1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Verstärker - wo einsetzen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von franko77, 10. August 2008.

  1. franko77

    franko77 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    68
    Anzeige
    Hallo,

    bei meiner Sat-anlage läuft soweit alles in geordneten Bahnen, d.h. ich konnt auch geeignete Kabel verwenden bzw. einziehen.
    Allerdings habe ich einen SAT-Anschluß bei dem ich die Kabel nicht auswechseln kann (Schwiegereltern) und ich für ca. 10 m auf die vorhandenen Kabel umstellen muss. Hierbei ist gegenüber den anderen Anschlüssen ein Signalverlust zu verzeichnen - lt. Anzeige des Receivers. Dieses macht sich insbesondere bei starkem, dichten Regen bemerkbar.
    Jetzt habe ich von SAT-Leitungsverstärkern gehört - zwischen 3 und 7Euro - sollen bis 20 db bringen.
    Kann ich ein solches Gerät einsetzen?
    Setze ich es direkt nach dem Multischalter ein?
    Oder vor dem alten Kabelstück?
    Oder direkt vor dem Receiver?

    Danke für Infos.

    franko77
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Sat-Verstärker - wo einsetzen?

    Verstärken macht nur Sinn, wenn man es moderat tut. Dazu muss man aber die exakten Pegelverhältnisse und Dämpfungen kennen, denn daraus ergäbe sich der notwendige Verstärkungsfaktor. 20 dB ist aus dem Bauch heraus deutlich zu viel. Das würde einen unbeabsichtigten, negativen Effekt bewirken (Übersteuerung des Tuners). Wie lang ist denn die betreffenden Gesamt-Kabelstrecke ?
     
  3. franko77

    franko77 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    68
    AW: Sat-Verstärker - wo einsetzen?

    LNB -> Multischalter ca. 20 m
    Multischalter -> neue Kabelstrecke ca. 25 m
    neue Kabelstrecke -> alte Kabelstrecke ca.10 - 15 m

    normale Witterung = gutes stabiles Bild
    starker Regen = Klötzchenbildung bzw. Signal zu schwach und gar kein Bild

    Multischalter = Spaun SMS 51209 NF
    Schüssel Kreiling 85 cm
    LNB Inverto uni Quattro LNB

    neues Kabel mit 100 db Dämpfung 7 mm
    Kabel LNB/Multischalter 4-fach KOAX 7mm >90 db

    franko77
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Sat-Verstärker - wo einsetzen?

    Das macht zusammen ca. 40m hinterm Spaun ? Der Spaun hat schon einen kleinen Verstärker drin. Er hebt das Eingangssignal recht sicher geringfügig an, geschätzte 4 dB. Ich würde eher versuchen mit einem anderen LNB ein besseres Ergebnis zu erzielen, wenn es denn so unabdingbar sein sollte. Hinterm Spaun zu verstärken halte ich in diesem Fall nicht für sinnvoll.
     
  5. franko77

    franko77 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    68
    AW: Sat-Verstärker - wo einsetzen?

    Der Inverto ist mir schon als sehr guter LNB empfohlen worden - o,2 db. Welchen soll ich denn dann nehmen?

    Nach meinem Kenntnisstand bringen die Werbeaussagen bei den LNB doch in diesem Bereich nichts mehr - oder?

    Sollte eine Verstärkung denn dann vor dem Multischalter stattfinden?
    franko77
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Sat-Verstärker - wo einsetzen?

    Einen inline-Verstärker halte ich in diesem konkreten Fall für nicht nötig. Da es ihn für 3-7 Euro nur in Größenordnungen gibt, die für Dich mehr schaden als nutzen, solltest Du diesen Gedanken verwerfen, so schwer es Dir auch fallen mag. Das Inverto ist sicher von solider Qualität. Ein Rauschmaß von 0,2 dB kannste dennoch knicken.
     
  7. Heinz99

    Heinz99 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    22
    AW: Sat-Verstärker - wo einsetzen?

    ich bin zwar neuling, habe aber am WE meine anlage installiert und kann als erfahrung sagen:

    wir haben 25m kabel vom inverto lnb zum spaun multischalter. von diesem mindestens 20m baumarkt kabel von 1997 zum receiver. der receiver zeigte gestern signalstärke von 100 an die signalqualität 9,8-10db.

    ich hatte auch zweifel wegen der kabellänge und baumarktkabel. aber siehe da es funzt !!!! :winken::D:D

    gruß

    heinz
     
  8. franko77

    franko77 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    68
    AW: Sat-Verstärker - wo einsetzen?

    Ich bin in SAT-Technik kein Fachmann - welchen LNB sollte ich denn dann nehmen?
    Bitte mal ein / zwei Beispiele konkret zu benennen.

    Die Zusammenstellung, die ich heute habe, hatte ich auch im Forum vorgestellt, vor 6 Monaten wurde auch der LNB noch als gut eingestuft.

    Aber - o.k., man kann ja wohl alles verbessern. Also, bitte konkrete Alternativen aufführen. - Danke

    franko77
     
  9. Heinz99

    Heinz99 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    22
    AW: Sat-Verstärker - wo einsetzen?

    wir haben z.b. den Inverto silver tech Quatro. 5 jahre garantie 0,2db.

    allerdings erst seit samstag in betrieb

    gruß

    heinz
     
  10. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Sat-Verstärker - wo einsetzen?

    Du hast eigentlich alles richtig gemacht, es funktioniert ja auch. Käme an der am weitesten entfernten Dose nichts Brauchbares an, weil Pegel unter Norm, dann hätte man darüber nachdenken können einen inline-Verstärker zu benutzen. Dir geht es aber primär um die Erhöhung der Schlechtwetter-Reserve und dazu ist ein Verstärker nur sehr bedingt geeignet. Deshalb lass es wie es ist. Das Inverto ist ein solides LNB, es gibt keinen Grund es auszutauschen. Ein leistungsfähigeres LNB einzusetzen würde vermutlich den Aufwand gegen den Nutzen nicht rechnen. Die Verbesserung wäre nicht marginal. Willst Du die Schlechtwetter-Reserve deutlich erhöhen (gibt keinen Grund), dann geht´s nur mit mehr Blech.
     

Diese Seite empfehlen