1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schwaiger DTR 700HD / Easyone 740 DVB-T HD IR

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mor, 15. Juni 2016.

  1. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    In einem anderen Faden wird die These aufgestellt diese beiden DVB-T2 Receiver seien aus dem ehemaligen Team des Siemens M740 entwickelt worden. (Der Easyone hat ja bezeichnenderweise die Ziffer "740" im Namen ;) ).

    Laut Datenblatt sind beide sich recht ähnlich. Dem Schwaiger fehlt [noch?] die PVR Funktion, dem easyone der Scartanschluss - aber sonst sind Ähnlichkeiten entdeckbar.
    Also scheint die These zumindest bei der Ähnlichkeit zu stimmen ;) .

    DVB-T2 HD Receiver
    SCHWAIGER GmbH | DVB-T2 HD Receiver | Receiver, SAT, Audio, Video

    Meine Frage :
    Hat jemand einen von beiden schon in Betrieb und kann etwas über Stabilität, Handling und sonstige Bemerkenswertigkeiten die die nicht im Datenblatt stehen auslassen.

    Danke !


    P.S: nett finde ich die Klassifikation bei Schwaiger: "Free to Air (FTA), mit HEVC & PayTV" . Trifft den Fakt recht gut ;)
     
  2. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    Bei Amazon gibt es bereits eine Bewertung für den EasyOne 740 T-HD IR. Interessanterweise wird auf der Produktseite von Sky Vision die Unterstützung für die Multithek erwähnt. Damit dürfte der EasyOne das erste verfügbare DVB-T2 HD-Gerät mit HbbTV sein. Ich finde dafür sind die 89 EUR schon als günstig zu bezeichnen.
     
  3. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    @blue_screen: danke für den Hinweis.
    Bei Bewertung auf Einkaufsportalen bekomme ich immer ein dickes ? im Bauch ;)
    Aber immerhin deutet das Zitat
    auf eine Linux basierte FW an.
     
  4. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    284
    Punkte für Erfolge:
    93
    Der Schwaiger ist doch auch PVRready und beide haben auch die selbe Firmware (Update-Download vom 2.6. ist ja auch bei beiden verlinkt).
     
  5. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    @DVB-T2 HD : danke für den Link, rsp. den Hinweis.
    Ich hatte für ein FW-update bei Schwaiger direkt nachgeschaut - dort war nichts ;)

    Ich befürchte ich beisse in den sauren Apfel und spiele mal Betatester :D
     
  6. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    Easy one 740-T HD IR
    The big easy - oder mein Leben als Betatester I



    Als ich mich entschlossen hatte mir einen DVB-T2 Receiver zuzulegen bin ich auf das og. Duo Schwaiger /easy one gestossen. Die Info das es sich um eine Entwicklung um das ehemalige Siemens M 740 Team handeln würde, lies mich aufhorchen und diesen Thread starten. Grund die Zufriedenheit über meinen M740 der Ende März 2017 arbeitslos werden wird.
    Trotz der Hinweise die im Thread gegeben wurde - dämmert es es mir bald, das ich in den sauren Apfel beissen muss - um Betatester zu spielen. Beim M740 konnte ich es (fast) vermeiden, damals stieg ich dank der Infos hier erst in der Spätphase (als die FW schon relativ bugfrei lief) ein.

    Also schaute ich mich um, um ein real existierenden laden in der Nähe zu finden, der den Schwaiger oder easyone führt zu finden (Wobei mir der Schwaiger u.a. wegen der Anordnung der USB Steckplätze lieber gewesen wäre) . Ich fand jedoch nur einen Händler der den easyone im Laden hatte . Der Preis war mit neunzig euronen auch nicht wesentlich höher als online.
    Als ich am Samstagmorgen meine Getränkeeinkäufe im Supermarkt machte - zweifelte ich kurz an meiner Entscheidung, den Betatester zu spielen, als ich den xoro 8720 als Sonderangebot sah (69Euronen).
    Ich entschied mich jedoch nicht um und fuhr Samstag Nachmittag zu besagten Händler um mir die Box und ein HDMI Kabel zu kaufen.


    Das Gerät
    Eine ausführlichere Beschreibung ist in den o.g. Datenblättern zu finden. Das Gehäuse ist aus Metall (imho wegen thermischer Führung und Störpotenzial dem Kunststoff vorzuziehen) macht recht passablen Eindruck. Was man vom Steckernetzteil (Shenzen electronics 12 V, 1.5A) nicht behaupten kann. Beide aus der PRC. Die Fernbedienung (ungebranded) würde ich ebenfalls als passabel beschreiben.
    Auffallend sind die 3 LEDs in der Frontpartie ( [blau]Weiss = Status ; Grün = Signalverfügbarkeit, Gelb =Netzverfügbarkeit), wobei der [blau]Weisse auch im Standby leuchtet, und das imho recht hell. Letzteres dürfte für Nutzer im Schlafzimmer interessant (oder hinderlich) sein. Im Gegensatz zum M740 sind diese nicht dimmbar.

