1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Satanlage richtig erden

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von sellerY, 31. Dezember 2008.

  1. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.861
    Zustimmungen:
    897
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    AW: Satanlage richtig erden

    Hallo Antestor,

    hier ist der Bereich für eine (nicht) erforderliche Erdung dargestellt (Bild 1)
    http://dehn.de/newsletter/3_05/3_05_top3.pdf

    Alle Teile der Antenne müssen von der darüberliegenden Dachkante mindestens 2 m Abstand haben, dann wäre keine Erdung erforderlich, ein Abstand von der Wand über 1,5 m ist dann auch nicht zulässig.
    Ein Potentialausgleich wird dringend empfohlen, ist aber bei einer erforderlichen Erdung auch kein nennenswerter Mehraufwand.

    Ich mach jetzt aber Schluss, ist schon spät.

    ;)
     
  2. Antestor

    Antestor Senior Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Satanlage richtig erden

    danke für die schnelle antwort!

    Ich kenne eigentlich niemanden, der seine schüssel an der hauswand geerdet hat... doofes argument ja. ich würd jetzt halt nur gern wissen:

    was kostet das ganze und an wen wende ich mich? ich glaube, auf dem dach gibt es einen blitzableiter. auf dem dach steht nämlich auch eine tertistrische antenne. die muss ja irgendwie geerdet sein. das kabel davon läuft glaub ich sogar direkt an meiner schüssel vorbei. kann man das mit nutzen?

    andere alternative: ich komme unter die 2 meter. mit ner 60er schüssel würd das vielleicht gehen...
     
  3. Antestor

    Antestor Senior Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Satanlage richtig erden

    So...

    unter mir ist ein Telefon-Shop, die auch Sat-Anlagen und Elektrik installieren. Dem habe ich meine Fassade gezeigt und ihn gefragt was es kosten würde die Schüssel zu erden. Er meint, das wäre total unnötig, weil die Sat-Anlage deutlich unte dem Dach hängt und dazu noch dre Fahrstuhlschacht nach oben raus ragt. Er meint, die haben auf dem Dach schon vor 20 Jahren eine Antenne angebaut und die ist auch nicht geerdet.

    Der Vermieter sagt ich soll mir einen Kostenvoranschlag holen, er würde es voraussichtlich sogar bezahlen und dann die Schüsseln unter mir auch gleich mit erden.

    Ist jetzt die Frage... Wenn der Fachmann meint, das wäre total unnötig? Die Vorschrift ist ja eigentlich klar...

    Unser Haus verfügt übrigens über KEINEN Blitzschutz, der Vermieter wusste auch nicht, was eine Ausgleichsschine ist und ob es die in meinem Haus gibt..
     
  4. yaan

    yaan Junior Member

    Registriert seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Satanlage richtig erden

    Wenn der Vermieter doch sogar bereit ist die Kosten zu übernehmen...spätestens dann wäre mir egal was der "Fachmann" sagt ;)
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.419
    Zustimmungen:
    3.262
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Satanlage richtig erden

    Der Vermieter kann sich mit den Details nicht auskennen, er kann sich eigentlich nur darauf verlassen, daß Fachfirmen die beauftragten Dinge ordentlich ausführen.
    Der Installateur MUSS sich aber auskennen. Interessant wäre, ob es sich bei dem Shop um ein reines Handelsunternehmen handelt, oder ob es da einen ausgebildeten Meister für solche Installationen gibt. Wenn die die Antennenanlage aufgebaut haben und meinen, das System ist weder in den Blitzschutz noch in den PA eingebunden, na dann gute Nacht, das ist nicht nur grob fahrlässig, sondern auch ein großes Sicherheitsrisiko, da müsste schleunigst was getan werden. Kannst du mal ein paar Fotos machen?
     
  6. Antestor

    Antestor Senior Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Satanlage richtig erden

    Werde heut mittag nochmal beim Expert Elektromarkt fragen, die machen sowas auch. Aber wie macht man das ganze wenn man keine Ausgleichsschiene im Haus hat?

    Wie muss ich mir das denn vorstellen? Von der Schüssel wird ein 16mm² Kupfer-Kabel nach unten gelegt? Und dann? Unten befindet sich ein gepflasterter Parkplatz.
     
  7. Antestor

    Antestor Senior Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Satanlage richtig erden

    ich war grad beim expert, die kommen nächste woche und gucken sich die gegebenheiten an, um dann einen kostenvoranschlag zu machen.. ich schätze das problem wird sein, wo man die erdungsstange in den boden haut.

    bei dem ersten fachmann handelt es sich wohl schon um einen meister. dass die terristrische antenne nicht geerdet ist, fanden die beim expert auch komisch. das sollte dann gleich mit gemacht werden.

    ich kann nachher mal fotos machen!

    kann es theoretisch sein, dass eine erdung technisch nicht möglich ist von den baulichen gegebenheiten?
     
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.419
    Zustimmungen:
    3.262
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Satanlage richtig erden

    Die Blitzerdung ist ggf. schwierig umzusetzen. Meistens ist das der "ungeliebte Teil" der Installation, der gerne entweder nicht fachgerecht, oder eben gar nicht ausgeführt wird. Das ist aber grob fahrlässig. Schade das in diesem Land jeder *~!? eine Antenne aufbauen darf, ohne wirklich Kenntnisse nachweisen zu müssen. Solchen Leuten gehörte sonst die "Antennenbaulizenz" entzogen.
    "Nicht möglich" gibts bei der Blitzerdung nicht.
     
  9. Antestor

    Antestor Senior Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Satanlage richtig erden

    An der Außenwand runter zu gehen ist nicht das Probelm.
    Unten ist dann halt ein gepflasterter Parkplatz.

    Wie tief muss so ein Erdungsstab denn in die Erde gehauen werden? Das muss schon in Nähe der Hauswand gemacht werden oder?

    Mein Hausverwalter hat heut noch die Versicherung angerufen. Dort war nicht bekannt, dass Antennen geerdet werden müssen. Aber er wartet noch auf eine qualifizierte Rückmeldung von der Gebäudeversicherung. Wenn es erforderlich ist, will er die Erdung auf jeden Fall machen lassen, da geht Sicherheit dann vor.

    Was ratet ihr mir bis dahin? Muss ich die Sat-Schüssel jetzt abnehmen? Oder zumindest die Kabel vom LNB trennen? Gewitter gibt es hier eigentlich so gut wie nie, höchstens bei schwülem Wetter im Sommer.

    Bis nächste Woche könnte ich mir mit Zatoo behelfen...
     
  10. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Satanlage richtig erden

    Der Potentialausgleich hat ja auch nichts direkt mit dem Blitzschutz zu schaffen, denn was nützt die Masterdung aussen, wenn das Haus innen über keinen PA verfügt. Das Thema ist ja schon ausreichend beantwortet. Masterdung ist nicht immer erforderlich, aber bessser gemacht wenn es geht, der PA ist aber zwingend (wenn es denn ein Fachbetrieb aufbaut), und da sind genügend Normen und Verweise genannt, z.B Dehn