1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

schlechter empfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von toph, 7. Oktober 2001.

  1. toph

    toph Neuling

    Registriert seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Zörbig
    Anzeige
    hi leute,

    ich hoffe jemand kann mir helfen, aber wie ich euch kenne ganz bestimmt.
    also, hab ein Quadro lnb aufm dach (neu) von MTI (Blue Line). um es zu installieren habe ich die schüssel gedreht um an die alten lnbs zu gelangen und hab sie gegen das neue lnb ausgetauscht! die anlage wieder ausgerichtet (per bild am fernsehen).
    wenn jetzt schlecht wetter ist (so wie heute bei uns) kommen viel viel mehr griesel (oder fische) wie auch immer! früher hat man das bei leichtem regen net gemerkt!
    jedenfalls wollte ich wissen, ob ich nochmal aufs dach steigen muss um die dish auszurichten. oder ob das an irgendwas anderem liegt.

    :)Danke schonmal im vorraus :)

    cu

    toph
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Das liegt garantiert an der schlechten ausrichtung der Antenne. Per Hand (ohne Messgerät) ist das halt sehr ungenau.
    Also Handwerker rufen, oder bei schlecht Wetter neu ausrichten :)

    Blockmaster
     
  3. pumba2

    pumba2 Neuling

    Registriert seit:
    3. Oktober 2001
    Beiträge:
    15
    Ort:
    sssssssss
    Oder dir einen Receiver mit Signalstärkeanzeige besorgen/leihen... ( dbox1 mit dvb2000 tut hier gute Dienste ) oder eine Satkarte ( DVBs oder Hauppauge WinTV-Nova für 270,- ) in den Rechner den kannste dir die Signalstärke wärend des Ausrichtens auch als Sprache ausgeben lassen ( und so bequem mit Lautsprecher an laaaannngem Kabel auch auf dem Dach die Antenne recht gut ausrichten ).

    [ 09. Oktober 2001: Beitrag editiert von: pumba2 ]
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Hi
    Ich habe die erfahrung gemacht das eine manuelle ohne Messgerät genauer ist als mit enem einfachen Satfinder oder einer Fedstärken anzeige am Receiver.
    Ausrichten tue ich die Schüssel mit einem Analogreceiver mit hilfe von mehreren Leitetplatten mit einem Punktraster die ich noch und nach vor den LNB klebe und so ein dicke Gewitterwolke simuliere (vor allem man wird dabei nicht nass ;) ) nach mehrmaligen ausrichten wird das Bild komplett "Fischfrei" uund hat eine Ideale Schlechtwetterreserve. Zum schluus natürlich entferne ich den "Abschwächer" vom LNB
    Wer glaubt das dies auch mit einem Dämpfungsregler funzt ihrrt gewaltig da das Signal nach dem LNB nur abgeschwächt wird aber ein Optimum der einstellung nicht erreicht werden kann.
    Gruß Gorcon
    PS wer nun keine solche Materialien wie ich zur verfügung hat kann sich auch mit anderen Hilfsmitteln helfen. Denkbar wäre mit Bleistift auf Papier kleine Punkte in dichtem abstand zu zeichnen.
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    @Gorcon:
    Ein Satfinder ist natürlich nicht gerade das Optimum an Messgerät. Ich hatte da eher an etwas Professionellere Geräte gedacht.
    Wenn man sowas nicht hat, ist die schlecht- Wetter simulation natürlich auch nicht schlecht :)

    Blockmaster
     

Diese Seite empfehlen