    Die beiden Programm >, < Tasten kann man auch als Resettasten nutzen. Es existiert noch ein "An/Ausschalter"- der jedoch keine Netztrennung bewirkt. Immerhin kann man im Notfall (FB verlegt ;) ) am Gerät eine minimale Navigation durchführen.
    Es liegt noch eine "gedruckte" Bedienungsanleitung bei. Dieser sieht man die heisse Nadel mit dem das Gerät auf dem Markt musste an. Sie ist ein doppelseitiger Laserausdruck mit zwei Klammern geheftet. Der Inhalt entspricht dem pdf der bei Schwaiger abrufbar ist - das Layout (skyvision Logo) nicht.
    Verantwortlich für das Teil zeigt sich skyvision Satellitentechnik aus Schwülper.
    Weder auf der Verpackung ist die PVR Funktion beworben - noch in der BDA. In der BDA ist der explizite Hinweis das für die PVR Funktion einen zusätzliche kostenpflichtige Lizenz erworben werden muss.


    Installation

    Wenn alles gut geht, extrem einfach. Wenn...
    Nachdem ich Gerät und Monitor verkabelt hatte, steckte ich das Netzteil ein und das Gerät bootete (sieht man Display s.u) erschien die Meldung F71 auf dem Receiverdisplay. Nachdem der Monitor auch nach mehreren Versuchen schwarz blieb - fuhr ich mit Gerät zurück zum Händler. Glücklicherweise drückte er mir nicht nur ein Ersatzgerät in die Hand sondern war bereit sich das Problem anzusehen. Fehlerhaft war das frisch mitgekaufte HDMI Kabel. Also neues mitgenommen - nochmal versucht.
    Als das ganze nochmal - mit neuem Kabel: dL, rA, boot, F71 und der Installationsbildschirm erschien (wobei "F71" keine Fehlermeldung ist, sondern der Statusbericht zum Installationsschirm - ein Hinweis im Handbuch wäre sicher nicht schlecht). Es werden die notwendigen Parameter abgefragt und ein automatischer Sendersuchlauf durchgeführt - der bei mir erstaunliches zu Tage brachte - nämlich das ich einige Frankfurter Muxe empfangen konnte . Der Tuner ist _deutlich_ empfindlicher als der des M 740.
    Das Einrichten (ohne PVR) des Receivers dauerte mit Favoritenliste erstellen keine 10 Minuten.

    Handling, Menuführung etc
    Der Easy one 740 T HD-IR bootet aus dem Standby in 45-50 sec (vom Druck auf die Fernbedienung bis Bild) . Die Bootsequenz wird im Display mit der Folge "dL, rA, boot" dem Aufleuchten der drei LEDs und einem DVB-T2 HD logo auf dem Bildschirm dem freenet logo folgt angezeigt.

    Das ausgelieferte Gerät hat FW Version 0.5.4 (0,0) DSN:4 vom 26.Mai 2016 17. 24:13 Revision 26541 . Ob diese Version hadushan.naidoo heisst oder ein Entwickler sich verewigt hat, kann ich nicht beurteilen . (Lizenz GNU).
    Die FW läuft (so weit in diesem kurzen Nutzungszeitraum testbar) stabil.
    Die Menuführung ist einfach, logisch strukturiert und quasi selbsterklärend. Ob sie DAU sicher ist ?
    Die Anmutung des Menues erinnert wirklich etwas an das Siemens M740 (z.b. Hintergrund).
    Mit etwas Umsicht lassen sich einige Detailinformationen auslesen. (PIDs, SNR [dB], Signalstärke [dBmV] .... - alles Dinge die beim M740 nicht so auf dem ersten Blick erkennbar war. Ich weiss jetzt das die Frankfurter Signale ab einer SNR von 10 dB und eine BER <1500 vom 740 T-HD noch gut umgesetzt werden

    EPG : 14 Tage, wird nicht wie beim M740 zwischengespeichert, sondern nach Start neu geladen - dadurch entfällt die "Nach[t]ladestunde" - die bei einem Twinreceiver sinnvoll, bei einem Single eher sinnfrei ist.
    Das Gerät wird auch bei längerem Betrieb nicht heiss.

