1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Satellitenverbindung mit oder ohne Multischalter?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Fabio06, 19. Februar 2017.

  1. Fabio06

    Fabio06 Junior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2014
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Mein FSer Pana TX-58DXW784 ist als Dualtuner ausgestattet.
    Bisher habe ich einen Anschluss von der Schüssel (4fach LNB) per Satkabel an den Eingang 1 des Dual Tuners angelegt. Da noch ein LNB Eingang frei ist habe ich ins Auge gefasst diesen Anschluss als zweiten Tuner- Anschluss zu nutzen. Das in der Verrohrung befindliche Kabel will ich entfernen und durch ein Twin-Sat Kabel austauschen. Dose mit 2 Stecker in die Wand einbauen und dann das Twin Sat Kabel zum FSer führen und an Anschluss 1 und 2 anschließen.
    Ich bin verunsichert, weil die Pana Bedienungsanleitung so einen Anschluss nicht vorsieht. Drei Möglichkeiten bietet Pana an "Satkabel mit Multischalter", "Einzelkabelsystem" und "Single Tuner".

    Ist denn die von mir beschriebene Möglichkeit nicht sinnvoll oder sogar nicht funktionsfähig, sodass mir anstelle meines jetzigen Anschlusses nur die Systeme mit Multischalter oder Einzelkabel-System die Nutzung des 2. Tuners ermöglichen.

    Noch eine Bitte; sofern ein Twin-Sat Kabel sinnvoll ist bitte ein paar Vorschläge für geeignete Kabel.

    Freundliche Grüße

    Fabio
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    Funktionsfähig wäre schon. Auch im sog. "4fach LNB", bei dem es sich um ein Quad-LNB handeln muss, wenn alle Programme zu empfangen sind, ist ein Multischalter eingebaut. Insofern machte das keinen grundsätzlichen Unterschied zur Nutzung eines externen Multischalters.

    Ob dieser Weg sinnvoll ist, hängt davon, wie aufwändig zwei neue Kabel eingezogen werden können. Alternative wäre, das Quad-LNB gegen ein Unicable + 2 Legacy LNB wie dieses zu tauschen (Bild ist falsch, LNB hat außer einem Uniable-Port noch zwei sog. Legacy-Ausgänge wie die des Quads.). Über nur ein Kabel kann der Unicable-Port bis zu vier Tuner versorgen. Mit der Panasoic-Option "Einzelkabel“ ist Unicable gemeint. Sollte etwa doch einmal ein Sky-Receiver dazu kommen, könnte über das einen Kabel parallel zum TV noch ein Twinreceiver gespeist werden.

    Ich mag die nicht und finde, dass sich zwei Einzelkabel gleichzeitig leichter einziehen lassen als ein noch steiferes Twin-Kabel.
     
  3. Fabio06

    Fabio06 Junior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2014
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
     
  4. Fabio06

    Fabio06 Junior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2014
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Diese Möglichkeit hat Charme.
    Aber wie geht es wéiter am WZ-Buchse? Bisher liegt das Sat-Kabel hinter der Fussleiste bis zum FS-Sat Stecker 1.

    Bleibt der SAt-Stecker 2 des FSer ungenutzt oder muss das Kabel "verdoppelt werden?
     
  5. seifuser

    seifuser Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    13.026
    Zustimmungen:
    3.592
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    UHD
    - VU Solo 4K
    - LG 49UF8509
    Full HD
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Duo , Uno
    - Dreambox 7020 , 800HD
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    Ja der zweite Eingang bleibt trotzdem frei.
    Es müssen nur im Menu bei der Antenneneinstellung zwei der Frequenzen vom Unicable LNB zugewiesen werden.
     
  6. Fabio06

    Fabio06 Junior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2014
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nachdem ich von den Empfehlungen und Vorschlägen zur Umstellung auf Unicabel hier im Forum überzeugt bin habe ich Kontakt zu einer Firma aufgenommen und dargestellt wie die Verkabelung in meinem Haus ist bzw. wo und wie ich den jeweiligen FSer nutzen möchte (WZ 1 Programm sehen 1 anderes Programm bei Bedarf gleichzeitig aufnehmen können, SZ nur fernsehen, GästeZ. selten nur fernsehen).
    Schwupps, wurde mir in epischer Breite erläutert, dass ich - da ich ja am 4fach LNB einen Anschluss frei hätte, ich somit einen achtfach Verteiler brauchte. Unicable LNB mit zwei Legacy Anschüsse gebe es nicht. Auf meinen Hinweis hin z.B. der Inverto IDLB.... hätte doch 2 Legacy Anschlüsse. Antwort, das wäre nicht empfehlenswert.
    Dennoch hat mich die hier im Forum vorgeschlagene Vorgehensweise überzeugt und werde auch so vorgehen. Dennoch bin ich neugierig und möchte gerne wissen ob denn so ein "Multischaltersystem" auch seine Vorzüge hat, ich gehe aber davon aus, dass diese Installation deutlich teurer ist als die Unicable Installation.
    Gerne würde ich selbst installieren bin aber unsicher ob nicht neu ausgemessen werden muss weil das/die Bild(er) schwarz bleiben. Auch kann ich nicht erkennen wie der Inverto IDBL... angeschlossen wird. Passt der auf die Befestigung der jetzigen Halterung? Neben der Umstellung im Fernseher auf Einkabel weiss ich nicht ob die Frequenzen für je einen Tuner im Pana .....DXW784 angezeigt werden.
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    Nicht nachvollziehbar, denn den aktuellen Bedarf hattest Du klar mit der Versorgung von vier Tunerm umrissen:
    Begründung?

