1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Satantenne ausrichten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von joeblow70, 10. November 2003.

  1. joeblow70

    joeblow70 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo,

    habe nun beinahe alles für meine 4 Teilnehmer-Anlage zusammengestellt doch bevor ich unzählige Löcher in die Hauswand für das Dreibein bohre, könnt ihr mir vielleicht sagen, ob dieser Baum meinen den Satempfang stören könnte:
    [​IMG]
    Schwer zu sagen wie hoch dieser ist. Schätze mal 12 m. Die Distanz ca. 15 m. Antenne soll im 1. Stock angebracht werden (ca. 4 m).

    Was meint ihr, kann ich losbohren?

    Vielen Dank

    Mark
     
  2. kuehnch

    kuehnch Senior Member

    Registriert seit:
    4. September 2003
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Köln
    Hier wieder die alte Regel. Das Hinderniss muss mindestens doppelt soweit entfernt sein, wie es höher ist, als der Ort der Sat-Schüssel. Steht der Baum also 15 Meter weit weg, dürfte er max. 7 1/2 Meter über Schüsselhöhe hinausgehn, um den Empfang nicht zu stören. Ich kann aber nur sagen...sei beruhigt. Bei mir schauts viel schlimmer aus in der Hinsicht und ich habe auch ein Bild winken Auch bei Regen gibts fast keine Aussetzer. Vor allem jetzt, wo die Blätter runter sind, gehts recht gut...

    <small>[ 10. November 2003, 04:49: Beitrag editiert von: kuehnch ]</small>
     
  3. MatthiasW.

    MatthiasW. Junior Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2003
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Nienburg/Weser
    Technisches Equipment:
    - Gibertini 125 für Astra 28,2 Grad Ost und Multytenne
    Der Baum sollte den Sat-Empfang nicht behindern.
     
  4. Lefist

    Lefist Talk-König

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    6.796
    Ort:
    an der Quelle
    Zur Ermittlung von Höhenangaben zu möglicherweise störenden Hindernissen gibt es eine schöne Formel:

    pro Meter Abstand ist folgende Steigung zum Signal gegeben:

    Elevation / Steigung:
    26° 48,8 cm
    28° 53,2 cm
    30° 57,8 cm
    32° 62,5 cm
    34° 67,5 cm

    Da sollte für Standort Deutschland auf jeden Fall die passende Elevation dabei sein. l&auml;c
     
  5. joeblow70

    joeblow70 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Berlin
    Hallo @ all,

    danke für eure schnellen Antworten. Super, dann kann ich ja loslegen...

    Vielen Dank nochmals.

    Gruß,

    Mark
     
  6. jale

    jale Junior Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Deutschland
    Technisches Equipment:
    viele
    Vielleicht grad so im gangbaren Bereich ....


    Berlin: Elevation 30° für Astra 19,2
    Abstand: 15m
    Das macht 15m x 0,58 = 8,7m

    Da Du jetzt 4m hoch anschraubst: 4m + 8,7m = 12,7m.

    Mein Tip: Am besten so hoch wie möglich anbringen (lieber nen halben Meter höher)... denn Bäume wachsen ja. Und jetzt im Herbst/Winter fehlt halt das Grünzeug, das heißt Du hast eher Empfang als im Sommer wegen der Durchlässigkeit des Baumes!
     
  7. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    wenn ich mir das Bild anssehe: Bau die Schüssel dort auf, wo die Kamera stand und Du hast besten Empfang.

    Außerdem gilt bei all den ganzen Rechnungen hier nur eins: Probieren geht über Studieren! Laß Dich mal von den ganzen Besserwissern hier nicht verrückt machen. Wenn's nicht geht, baust Du die Schüssel halt dort an, wo's geht.
     
  8. Lefist

    Lefist Talk-König

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    6.796
    Ort:
    an der Quelle
    Natürlich kann man drauflos probieren, auf die Idee wäre Mark ja von selbst gekommen, wenn er hier keine Antwort gefunden hätte.

    Ich denke aber er wollte konkrete Hilfe bei der Ermittlung des Schüsselstandorts, bzw. der notwendigen Höhe haben und dazu kann meine Formel doch weiterhelfen.

    Man kann den Abstand genau berechnen, für Berlin sollte die Elevation um die 29,6 - 29,8° liegen, also pro Meter Abstand sollte man 56cm Höhe kalkulieren, bei 15m wären das 8,40 Meter Baumhöhe, dazu die Schüssel 4m hoch, dann wäre bei einem genau 12m hohen Baum optimaler Empfang möglich mit 40cm Reserve.

    Jetzt müsste man nur noch exakt wissen wie hoch der Baum ist und man müsste verhindern das er noch höher wächst. breites_

    Falls meine Rechnung zu besserwisserisch sein sollte hier noch zwei vereinfachte Lösungsvorschläge:
    1. Baum fällen breites_
    2. Schüssel 12m hoch hängen breites_

    Mark, melde bitte ob es mit dem Spiegel hinterm Baum hinhaut, oft wird die tatsächliche Höhe von Bäumen aber total unterschätzt. winken
     
  9. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Man nehme nen ganz gewöhnlichen Winkel mit 30° z.B. aus dem Schulranzen der Kinder. Den halte man so das die Spitze auf einen zu zeigt und die untere Seite waagrecht in höhe der Schüsselunterkante steht. Und dann kann man über den Winkel peilen ob man den Baum noch sieht. Wenn ja dann ist das nicht so gut. Es gäbe nachts auch noch die Möglichkeit mit so nem Laserpointer die Spitze des Baumes zu suchen und sich anhand der Lage den Winkel auszumessen.

    Gruss Uli
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Die einfachste Möglichkeit, gerade jetzt im Herbst, ist wohl die Schatten-Methode. Kurz vor 12 Uhr steht die Sonne in der ersten Oktoberhälfte in Deutschland genau hinter den Astra-Satelliten. Wenn an der Stelle, wo der Spiegel befestigt werden soll, der Baum keinen Schatten wirft, ist die Stelle geeignet. Jetzt im November ist dabei sogar noch ein ganzes Stück Reserve drinn.
     

Diese Seite empfehlen