1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schlechtes TV-Bild - was könnte da helfen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Tobi51, 19. August 2007.

  1. Tobi51

    Tobi51 Junior Member

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    48
    Anzeige
    Hi @ all!

    Vorab: Ich bin neu hier und hab so gut wie keine Ahnung von der ganzen Fernseh-Technik. :rolleyes:

    Zum Thema: Wir haben zuhause analoges Kabelfernsehen; im Wohnzimmer liegt der "Hauptanschluss" der Antenne und das Bild ist eigentlich ganz akzeptabel (WDR hat z.B. kein absolut reines Bild); in meinem Zimmer habe ich einen weiteren Antennenanschluss (mit Verstärker) angebracht, nur das Bild ist ziemlich schlecht, also es ist kein klares Bild.

    Jetzt ist meine Frage, wie man am besten ein gutes Bild für meinen Fernseher herstellt. Ich dachte vielleicht erstmal an einen Digital Receiver, nur weiß ich halt nicht, ob dieser auch das Problem beseitigt. Könnte man den Digital Receiver auch als "Hauptanschluss" verwenden und dann auch den Fernseher im Wohnzimmer betreiben, also dass der Wohnzimmer-TV dann auch ein digitales Bild erhält?

    Oder könnte ein DVB-T Receiver mein Problem beheben? Welcher der beiden Receiver liefert denn von der Qualität her das bessere Bild?

    Bringen die beiden Receiver überhaupt was bei meinem aktuellen Fernseher (Philips 28PT4418)?

    Wenn man HD-TV nutzen möchte, braucht man dazu nur einen HD-Ready-Fernseher oder noch einen speziellen Receiver? Oder reicht ein normaler Antennenanschluss bzw. ein Digital Receiver?

    Sorry für die vielen Fragen, aber bin halt ein Noob in dem Bereich... ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen :)

    MfG
    Tobi ;)
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Schlechtes TV-Bild - was könnte da helfen?

    Ich würde ersteinmal ein vernünftiges Scart Kabel kaufen, und auch anschließen.
    Das wirkt manchmal Wunder.
     
  3. Tobi51

    Tobi51 Junior Member

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    48
    AW: Schlechtes TV-Bild - was könnte da helfen?

    Und wo bzw. an was bitteschön soll ich das anschließen? :confused:
     
  4. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Schlechtes TV-Bild - was könnte da helfen?

    DVB-T-Receiver und Digital-Receiver sind ein und dasselbe, "Digital" sagt einfach nur dass es eine Box für den Digitalempfang ist, "DVB-T" ist genauer und bennent noch den Empfangsweg (Terrestrik). Was du mit "Digital-Receiver" meinst, ist wohl ein "DVB-C-Receiver", also ein Digital-Receiver für Kabel.
    Bei Digital muss man nämlich die passende Box für seinen Empfangsweg haben (also Terrestrik, Kabel, Sat). Gibt auch Kombigeräte, aber nicht sehr viele.

    Die Qualy der ÖR ist über Kabel besser als über Terrestrik. Bei den Privaten ist der Unterschied anscheinend nicht mehr so groß.
    Dafür hast du im Kabel die größere Programmauswahl, Terrestrik erfordert aber keine Zusatzkosten.
    Insgesamt gesehen hast du im Kabel aber die bessere Qualy, d.h. du bräuchtest eine DVB-C-Box. Falls du noch die Privaten schauen möchtest, musst du dir vom Kabelanbieter 'ne SmartCard zum Entschlüsseln besorgen.

    Gar nicht. SCART-Kabel brauchst du nur zum Anschluss externer Geräte, also z.B. einen DVB-Empfänger. In deinem Fall ist das Problem wahrscheinlich der Verstärker.

    The Geek
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2007
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Schlechtes TV-Bild - was könnte da helfen?

    Zwischen TV Gerät und Videorecorder, Kabel Receiver oder DVB-T Receiver.
     
  6. Tobi51

    Tobi51 Junior Member

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    48
    AW: Schlechtes TV-Bild - was könnte da helfen?

    Ja, eigentlich meine ich auch einen Digital-Receiver für Kabel. Würde der mir ein besseres Bild bringen? Wie schließt man den DVB-C-Receiver dann an? So wie 'ne dbox von Premiere?

    Was heißt nicht mehr so groß? Also Kabel ist bei den privaten Sendern nur noch ein Tick besser oder wie?

    Wie hoch sind denn die Zusatzkosten?

    Hä, wie jetzt? Wenn ich mir 'nen DVB-C-Receiver hole, sind dann die privaten Sender verschlüsselt?

    Ja, deswegen frag ich ja, an was ich das Scart-Kabel anschließen soll... :)

    Ich denke auch, dass der Verstärker zu schwach ist... aber ich möchte ja auch gerne ein digitales Bild haben. Meinst du, der Kauf eines DVB-C-Receivers würde mein Bild-Problem lösen? Könnte ich dann auch den Fernseher im Wohnzimmer mit dem DVB-C-Receiver betreiben?

    Vielen Dank schonmal! ;)

    MfG
    Tobi
     
  7. Tobi51

    Tobi51 Junior Member

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    48
    AW: Schlechtes TV-Bild - was könnte da helfen?