    Ein klassischer 8-fach Multischalter, der bestimmt mit "somit einen achtfach Verteiler brauchte" gemeint war, brächte für die drei genannten Räume rein gar nichts. Und es wäre wie mit dem Quad-LNB nötig, ein zweites Kabel ins Wohnzimmer zu verlegen. Und selbst mit zweitem Kabel wäre man auf zwei Tuner beschränkt, mit Unicable-LNB könnten es vier sein.

    Kommt auf das vorhandene LNB an. Das Inverto-LNB hat wie die allermeisten LNBs eine runden Feedhals mit 40 mm Durchmesser. Es gibt aber neben den heute nur noch wenig gebräuchlichen 23mm-LNBs noch Sonderformen (KATHREIN UAS-LNBS, TechniSat UNYSAT, ältere WISI-Antennen, … ?), so dass ein Adapter nötig wäre. Tauscht man ein 40er LNB vorsichtig, bleiben Azimuteinstellung (Kompassrichtung) und Elevation (Neigung) erhalten. Für die Skew-Einstellung (Drehung des LNBs um die eigene Achse) kann man die Einbaulage des alten LNBs vor dessen Ausbau markieren. Das würde reichen, aber die letzten Prozentpunkte kitzelt man nur durch Korrekturen unter Messung heraus.

    Worin läge das Problem? Als Antennensystem 'Einzelkabel' wählen und für 'Nutzer-Band' / 'Nutzer-Frequenzband' Paarungen aus C1 / 1210, C2 / 1420, C3 1680 und C4 / 2040 zuweisen.
     
    Discone gefällt das.
  8. Fabio06

    Fabio06 Junior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2014
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Dank der präzisen Antworten hier im Forum war es mir möglich dem Fachmann (Meisterbetrieb) wichtige Fingerzeige zu geben. So z.B., dass das Bild nicht am SCR sondern an einem der beiden Legacyanschlüsse ausgerichtet werden muss.
    Ohne eure Hilfe hätte ich bestimmt jetzt eine teurere umfangreichere und für meine Zwecke überfrachtete Anlage stehen.
     
  9. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Als Meister Betrieb würde ich mich schämen den Kunden so zu veräppeln um ihm extra Multischalter und Quattro LNB zu verkaufen.. Wahrscheinlich würdest du auch nicht auf Hotbird und die ganzen anderen Satelliten aufmerksam gemacht..

    Speziell für ausländische Leute sehr wichtig sind ihne Ausländischen Sender sehen zu können..
     
  10. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    Das auch habe ich eingefügt, weil die bei uns lebenden Ausländer deutsch lernen sollen! Ein Zwang auf nur deutsche Programme ist vermeidbar, daraus folgt: zu ASTRA 19,2 ° Ost dann mindestens auch noch Hotbird. Leider ist für diese Aufgabe noch kein Monoblock-Einkabel-LNB verfügbar, vom Einsatz von zwei Einkabel-LNB und einem Zweikabel-Verteilsystem mit Vierlochdosen haben Experten im DF-Forum schon abgeraten, weil Receiver mit mehreren Tunern mit der Stromlast (z.B. 2 x 300 mA) überfordert werden könnten. Laut ASTRA-Spezifikation wird pro Tuner eine Belastbarkeit von 350 mA gefordert (Hausaufgabe für die Empfangsgeräte-Hersteller).
    Die Konsequenz für mehr als eine Sat-Position ist dann ein geeigneter Multischalter, für die normgerechte Wohnungsversorgung (zwei Anschlüsse im Wohnzimmer, ein Anschluss im Schlafzimmer, im Kinderzimmer, evt. auch noch in der Wohnküche) müssten von einem Sternpunkt ausreichend Leitungen bis in die Wohnung verlegt werden. Mit bereits vorhandenen Kabelschutzrohren u.U. nur mit Mini-Koaxialleitungen umsetzbar, oder aber (einen) Einkabel-Multischalter einsetzen, damit können am Wohnzimmer Hauptanschluss z.B. auch vier UB-Frequenzen angeboten werden.
    Moderne und zuverlässige JESS-Multischalter sind dann teurer, weniger Ärger und Langlebigkeit sorgen für Zufriedenheit (fachgerechte Installation vorausgesetzt).
    Die zusätzliche DVB-T Einspeisung kann regionsabhängig mit geringem Mehraufwand erfolgen, damit ist die Empfangsgeräte- / Tuner-Anzahl zusätzlich erweiterbar, ein weiterer Vorteil ist der DVB-T2 TV-Empfang bei Unwetter (temporärer Sat-TV Ausfall möglich, nur wenige Stunden pro Jahr).
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2017
    kingbecher gefällt das.

Diese Seite empfehlen