1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Spiegel unter Dach montieren

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Staggy, 5. Dezember 2005.

  1. Staggy

    Staggy Neuling

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo Leute!

    Ich absolut neu auf dem Gebiet der Sat-Empfangstechnik und hab ne simple Frage:

    Ist es möglich den Spiegel unter dem Dach (mit Schieferdeckung) zu montieren?
     
  2. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: Sat-Spiegel unter Dach montieren

    Servus,

    schlicht und einfach NEIN.
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Sat-Spiegel unter Dach montieren

    Es gibt eine Firma, die spezielle Kunsstoffziegel herstellt, mit denen man fast jeden Ziegeltyp nachbilden kann.
    Wenn man den Teil des Daches, wo die Satantenne "durchschauen" soll mit diesen Ziegeln eindeckt, funktioniert das.
    Ansonsten nicht.
    Das Problem sind allerdings nicht die normalen Ziegel selber, sondern die Feuchtigkeit, die von diesen aufgesaugt wird.

    Ist ähnlich wie mit einem Waschlappen. Legt man einen trockenen Lappen über das LNB passiert praktisch nichts. Macht man ihn feucht, verschwindet das Signal fast vollständig.

    Gruß Indymal
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Sat-Spiegel unter Dach montieren

    Für diese Aktion sollte man dann aber midestens eine 85 cm Schüssel verwenden, weil ja auch die Dachlattung im Wege ist, und die Fläche mit dessen Einfallswinkel muss dann großzügig ausgetauscht werden.

    Ich habe schon mal vor längerem nach dieser Firma gesucht, und sogar gefunden, ich konnte aber nicht heraus finden, ob sie das noch machen.

    Weiss Du was?

    digiface
     

Diese Seite empfehlen