1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

satellitentv in den usa?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von drmasc, 1. April 2003.

  1. drmasc

    drmasc Gold Member

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    1.329
    Anzeige
    wie schaut es mit satelliten tv in den usa aus?
    kann man die gewünschten sender auch per satschüssel empfangen? oder muss man sich immer kabel holen um mehrere programme zu haben?
     
  2. Crack

    Crack Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    1.780
    Ort:
    Bln-tegel
    klar kann man aber manche senden mit NTSC VC2,VC2+
    MPEG 1,5,Digicipher2.MPEG2.in USA gibts mehr freie kanäle als in europa
    schau mal hier http://lyngsat.com/america.shtml
     
  3. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Was willst du denn jetzt mit den USA, drmasc2002? Völlig andere Normen(panther hat´s ja schon geschrieben), also hier in Europa gekaufte Boxen sind dort völlig nutzlos, weil sie nach der DVB-Norm empfangen.
    In den USA wird´s so ähnlich sein wie bei uns. Großstädte sind verkabelt oder es sind jede Menge Programme terrestrisch on Air und die Leute auffem flachen Land holen sich die Sender von Satelliten(die natürlich andere sind wie bei uns winken )
    Bleibe im Lande und nähre dich redlich, würde ich mal sagen.
    Gruß, Reinhold

    <small>[ 02. April 2003, 08:54: Beitrag editiert von: Reinhold Heeg ]</small>
     
  4. BBC Canada

    BBC Canada Junior Member

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Berlin
    Also in den USA sind fast alle sehenswerten Sender verschlüsselt (vielleicht bekommt man noch die grossen Networks über C-Band auf vier verschiedenen Sats)...nicht vergleichbar mit dem deutschen FTA Angebot

    Bekommen tut man die vielen Programme bei Echostars Dish Networks, DirecTV oder StarChoice,
    die alle auf Pay TV Basis operieren.
    Nur leider kann ich mir wieder vorstellen, dass es wie bei Sky läuft, alle Sender und Positionen sind vorprogrammiert. Ausserdem ist es sehr schwierig die grossen Networks ABC, CBS, NBC, FOX zu empfangen, da einem in Ausnahmefällen nur die lokalen Ableger der Networks zustehen.
    Deshalb interessiert mich StarChoice von den Kanadiern am meisten, da dort einige US Networks
    Ableger ohne Probleme abbonierbar sind.

    Ausserdem ist DISH und DIRECTV extrem teuer (in meinen Augen). Insb. spez. ausländische Kanäle aus Russland oder Polen sind extrem teuer. Übrigens, auch hier zeigt sich wieder mal die Liebe und Arschkriecherei der Polen zum Bush.
    TV Polonia gibt es auf vielen Platformen. German.TV oder DW-TV sucht man dagegen fast verzweifelt.


    SAT TV scheint in den USA in keiner grossen Beliebtheit zu sein. Die Zusatzkanäle neben den Networks wie CNBC, MSNBC, BBC AMERICA, TNN, CNN Headline News, ESPN werden im Volksmund als Kabelkanäle bezeichnet. (Bsp. Der Promo Spruch von MSNBC auf CNBC Europe -&gt; You are watching MSNBC, NBC News on Cable 24/7)

    Kabel ist fast überalle vertreten mit hohen Gebühren aber einer grösseren Auswahl (interactive Dienste, Internet, plus spez. ausländische Programme) sowohl digital als auch analog.
     

Diese Seite empfehlen