1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Schlechter Empfang bei DVB-S?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von dexter-dvbs, 30. Juli 2007.

  1. dexter-dvbs

    dexter-dvbs Neuling

    Registriert seit:
    30. Juli 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo Leute,

    Also ehrlich gesagt bin ich etwas ratlos: Ein Freund von mir hat sich in sein Schlafzimmer einen recht großen Flachbildfernseher (LCD) gestellt. Da ihm das Bild zu schlecht war, haben wir noch einen sündhaft teuren HDMI-Reciver (Humax) gekauft und auch über HDMI angeschlossen.

    Das Bild ist aber nicht großartig besser geworden. Wenn man genau hinsieht, dann sieht man sehr stark Komprimierungsartefakte. Also so Sachen die für schlechtes MPEG typisch sind.

    Der Reciver hat wenn man im Menü die Signalstärke anzeigen lässt, bei Qualität 100% aber bei Signalstärke nur 1/3 des Balkens.

    Also ich persönlich glotze ja auch über Astra, aber ich habe mit meiner DBOX und meinem 2,5m Leinwand nicht solche Dreckeffekte im Bild, vielleicht nehme ich sie auch nicht war weil die Röhren in dem Beamer das irgendwie nicht so darstellen wie ein LCD-TV

    Wäre nett wenn einer von euch mir sagen könnte ob es sich jetzt lohnt mit Messtechnik aufs Dach zu steigen und an der Schüssel zu drehen oder muss man mit der schlechten Qualität jetzt leben?

    Bis dann!
    Philipp
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Schlechter Empfang bei DVB-S?

    Ein HD Receiver bringt nichts wenn der Sender kein HD ausstrahlt.
    Mal eine HD Ausstrahlung von Pro7/Sat.1 Abwarten (Dann auf die HD Kanäler der Sender schalten) oder einen der anderen HD Sender einschalten, dann sollte es besser werden.

    Evtl. kommt der TV einfach nicht sonderlich gut mit SD klar. Evtl. gibts da irgendwelche Filter die man aktivieren kann (oder mal allgemein mit den Einstellungen spielen, z.B. den Kontrast einwenig runterdrehen). Oder man lässt den Receiver scallieren und nicht den TV (evtl. macht der das besser).
    Im allgemeinen kommen Röhren besser mit SD zurecht. Bei LCDs/Plasmas (Die für HD) brauchts da einwenig mehr Aufwand in der Elektronik. (Ist natürlich nichts zwingend IMMER so (halt so im allgemeinen, gibt halt hier grosse Quallitätsunterschiede bei den TV Geräten), nicht das hier gleich einer kommt und schreit das sein LCD das ganz wunderbar kann ;-) )


    BTW: Ist die SignalQUALLITÄT 100% dann kommt aus dem Receiver 100%ig das was der Sender ausgestrahlt hat. Die Signalstärke erhöhen (z.B. indem man die Schüssel besser einstellt) bringt nur mehr Schlechtwetterreserve und kein besseres Bild.
    Und reicht die Signalquallität nicht mehr für ein perfektes Bild (100%ig so wie gesendet) dann fehlen einfach Daten. Dann gibts deutlich sichtbare Bildstörungen. Oder das Bild bleibt stehen. Oder der Ton setzt aus.

    BTW2: Schalte mal auf ARD oder ZDF, die senden in Top Quallität (Viel besser geht SD über DVB wohl nicht). Die anderen Sender sind da sehr durchwachsen mit ihrer Sendequallität.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2007
  3. dexter-dvbs

    dexter-dvbs Neuling

    Registriert seit:
    30. Juli 2007
    Beiträge:
    2
    AW: Schlechter Empfang bei DVB-S?

    Guten Morgen!

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort - dann brauche ich ja nicht aufs Dach.

    Das ein HD-Reciver allein kein HDTV macht ist mir schon klar - aber mann muss ja vorbereitet sein und außerdem ist die analoge Strecke zwischen Reciver und TV dank HDMI ja weg. Allerdings der Preis für den Humi war schon saftig...

    Ich werde dann einfach mal ARD/ZDF hernemen und mal am Kontrast spielen. Mal sehen ob da noch was geht.

    bis dann.

    Philipp
     
  4. johannes9999

    johannes9999 Lexikon

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    20.810
    Ort:
    wien
    AW: Schlechter Empfang bei DVB-S?

    vor allem gibt es bei den lcd fernsehern einen ziemlich grossen unterschied was die qualität von sd sendern betrifft!

    vor allem billige lcd haben oft schlechte bis sehr schlechte sd qualität

    wäre intererssant welchen lcd er hat!!!
     
  5. lupus111

    lupus111 Silber Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Beiträge:
    600
    AW: Schlechter Empfang bei DVB-S?

    das ein LCD ein schlechtes/sehr schlechtes PAL-Bild bringt sollte man vor dem Kauf wissen. ARD/ZDF, Dritte senden teilweise mit der dreifachen Datenrate wie die billig-Privaten. Premiere Blue Movie hat teilweise nur 1,6 MBit/s, ARD bis über 7! Das man da einen Unterschied auf einem 80er LCD sieht sollte klar sein, ist wie Handyfotografie zu einer Spiegelreflex... Und selbst mit sehr hoher Datenrate sind LCD's in PAL wohl immer schlechter (noch) als ein Röhrehfernseher.
    Und ob ca. 270 EUR für einen DVB-s2 Receiver (so schreibt man das!) nun teuer sind oder nicht, darüber kann man auch streiten...
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2007
  6. wolf_d1box

    wolf_d1box Silber Member

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    774
    AW: Schlechter Empfang bei DVB-S?

    Yup, so isses, der LCD bringt es an den Tag, es liegt an der niedrigen Bitrate und an der notwendigen Umrechnerei von 768*576 auf 1024*768 bzw. je nach Panel auf 1366*1024 oder andere Pixelpunkte des Panels. Bei der Röhre entfällt die Umrechnung der Pixel und dadurch eine Fehlerquelle.

    ------------------------
    Stell Dir vor alle ÖR erhöhen die Bitrate auf 10MBit.
    Übertragen 16:9 mit 1024*576.
    Und keiner will HDTV !
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2007

Diese Seite empfehlen