angegeben - nicht aber immer die eigentlich abgefragten Sonderbedingungen des 2D-Beams.
     

Diese Seite empfehlen