1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schnauze voll vom Kabelanschluss

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Bananenfan, 26. September 2004.

  1. Bananenfan

    Bananenfan Neuling

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    16
    Anzeige
    Moin!

    Seit einiger Zeit (seitdem ich für den Anschluss löhnen muss) habe ich die Nase voll vom Kabelanschluss. Bei Sat 1 hatte ich nie Text und mache Sender waren einfach krieselig. Unten an der Dose kommt einfach oder zuviel Saft an. Vieleicht sind es aber auch Störungen, der Schrauber einer Fernsehbude meinte jedenfalls, dass das Kabel bei uns in der Stadt beschissen wäre.

    So nun mein Vorhaben:

    Wie durch Zufall habe ich von meinem Vater noch ne schöne Kathrein-Schüssel bekommen. Ich muss erlich sagen, im Gegensatz zu den Billigteilen ala masthalterung aus Kunststoff sieht dieses Teil einfach unverwüstlich aus. Es handelt sich um eine 90 cm Aluschüssel.

    Nun, aus dem Netz wusste ich, dass das LNB UAS 474 nicht digitaltauglich ist und googelte ein wenig im Netz. Wenn ich das richtig verstanden habe müsste ich einen Multischalter 5/4 nehmen, dann würde das funzen.

    Kathrein zu teuer, einer schrieb was von No-name würde auch gehen. Leider sind ja alle Multischalter mit Netzteil, also muss ich es auf dem Boden installieren. Probelm ist nun, isch müsste dann das Haus von oben verkabeln, das will ich aber nicht.

    Bleibt also nur die Adaptermethode, als LNB-Quad hatte ich mir ein Invacom mit 0,5 Rausch vorgestellt. Hier im Forum habe ich schon vieles davon gelesen, und die mit 0,3 seien eh nur Phantasiewerte.

    Also wie gut ist das Teil wirklich? Und wäre es doch vielleicht besser die Multischaltermethode doch zu installieren?

    Als Receiver nen Palcom DSL-4 S, der liegt auch schon hier bei mir.



    Ich danke im voraus für konspirative Antworten...
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Schnauze voll vom Kabelanschluss

    Invacom 0,3db ist okay, man liest von wenig Problemen mit diesem LNB. Kann aber sein, dass die 0,5db eine ältere Version ist, daher würd ich schon eher das 0,3db kaufen.
     
  3. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Schnauze voll vom Kabelanschluss

    Kauf dir halten nen 0,5 dB und male 0,3dB drüber. Im LNB muss nur ein Jumper umstecken , das hast ein 0,3 dB :D Nee nur Spass
    Rauschmass ist Dummenfang. Die LNBs egal ob 0,3 oder 0,6 nehmen sich kaum was.
    Einige 0,3dB LNB- Typen sind meist griff ins Klo, wie die Modelle "Golden Edition" :D
    LNB kauft man nach Marke.
     
  4. Bananenfan

    Bananenfan Neuling

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    16
    AW: Schnauze voll vom Kabelanschluss

    Das heisst, ich bin mit dem Novacom auf der sicheren Seite? Was sind denn nun wirklcih sehr gute LNB`s? Marke?
     
  5. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Schnauze voll vom Kabelanschluss

    Invacom, Samsung, Smart, Sharp.
     
  6. kabeljau

    kabeljau Senior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    200
    Ort:
    München
    AW: Schnauze voll vom Kabelanschluss

    Dann würd ich mal sagen weder Du noch dein Fernsehtechniker haben so wirklich Ahnung vom Kabelanschluss. Du sagst es sei grieselig und zuviel Saft auf Sat? Ja, an wen liegts denn dann? Vielleicht dein Verstärker übersteuert? Dein Fernsehtechniker will natürlich was verkaufen, darum ist Kabel immer Mist, klar, verdient er ja nich viel dran. In der ganzen Stadt schlecht, iss ja ne tolle Aussage von Ihm. Da hat er sich bestimmt ein tolles Meßgerät gekauft um das festzustellen. Egal...
    Trotzdem viel Erfolg beim Aufbau der Sat-Anlage (Ernst gemeint!)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2004
  7. Bananenfan

    Bananenfan Neuling

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    16
    AW: Schnauze voll vom Kabelanschluss

    Man ich habe an dem Teil schon milimeterweise hin und her gedreht. Einen Verstärker habe ich nicht am Hausanschluss. Es geht ein 10- Meter langes kabel in das 1 OG, aber auch wenn ich den Fernseher mit einem meterlangen Kabel am Hausanschluss anschliesse sieht es auch nicht besser aus.
     
  8. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    AW: Schnauze voll vom Kabelanschluss

    in unserer Gegend ist es absolut üblich (ich glaube, sogar zwingend erforderlich) beim Kabelempfang einen Hausverstärker einzusetzen, und das grießelige Bild deutet m. E. auch darauf hin, dass du wahrscheinlich einen Hausverstärker brauchst, um dein "Bildproblem" zu beheben.
    Will dich jetzt aber bestimmt nicht davon abhalten, eine Satellitenanlage zu installieren.

    gruss
    smart
     
  9. Bananenfan

    Bananenfan Neuling

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    16
    AW: Schnauze voll vom Kabelanschluss

    Hallo? Ich muss mir einen Hausverstärker kaufen, nur weil Kabel-Deutschland es nicht schafft vernünftige Qualität am Übergabepunkt zu leisten? Warum soll ich denn einen kaufen? Ich muss die Dienstleistung nicht liefern, das ist KD!

    Die Nacken saugen mir das Geld aus den Fingern für halbe Sachen! Würdest du ein Auto kaufen, das bereits beim Kauf nicht das leistet, was du von der Ware erwartest?
     
  10. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Schnauze voll vom Kabelanschluss

    Der Netzbetreiber (KDG) ist nur verpflichtet,am Übergabepunkt ein normiertes Signal bereitzustellen, das genau dort noch genügend Signalstärke und -qualität hat. Wenn er noch mehr Energie in deinen (und hunderttausend andere) Anschlüsse pusten müsste, wären die Leitungen sehr bald überfordert. Also bleibt dir die weitere Aufbereitung - sprich Verstärkung - überlassen. Die ist ja auch abhängig von der daran hängenden Verteilanlage.
    Du siehst, es hat ganz handfeste technische Gründe, warum du einen Hausanschlußverstärker brauchst.

    Gruß Hajo
     

Diese Seite empfehlen