1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

satanlage mit motor

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Mario999, 7. April 2009.

  1. Mario999

    Mario999 Senior Member

    Registriert seit:
    27. November 2001
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich möchte mir eine satanlage anschaffen die ich mit einem motor drehen kann (1 Teilnehmer ist außreichen).
    Meine fragen sind nun welche schüsselgröße ich mindestens haben muss, um auch den 28,2° komplett empfangen zu können (ich wohne im Münsterland/NRW)?
    Kann ich auch alle satelliten mit einem Technisat Digit MF4-S empfangen?
    und wieviel würde mich das ganze in etwa kosten inkl. halterungen auf dem Dach?!

    gruß Mario
     
  2. gdlanges@compus

    gdlanges@compus Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: satanlage mit motor


    Dürfte schon mit 60 cm funktionieren!

    Ist aber nicht lustig!

    Mindestens 80cm !Sonst macht eine Drehanlage null Vergnügen!

    Technisatgeräte sind prima für "normales " Fernsehen!

    Aber für spannendes Drehen und Suchen sind sie ungeeignet und z.B. durch einen Blindscan receiver zu ergänzen!

    Die Kosten hängen von deiner persönlichen Geschicklichkeit (benutze mal die Suchfunktion!) oder den Preisen deines Händlers ab!

    Ich wohne in Dortmund und habe eine 85 cm Schüssel !

    Überlege aber eine Vergrößerung!

    Kosten meiner Anlage ohne Innengeräte etwa 300 Euro !(Ohne Hilfe mit viel Geduld!)
     
  3. györgy3

    györgy3 Guest

    AW: satanlage mit motor

    Wenn du Platz, einen geeigneten Montageort - heißt möglichst windgeschützt und nicht auf dem Dach - hast und so eine Schüssel aufstellen darfst, würde ich die mit einem Diseqc-Motor maximal mögliche Größe - heißt 120-125 cm Alublech - auch voll ausschöpfen.

    Auch was Technisatreceiver angeht, kann ich meinem Vorredner nur Recht geben: sie stoßen schon ab 2 bis 3 angesteuerten Positionen an ihre Grenzen, da die max. Anzahl an Programmen bei je 2000 für Radio und TV liegt. Ich habe selbst mal mit einem Technisat gedreht und es war ziemlich nervig, ständig Programme zu rauszulöschen um einen Suchlauf machen zu können.
     
  4. Hugendubel

    Hugendubel Senior Member

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: satanlage mit motor

    ... haben jedoch eine Autofocus-Funktion, d.h. der Receiver steuert die Antenne bis der maximale Empfangspegel eines neu anzulegenden Satelliten anliegt.

    Aber ansonsten gilt, wie die Vorredner auch schon mehrfach bestätigt haben: zum DX-en sehr ungeeignet. Da leistet selbst der dreimal günstigere Tevion FTA 2005 Receiver erheblich bessere Dienste.

    Antenne: Montageplatz an einer Hauswand kann vorteilhaft sein - falls Südausrichtung vorhanden. Man kann evtl. vom Balkon oder vom Fenster drüber nach starken Stürmen die Schüssel ggf. wieder einfach nachjustieren.

    Mit 150 bis 180 Euro kann man auch im preiswerten Segment schon etwas finden (85 cm Antenne, Motor, Receiver, Kabelmaterial, Wandhalter, Befestigungsmaterial, Kabelkanäle).

    Ansonsten: viel Spass beim Einrichten!
     
  5. Mario999

    Mario999 Senior Member

    Registriert seit:
    27. November 2001
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: satanlage mit motor

    die möglichkeit die antenne an der wand zu befestigen habe ich leider nicht.
    Gibt es denn einen empfehlenswerten receiver zum DXen, und gibt es unterschiede bei den motoren oder irgendetwas worauf ich achten sollte?
     
