1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schwaiger DTR 700HD / Easyone 740 DVB-T HD IR

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mor, 15. Juni 2016.

  1. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    9.840
    Zustimmungen:
    3.540
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Der "rennomierte" Name ist wohl längst nicht mehr das, was er vielleicht mal war. Die Box ist ja baugleich dem Megasat und das ist ganz bestimmt keine "rennomierte" Firma.

    Aber SCART ist gerade bei DVB-T(2) Receivern nach wie vor im europäischen Raum für ältere TV-Geräte wichtig bzw. besser als RCA-Cinch für CVBS/L/R.

    Über den seitlichen USB-Anschluss und überhaupt die Gehäusegestaltung kann viel streiten, weil es eben eine Geschmacksfrage ist.

    Ansonsten scheinen beide baugleichen Receiver so schlecht gar nicht zu funktionieren, also steht der Schwaiger schon mal auf meiner Einkaufsliste für Verwandte und Bekannte. Selber werde ich die Box wahrscheinlich nicht behalten wollen und der Platz dafür fehlt auch immer irgendwie.
     
  2. smarty79

    smarty79 Senior Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    28
    Gerade Feedback von Schwaiger bekommen. HDMI CEC wird nicht unterstützt. Bleibt wohl doch nur der Technisat Digipal ISIO. Wenigstens keine Bananensoftware...
     
  3. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    9.840
    Zustimmungen:
    3.540
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich habe mir heute beide Receiver (EasyOne bei Saturn und Schwaiger bei MediaMarkt) mal genauer ansehen können und schon bei der Beschreibung von mor

    hätte ich es mir fast denken können, trotz Internet-Verbindung können die Multithek-Programme aus der DVB-T Programm-Liste nicht direkt wiedergegeben werden. Als Ersatz dafür gibt es eine spezielle "Mediathek-Anwendung", wahrscheinlich von freenet.TV und insbesondere für den geplanten Internet-Content von freenet.TV. Derartige herstellerspezifische "Mediathek-Apps" kennt man von den SmartTVs ja auch.

    Richtig, auch HbbTV können diese beiden Receiver z.Z. wirklich nicht, trotz Internet-Verbindung. Ob das mal mit einem Firmware-Update hinzugefügt wird, ist für mich sehr fraglich.

    Da fragt man sich doch, warum es nicht möglich ist, die DVB-T Multithek-Programme direkt zu unterstützen und insbesondere auch HbbTV der Programmanbieter. Man hatte fast zwei Jahre Testzeit, um das richtig realisieren zu können und jetzt kommen halbfertige Produkte auf den Markt.

    Schlimmer kann ein Fehlstart von DVB-T2 HD gar nicht sein. Wie schlimm es ist, zeigt auch, dass Saturn und MediaMarkt gar keinen vorführbereiten Receiver hatten, sondern erst einen (nur für mich) auspacken, anzuschließen und in Betrieb nehmen mussten. Der Handel vertraut darauf, dass man sich diese DVB-T2 HD Receiver einfach so nebenbei vom Stapel mitnimmt (die Kartons mit den Receivern waren in beiden Märkten schön aufgestapelt, jeweils so ca. 40...50 Stück und natürlich alle "diebstahlsicher" versiegelt) und bezahlt, ohne ihre genaue Funktion zu kennen. Die "Fachverkäufer" kennen offensichtlich auch nicht die genauen Funktionen, der von ihnen verkauften Produkte, sonst hätten sie micht nicht so merkwürdig angesehen, weil ich auf eine Internet-Verbindung der Receiver zum Vorführen bestanden habe.

    Damit ist der EasyOne preislich vielleicht noch hinnehmbar, aber der Schwaiger ist dann einfach zu teuer für die gebotene Funktionalität und der Name "Schwaiger" ist das auch nicht wert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2016
  4. smarty79

    smarty79 Senior Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    28
    Jetzt von einem Fehlstart zu sprechen, halte ich durchaus für verfrüht. Wir sind ja gerade mal am Anfang der Pilotphase. Da sind die paar Geeks dabei, die regelmäßig heise, golem & co. lesen, mehr aber auch nicht. Für einen breiten Feldeinsatz scheint es ja auch noch durchaus Luft nach oben zu geben.