    Das Gerät zeigt die Programme von multithek.de (einer MB Tochter) an. Ein entsprechender Internetanschluss ist natürlich notwendig. Bei der Liste der von Multithek gestreamten Programme dürfte in meinen Augen nur Spiegel TV interessant sein.


    Soweit so gut - im folgenden Post geht es um die Tücken

    t.b.c
     
    Spoonman und DVB-T2 HD gefällt das.
  7. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    Easy one 740-T HD IR
    The big easy - oder mein Leben als Betatester II


    PVR

    Also um es deutlich zu sagen: Der Receiver kann aufnehmen und abspielen - das wissen wir aus der Amazon Bewertung.

    Und klar gesagt eine Aufnahme ist bei unverschlüsselten Programmen (ob SD oder HD ) ja - bei den verschlüsselten freenet Programmen nicht möglich.

    Die Timer sind frei oder via EPG programmierbar. Beim Abspielen von Aufnahmen die eine Altersfreigabe besitzen wird diese am Anfang eingeblendet. (Finde ich etwas nervig).
    Abspielen, vorspulen etc. funktioniert auch ohne Probleme.
    Bei den verschlüsselten freenet Programmen lassen sich auch programmieren. Anders als im Handbuch beschrieben sind sie nicht grau hinterlegt. Beim Aufrufen des Timers erscheint ein Hinweis dass man nicht berechtigt sei aufzunehmen. Und eine Telefonnummer von freenet um dieses Problem kostenpflichtig zu umgehen.
    Die Festplatte sollte in ext4 formatiert sein. Windowsnutzer benötigen ein externes Programm um die Daten auszulesen.
    Bei der Listenansicht "Rec" (Wiedergabe) gibt es fehlerhafte Spaltenüberschriften (jede Spalte ist als "Widerholung" betitelt.

    Gravierender ist das auch bei der Amazon Bewertung angesprochene Problem. Beim Hochfahren aus dem Standby kann reproduzierbar die Festplatte nicht gemountet werden.
    Die Umgehung (Standby aus) ist keine Option - 17 W/h oder 0.5 W/h sind imho schon ein deutlicher Unterschied.
    Damit sind auch Timer Aufnahmen der freien Programme nur eingeschränkt (Receiver läuft schon und man hat händisch gemounted) möglich :sneg:
    Beide sind imho ein no go !




    Vorläufiges Fazit

    + Klar Strukturiert, Gute Menueführung
    + durchdachter Aufbau
    + Informativ
    + guter Tuner
    + gutes Bild
    + Linuxbasiertes System

    - kein PVR bei verschlüsselten Programmen
    - "Festplattenproblem" bei Standby - PVR nur eingeschränkt möglich


    Imho ist der Receiver damit für den Normalnutzer gestorben. Wenn man bedenkt das mein Lebensmittelhändler den vergleichbaren xoro 8720 (PVR, freenet) zwanzig Euro preiswerter verkauft - wird sich der Schwaiger /easy one mit den og. angesprochenen PVR-Problemen - Aufnahmeeinschränkungen kaum verkaufen. Schade :sneg:
    Herr Hadushan Naidoo von alltec, Durban dürfte noch einiges zu Bewältigen haben ;)


    Nächste Woche spiele ich die FW vom 02.06.16 auf - und schaue mal was sich verändert hat
    t.b.c
     
    Spoonman gefällt das.
  8. mass

    mass Board Ikone

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    3.041
    Zustimmungen:
    283
    Punkte für Erfolge:
    93
    wieso kein PVR bei verschlüsselten Programmen ?
    das ist doch ein Zertifizierter ,

    versuch mal Sat 1 HD
     
  9. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    284
    Punkte für Erfolge:
    93
    Werden die Mediatheken-Programme nur angezeigt (die findet jeder DVB-T Receiver und zeigt sie auch meist in der Programmliste an) oder kann man diese auch bei vorhandener Internetverbindung auch sehen? Funktioniert bei bestehender Internetverbindung auch HbbTV (rote Taste der Fernbedienung)?

    Wenn beides möglich ist, dann ist der Receiver allemal seinen Preis wert. Der Xoro hat das nämlich nicht und auch sonst kein z.Z. kaufbarer DVB-T2 HD Receiver mit integrierter Entschlüsselung der freenet.TV Programme.
     
  10. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    Letzteres - es gibt einen Menuepunkt Multihek über den man die MB Multithek anwählen kann.

    Kann ich nicht sagen - im Handbuch steht nichts - das hat aber nichts zu bedeuten - da steht vieles nicht. :D
     

Diese Seite empfehlen