1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat-Schüssel ausrichten :( Ich gebe es auf :( Wer kann mir helfen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Break16, 19. März 2008.

  1. Break16

    Break16 Neuling

    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    12
    Anzeige
    hallo

    kann mir bitte jemand weiterhelfen?

    Ich habe mir eine komplett neue Sat-Anlage gekauft also alles einzeln! und zwar folgendes:

    Receiver: Wela Smart Rapido III (3)
    Sat-Spiegel: Gibertini OP100L 100 cm
    LNB: Sharp BS1R8EL100W LOW NF
    Sat-Motor: Stab HH 120 DiSEqC 1.2 Motor bis 120 cm mit USALS
    Koaxialkabel: VIALUNA CCD130 126dB

    jetzt meine Frage: Ich wohne Österreich. Stadt: Kufstein (Stadtteil: Weissach) habe alles aufgebaut und die neueste Firmware auf den Receiver gespielt und alles fix und fertig auf dem Balkon montiert. Doch ich habe probleme mit dem Empfang. Ich bekomme z.B. bei türksat nicht die sender rein die ich möchte wie "SHOW TV" oder "ATV".

    da ich ja einen sat-motor habe möchte ich mal so exakt wie möglich astra emfapgen und dank usals macht die anderen positionen der motor und der receiver selber.

    was ich beim motor alles einstellen muss das ist natürlich auch das problem :( stützmasat ist hoch genug und fest verankert und ganz gerade (dank wasserwage)

    Ich habe für meinen Stadtteil,wohnort und der eigenschaften der satschüssel folgende sachen ausgerechnen lassen wie im link angegeben:

    koordinaten Kufstein (Weissach): http://www.heavens-above.com/Neighbours.asp?PlaceID=267108&lat=0&lng=0&alt=0&loc=Unspecified&TZ=CET

    Berechnung der Werte für die Satschüssel: http://www.satlex.net/de/antef_calc-params.html?diam_w=0,97&diam_h=1,04&gain=39,4&frq=10950

    Exakte Berechnung der Positienierung: http://www.satlex.net/de/azel_calc-...lo=12.16&country_code=at&diam_w=97&diam_h=104



    wer kann mir jetzt weiterhelfen? :(

    mfg
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Sat-Schüssel ausrichten :( Ich gebe es auf :( Wer kann mir helfen?

    Nicht verzagen.
    Immer Ruhig bleiben und am besten von einer Satposition zur nächsten von der Mitte her beginnend nach außen vorarbeiten.
    Bei meiner Schüssel habe ich als Laie bis alles einigermaßen Funktioniert hat und auch die Äußeren Satelliten optimal getroffen wurden 14 Tage benötigt.
    Also Geduld ist von Nöten.
     
  3. Break16

    Break16 Neuling

    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    12
    AW: Sat-Schüssel ausrichten :( Ich gebe es auf :( Wer kann mir helfen?

    ja aber was soll und kann ich mit die daten anfangen in den links? wie soll ich den motor einstellen? da gibt es ja so viele grad-einstellungen :(

    mfg
     
  4. bucard2263

    bucard2263 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Kiel
    AW: Sat-Schüssel ausrichten :( Ich gebe es auf :( Wer kann mir helfen?

    Du hast dir einen Motor gekauft, aber keinen Plan, wie du die Anlage einrichtest. Wenn ich mir so etwas schönes kaufe, überbrücke ich die Wartezeit bis zum Eintreffen des Paketes damit, mich übers Internet in die Materie einzuarbeiten. Aber das läßt sich ja nachholen, deshalb rate ich dir, die folgende Anleitung zu studieren:

    http://www.satzentrale.de/installation/installationeinerusalsdrehanlage.shtml
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Sat-Schüssel ausrichten :( Ich gebe es auf :( Wer kann mir helfen?

    Du musst ersteinmal die Motorelevation anhand der Skala auf deinen Breitengrad einstellen.
    Also ohne Umrechnung einfach den Wert deines Standorts. Bei dir entsprechend 47,3

    Das ist schonmal die halbe Miete.

    Zum anderen musst du bei der Montage der Antenne sehr genau darauf achten, daß die Markierung am Motorzapfen genau mittig zwischen den Spannbacken der Mastaufnahme (von der Antenne) sitzt.

