1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat Signal splitten schädlich für Tuner?!

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Conax, 21. August 2015.

  1. Conax

    Conax Junior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Technisat Digit MF4-S
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe zuhause eine Multifeed Antenne mit 4 LNBs (7.0, 13.0, 19.2 u. 23.5) die an einen Spaun SAR 411 WSG Umschalter angeschlossen sind. Die Leitung, die zum Receiver dem Technisat Digit S2+ geht habe ich mit einem Hirschmann VFC 0421 SF nochmal gesplittet, da ich noch einen 2.Receiver hier habe.Dieser unterstützt kein DiSEqC und bringt somit beim solo Anschluss kein Signal. Um diesen mit Signal zu versorgen schalte ich den Digit S2+ ein und stelle ihn auf den Sender welcher Receiver 2 auch empfangen soll. Dadurch erhalte ich bei Receiver 2 nun auch Signal. Aber nun meine Frage.....Ist das auf Dauer schädlich für einen der beiden Receiver? Oder kann ich das ohne Bedenken so weiter betreiben?! Wiegesagt stehen beide Receiver immer auf der selben Frequenz und empfangen das gleiche.

    Danke!

    Gruß
    Conax:winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2015
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Sat Signal splitten schädlich für Tuner?!

    Hi Conax,

    da der Verteiler diodenentkoppelt ist, gibt es keine schädliche Rückwirkung der Fernspeisung.
    Trotzdem bleibt es eine Bastellösung.

    Klaus
     
  3. Kleinraisting

    Kleinraisting Gold Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sat Signal splitten schädlich für Tuner?!

    eher schädlich für den Receiver wäre ein ständiges ein- und ausschalten müssen, weil man die standby-Lösung ablehnt. Der Tuner lebt von unterschiedlichen Signalen, darauf ist er ja ausgerichtet.
    Am Standort werden per multifeed (7 Schüsseln) über 30 Sats kaskadierend zusammengefasst und ins WoZi geleitet. Dort dürfen sich ein Dr. HD D15 und eine Openbox SX6 per Splitter streiten, wer (wie) mit den geringsten Signalen von schwierigen Sats etwas anfangen kann.
    Die SX6 zaubert im BS fast alles her, was zu empfangen ist; anders der D15, der ergänzt, was die SX6 (signal- und bildmäßig) nicht schafft.
    So hat man per Splitter einen tollen Vergleich und kann bestens die Leistungsfähigkeit der beiden Tuner beurteilen. Ideale Receiver für den Extremempfang.
     

Diese Seite empfehlen