    Wären wir jetzt ein Jahr weiter, würde ich Dir allerdings Recht geben. Es gibt ja anscheinend nur wie auch immer gebrandete Noname-Gurken mit Alpha-Software und den PVR-freien Technisat DigiPal T2 HD. Letzterer als ISIO-Variante ist allerdings auch schon um die 140€ gelistet. Immer noch viel Geld, aber man bezahlt indirekt ja auch auf Lebenszeit die redaktionelle Leistung von denen.
     
  5. matthiasmas

    matthiasmas Senior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Laenge des Puffers ist einstelbar nehme ich mal an. Das hoert sich doch schon mal gut an. Bei der M740 hat es ja auch recht lange das sie Bugfrei war. Es scheint da ja auch noch ein paar Probleme zu geben, wenn ich mir die Rezesioonen bei Amazon so anschaue. Aber die Easyone 740 ist mein Favorit. Ich warte mal noch ein wenig ob sie die Bugs in den Griff bekommen und den WAF auf das Level der Siemens bekommen dann ist sie mein.


    Bessser als vorne? Bei uns waere das eher von Nachteil. Die hintere Buchse bring ja auch 1A, damit laeuft wohl jede von USB gespeiste Platte.
    30 Euro weniger, trotz PVR schon dabei. Fuer mich spricht nichts fuer die Schwaiger, wenn auch die Menues durch gleichen Entwickler oder gar gleiche Firmware aehnlich oder nahezu gleich sind. SCARD ist bei HD nicht so praktisch:).

    Ja, sollte so sein! Vielleicht gibt es allgemein noch Probleme mit der Irdeto-Rechteverwaltung.

    Danke fuer Deine hilfreichen Informationen!
     
  6. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    9.840
    Zustimmungen:
    3.540
    Punkte für Erfolge:
    213
    Für die, die schon einen HD-TV haben, stimmt das sicherlich. Aber gerade bisherige DVB-T Nutzer haben oftmals noch alte TVs mit Bildröhren und da ist dann ein SCART-Anschluss praktischer als RCA Cinch CVBS/L/R, wenn denn der SCART-Anschluss auch die Schaltspannungen liefert und insbesondere auch RGB-Videosignale. Soweit man es aber aus den eher dürftigen technischen Angaben der DVB-T2 Receiver entnehmen kann, wird es am SCART-Anschluss wohl keine RGB-Videosignale und wahrscheinlich auch keine Schaltspannungen geben, also eigentlich auch nur CVBS/L/R-Signale.
     
    Gorcon gefällt das.
  7. matthiasmas

    matthiasmas Senior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das ist hier sicherlich die ueberwaeltingende Mehrheit:LOL:.
     
  8. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich habe das Update mit der FW vom 02.06.2016 von der og Homepage DiscVision Paderborn* versucht.
    Das Update schlug mit Fehler 0x51 rsp. E51 fehl. Ich interpretiere die Details der Fehlermeldung so dass das Update nicht neuer war als die schon aufgespielte FW.

    * da finden sich noch einige pdfs zum M740
     
  9. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    PS: einen weiteren Bug kann ich bestätigen. Beim Abspielen: Manchmal beim Vorspulen mit mehr als 4x Geschwindigkeit kann das Einfrieren bedeuten.
    Es ist nur noch der Abbruch der Abspielens möglich

    ICh hoffe Herr Hadushan Naidoo liest mit (oder es wird in Paderborn mitgelesen ; )
     
  10. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    9.840
    Zustimmungen:
    3.540
    Punkte für Erfolge:
    213
    Hier im Forum sind das sicherlich nicht sehr viele, aber unter den knapp 4 Millionen Haushalten in Deutschland, die hauptsächlich DVB-T nutzen, gibt es noch sehr viele. Wir selbst haben noch einen kleinen 37cm TV mit Bildröhre neben einem alten HDready LCD von Panasonic und einem fast neuen 4K UHD von LG, unsere Tochter hat auch nur einen 37cm mit Bildröhre und unser Sohn hat einen mit 63cm Bildröhre. Die alten TVs wollen einfach nicht defekt werden oder reichen eben vielen bzw. sie wollen oder können sich keinen neuen TV leisten. DVB-T Nutzer gehören zu einem erheblichen Teil zur untersten Einkommensklasse in Deutschland, die gerade weil jetzt neue DVB-T2 HD Receiver angeschafft werden müssen, erstmal keinen neuen TV kaufen können. Es wäre zwar langfristig ein neuer, für DVB-T2 HD geeigneter TV sinnvoll, aber der kostet dann das Mehrfache eines neuen DVB-T2 HD Receivers.