1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

satempfang im mietshaus

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Satliebhaber, 22. August 2006.

  1. Satliebhaber

    Satliebhaber Senior Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    401
    Anzeige
    hallo

    unser hauseigentümer überlegt sich, den kabelanschluss für alle 39 wohnungen zu kündigen und satempfang für alle zu errichten. da er einer von der geizigen sorte ist, habe ich folgende fragen.

    wenn er eine schüssel aufstellt, kann er damit wirklich alle 39 wohnungen versorgen?

    wenn ja, haben wir dann den ganzen astra zur verfügung oder gibt es da gewisse transpondereinschränkungen?

    wenn wir nur 1 anschluss in der wohnung erhalten, gibt es so eine art doppelstecker, damit 2 receiver unabhängig mit signal versorgt werden können?

    ich muss dann wahrscheinlich mit meiner eigenen schüssel verschwinden.

    danke im voraus für eure antworten.
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: satempfang im mietshaus

    zu 1) es lassen sich durchaus mehr als 39 Teilnehmeranschlüsse versorgen

    zu 2+3) die Beantwortung dieser Fragen ist abhängig vom bereits vorhandenen Verteilnetz und von den Planungen des Vermieters
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: satempfang im mietshaus

    Ja das geht problemlos.
    Es hängt aber davon ab wie er es instaliert.
    Wen alles richtig gemacht wird gibt es keine Einschränkungen.
    Es sind aber schon die tollsten Sachen vorgekommen.( Fehlende Transponder usw)
    Als Kleinkabelanlage brauchtest Du dann aber Kabel Receiver.
    Aber eher unwarscheinlich.
    Gibt es schon, funktioniert aber nicht oder nicht zufridenstellend.
    Abzuraten.
    Lösung ist nur eine zweite Dose mit Anschluß an den oder die Multischalter.
     
  4. hegauner

    hegauner Senior Member

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    334
    AW: satempfang im mietshaus

    Deine Fragen lassen sich abhängig von dem, was dein Vermieter machen will, unterschiedlich beantworten.
    Grundsätzlich: Ja (könnten auch 1000 sein)
    Wenn im Haus die Kabel in Baumstruktur verlegt sind (und nicht als Sternverteilung) und er keine neuen Leuítungen ziehen lassen will, dann wird er vermutlich ein Einkabelsystem installieren lassen. Das bedeutet eine gewisse Einschränkung der Sender, abhängig vom System. Wenn er das ganze mit einem Multischalter-System löst und jeder Receiver ein eigenes Kabel bekommt, dann gibt es keine Einschränkungen.
    Bei einer Einkabellösung kann ein Verteiler benutzt werden. Bei einer Sternverteilung sind zwei Receiver an einer Leitung nur mit großen Einschränkungen nutzbar. Deshalb darauf achten, dass genug Kabel von Multischalter in die Wohnung verlegt werden (evtl. selbst an den Kosten beteiligen - das Kabel kann so viel nicht kosten und ob die Multischalterkaskade 40 oder z.B. 42 Ausgänge hat, ist auch nicht so ein großer Unterschied)
     
  5. Satliebhaber

    Satliebhaber Senior Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    401
    AW: satempfang im mietshaus

    dann sehe ich alt aus, wenn er nur einen anschluss pro wohnung macht. das traue ich ihm zu.

    hoffentlich macht er nicht so eine installation, wie du erwähnt hast, dass man dann kabelreiceiver braucht.

    vor einem jahr hat der kabelnetzbetreiber unsere häuser schon einmal abgehängt, da der vermieter nicht auf den neuen vertrag eingehen wollte. so sassen alle, welche keine satschüssel zusätzlich hatten, ohne tv empfang da. dann hat man sich wieder geeinigt.

    nun hat man alle, welche telefon und internet auch via kabel haben, abgehängt. tv und radio wird per 1.10.06 abgehängt.

    ich hoffe auf eine gute satanlage, welche 1 zu 1 alles weitergibt, wie wenn ich eine eigene schüssel hätte. also eine installation mit multiswitch und so.
     
  6. ChrSchn

    ChrSchn Gold Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    1.020
    Ort:
    Fürth

Diese Seite empfehlen