  6. Arkadia 2008

    Arkadia 2008 Board Ikone

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    4.934
    Zustimmungen:
    330
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: satanlage mit motor

    Mit einem Technisatreceiver einen Drehmotor anzusteuern, kann ich auch nicht empfehlen. Ich weiß jetzt nicht, ob das auf alle Technisatgeräte zutrifft, aber bei meinem Digisat führte bereits ein Blättern in der Programmliste dazu, dass der Motor sich in Bewegung setzt, da nicht mit OK bestätigt werden muss. Ergebnis ist ein Drehmotor mit Drehwurm. Die besten Erfahrungen habe ich mit Receivern gemacht die über USALS verfügen, was das Ausrichten doch beträchtlich vereinfacht.
    Habe selber zwei Drehanlagen, einmal einen Stab in Kombination mit einer 100 cm Gibertini und einmal die kostengünstigere Variante mit einem Moteck und einer 100 cm Golden Interstar. Der Stab ist dem Moteck vorzuziehen, da letzterer wenigstens in meinem Fall bereits nach einem Jahr so stark rostete, dass ich die Elevationsskala nicht mehr ablesen konnte und der Motor entrostet werden musste. Stabmotoren rosten selbst nach vielen Jahren nicht. Bei den Schüsseln habe ich was Empfang und Verarbeitung anbelangt keine großen Unterschiede festgestellt. Wobei die Golden Interstar Antennen einen robusteren Eindruck machen. Falls möglich würde ich dir auch empfehlen mindestens eine 100 cm Schüssel zu wählen, um so die Vorteile einer Drehanlage auch voll auskosten zu können.
     
  7. March

    March Senior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2005
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: satanlage mit motor

    Ich kann meinen vorrednern Recht geben ...

    - Mindestens eine 80cm Alu-Schüssel verwenden (besser 100cm oder größer)
    - Stab Motoren sind definitiv besser als die "Moteck" oder so ähnlich ...
    - Die Anlage sollte so montiert sein, dass man relativ leicht ran kommt (bzgl. Fein- bzw. Nachjustierung)
    - Technisat-Receiver sind für Drehanlagen nix. Ich persönlich verwende den Koscom SPVR 5400. Der hat Blindscan und man kann eine externe Festplatte für Aufnahmen via USB anschließen.


    Ich hab damals (ohne Receiver) für Motor, 100er Alu, Lnb, Kabel, etc. ca. 200-250Euro bezahlt
     
  8. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: satanlage mit motor

    Ich wohne auch im Münsterland (Hiltrup) und habe seit einem Monat eine 120cm-Laminas-Drehantenne (im Paket mit Motor und LNB für 200 Euro, die 110er Version wäre etwas günstiger). Das ganze ist an einem in den Boden zementierten Mast befestigt.
    Als Receiver nutze ich den Comag SL100HD. Der kann Blindscan, MPEG-4, empfängt sogar ITV-HD, was nur sehr wenige Receiver können, und kostet 120 Euro. Was er nicht kann, ist Feeds im 4:2:2-Format, das kann meines Wissens nur die Azbox, und die ist mehr als doppelt so teuer - und kann (noch) keinen Blindscan.
     
  9. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.695
    Zustimmungen:
    270
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: satanlage mit motor

    Ich hab letztes Wochenende bei meiner Mutter bei Stuttgart eine 80cm Gibertini mit Inverto BlackUltra LNB an einen Moteck Motor aufgebaut. Als Receiver läuft dort die Dreambox DM 600. Hat alles super funktioniert und ich empfange von 45° Ost bis 45° West. Sogar Nilesat (nur vertikale Transponder) kommt damit rein...
    Astra 28,2°E (inkl. 2D) ist gar kein Problem. In Münster ist der Empfang von 2D NOCH besser.

    Kosten der Anlage im Nachbau liegen bei rund 130 EUR.
    Gibertini 80cm: 40 EUR
    Moteck SG 2100 Motor: 40 EUR
    Inverto BlackUltra Single LNB: 20 EUR
    Wandhalterung: 10 EUR
    Kabel, Stecker, Gummitüllen: ca. 20 EUR

    Dreambox natürlich nicht mitgerechnet (die war ohnehin schon da).

    Die DM 600 dort wird auf absehbare Zeit durch meine DM 800 ersetzt, sobald ich irgendwo für mich hier die DM 8000 ergattern konnte...

    Greets
    Zodac
     
  10. gdlanges@compus

    gdlanges@compus Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: satanlage mit motor

    t.
    Als Receiver nutze ich den Comag SL100HD. Der kann Blindscan, MPEG-4, empfängt sogar ITV-HD, was nur sehr wenige Receiver können, und kostet 120 Euro. Was er nicht kann, ist Feeds im 4:2:2-Format, das kann meines Wissens nur die Azbox, und die ist mehr als doppelt so teuer - und kann (noch) keinen Blindscan.[/quote]

    Kann der wirklich BLINDSCAN?
    Findet man in den Beschreibungen nicht!

    Und welche Sender senden in 4:2:2?
     

Diese Seite empfehlen