    Ja, normalerweise schließt man solch ein Kabel zwischen TV und Videorekorder an, nur hab ich kein Videorekorder mehr... ;)

    Ich hab ja erst ein neues Scart-Kabel gekauft; das werd' ich dann wahrscheinlich wohl an den DVB-C-Receiver anschließen, so wie's aussieht.
     
  8. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Schlechtes TV-Bild - was könnte da helfen?

    Yep. Es gab auch dboxen für Kabel. Eine dbox für Kabel ist ein DVB-C-Receiver, und alle anderen werden genauso angeschlossen, nämlich über SCART. Einige Modelle haben auch HDMI, das kannst du auch nutzen um TV und Box zu verbinden.

    Yep. Die Privaten Sender werden nämlich fürs Kabel genau wie bei Terrestrik neu komprimiert und verlieren somit an Bildqualität. Bitratenmäßig unterscheiden sich die beiden wohl auch nicht groß. Hängt aber auch vom Kabelanbieter ab, da gibt's wohl Unterschiede. Jedenfalls sind die Privaten sowohl über DVB-T als auch DVB-C schlechter als über DVB-S.

    Musst du auf der Seite deines Kabelanbieters nachschauen. Hängt von vielen Faktoren ab: Welche Programme du willst, oder Pakete, etc.

    Genau. Bei DVB-C sind nur die ÖR unverschlüsselt, die Privaten nicht. Für die musst du dir extra ne SmartCard gegen Geld besorgen, und zumindest eine DVB-C-Box besitzen die dir vom Kabelanbieter vorgeschrieben wird (oder gleich eine vom Kabelanbieter erhalten), sonst kriegst du keine SmartCard.
    Über Terrestrik und Sat sind die privaten digital unverschlüsselt, aber im digitalen Kabel nicht.

    Nun: Bei DVB ist es so, dass das Bild nicht kontinuierlich schlechter wird. Entweder du hast ein Bild (dann auch in voller Qualy), oder du hast dauernd Störungen (kleiner Bereich), oder du hast kein Bild.
    Wenn das analoge Bild schlecht ist, kann es sein, dass du digital keinen problemlosen Empfang hast. Ich weiß jetzt nicht, wie schlecht das Bild nun genau ist. Die DVB-C-Box kannst du an jedem Fernseher betreiben.
    Wenn du aber zwei kaufst (für zwei Fernseher), und auf jedem will man Private zur gleichen Zeit sehen, dann brauchst du auch 2 SmartCards.

    The Geek
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2007
  9. Tobi51

    Tobi51 Junior Member

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    48
    AW: Schlechtes TV-Bild - was könnte da helfen?

    Ja gut, aber ich denke mal, dass die aktuellen DVB-C-Receiver von der Leistung & Qualität besser sind, als z.B. eine dbox1 von NOKIA, die ich besitze.
    Es gibt doch sicherlich auch DVB-C-Receiver, die HD-Ready sind, oder? Haben diese dann HDMI als Anschluss?

    Gut, das werd' ich dann mal machen müssen.

    Muss man für die SmartCard einen einmaligen Betrag zahlen oder wie läuft das? Was kostet sowas ca.? Also muss man neben dem DVB-C-Receiver zusätzlich noch eine DVB-C-Box haben, richtig?
    Kann ich mit meinem Kabelanschluss auch DVB-T verwenden oder geht das nur über Sat? :confused:

    Hmmm, das hört sich auch nicht grad berauschend an... :rolleyes:
    Hat der DVB-C-Receiver eigentlich schon einen Verstärker in sich oder muss/sollte ich meinen jetzigen auch noch anschließen?


    Naja, auf dem Bildschirm ist halt etwas "Schnee" (sagt man dazu ja^^) zu sehen; bei manchen Sendern mehr, bei manchen weniger...

    Also wenn das so ist, dann wird wohl nur einer mit DVB-C betrieben...

    MfG
    Tobi
     
  10. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Schlechtes TV-Bild - was könnte da helfen?

    Nein. HD-Ready gibt es nur bei Sichtgeräten (Displays etc.). Um HD-Ready zu sein muss das Gerät eine bestimmte vertikale Auflösung und bestimmte Anschlüsse besitzen.
    Für Empfangsgeräte gibt es das nicht. Vielleicht meinst du HDTV-Empfänger für Kabel, also Geräte mithilfe derer du HDTV sehen kannst? Die gibt es, aber nicht viele.

    Hängt vom Kabelanbieter ab. Soweit ich weiß kosten die Privaten bei KDG monatlich, bei den anderen ist es einmalig. Aber check sowas am besten auf der Seite deines Kabelanbieters.

    Nö. Ist dasselbe. Der Empfänger ist 'ne Box ;) Heißt auch Set-Top-Box, aber das ist so lang, ich schreib einfach nur Box ;) Manche nennen ihn auch Decoder.

    Geht jedenfalls nicht so problemlos wie mit Sat.
    Bei Sat kannst du du Terrestrik in einen Sat-Multischalter speisen um Sat und Terrestrik zu kombinieren. Das geht problemlos, da Sat und Terrestrik unterschiedliche Frequenzen benutzen.
    Kabel und Terrestrik nutzen aber dieselben Frequenzen, da kannst du das nicht so einfach kombinieren.
    Mit bestimmten Geräten ist es schon möglich, aber glaub ziemlich aufwändig.

    Sollte eigentlich kein Problem sein. Aber das muss man im Einzelfall sehen, ob und wie gut es geht.

    The Geek
     

Diese Seite empfehlen