    Die Antennenelevation ist dann noch folgender Maßen einzustellen:
    Elevation= P-(60-Breitengrad)
    Wobei P die Elevation ist, die man an der Antenne einstellen müsste, um einen (imaginären), genau im Süden stehenden Satelliten, (ohne Motor) zu empfangen.
    Also wenn du auf 12,1° Ost/47,3° Nord wohnst, dann müsstest du dir einfach mit einem Onlinerechner, die Elevation zum Empfang der Satposition 12,1° Ost Ost berechnen lassen.
    Und dann käme dabei etwa 36° raus.
    Die Elevation der Antenne ist demnach auf 36-(60-47,3)=23,3° einzustellen.


    Wenn du alles soweit installiert hast, lässt du den Motor per USALS auf Hotbird drehen (korrekt eingestellte Koordinaten am Receiver vorraus gesetzt).
    Nun drehst du den kompletten Motorblock solange hin und her, bis du Signale von Hotbird empfängst.

    Die Antennenelevation ist für einen optimalen Empfang jetzt noch entsprechend nachzujustieren (Nicht über die Motorelevation korrigieren!!!).

    Wenn du soweit bist, ist die Antenne laut diversen "Fachzeitschriften" wie der DF "optimal" eingestellt und es bedarf keiner weiteren Korrektur... ansonsten nochmal neu anfangen:eek:

    Aber wenn du ernsthaft an einer gut justierten Anlage interessiert bist, musst du folgendes machen...
    Du suchst dir zuerst einmal zwei Satelliten raus, die du im Moment schon empfangen kannst.
    Der eine sollte möglichst weit östlich sein und der andere möglichst weit westlich.
    Nun fährst du auf den östlichen Sat und optimierst dort die Antennenelevation.
    Danach fährst du (notfalls blind) auf den westlichen Sat und optimierst die Antennenelevation dort ebenfalls.

    Nun gibt es drei Möglichkeiten:
    1. Antenne muss im Westen höher eingestellt werden (Antenne steht zu tief)--> Antenne am Motorzapfen lösen, und ein klein wenig Richtung Osten verdrehen. Dann Antenne wieder fest schrauben und den Motorblock dafür am Mast um den gleichen Wert nach Westen drehen, so daß wieder optimaler Empfang vorhanden ist.

    2. Antenne muss im Westen tiefer eingestellt werden (Antenne steht zu hoch) --> Antenne am Motorzapfen lösen, und ein klein wenig Richtung Westen verdrehen. Dann Antenne wieder fest schrauben und den Motorblock dafür am Mast um den gleichen Wert nach Osten drehen, so daß wieder optimaler Empfang vorhanden ist.

    3. Antenne steht im Osten und Westen gleich hoch --> Anlage optimal eingestellt.

    Punkte 1. und 2. so lange wiederholen bis 3. daraus folgt. Dabei nach Möglichkeit schauen, ob weitere Satelliten im Westen/Osten empfangbar werden, und diese statt den anfänglichen zwei Satelliten benutzen.

    Je weiter der östliche und der westliche "Testsatellit" auseinander liegen, umso genauer kann man die Anlage ausrichten.

    Wenn 3. erreicht ist, südlichsten Satelliten anfahren, und überprüfen, ob die Stellung dort auch OK ist, ansonsten Motorelevation leicht korrigieren. War bei mir allerdings nicht nötig.

    Gruß Indymal

    P.S.:
    @bucard
    Die Anleitung der Satzentrale ist unbrauchbar, da fachlich falsch. Erst soll man laut dieser Anleitung die Antenne ohne Motor auf irgend einen Satelliten ausrichten, um daraufhin die optimale Antennenelevation zu erhalten. Dies ist allerdings in der Realität nur der Fall, wenn der angepeilte Satellit absolut genau im Süden steht, denn dann ergibt sich der von mir erwähnte Wert "P".
    Hat man hingegen einen beliebigen Satelliten verwendet, hat die Antenne daraufhin auch eine willkürliche Elevation, was bei der weiteren Vorgehensweise der Anleitung dazu führt, daß der Motor ebenfalls eine willkürliche Elevation erhält.

    Dies führt dann mitunter dazu, daß man die auf der letzten Seite ausgeführte Feinjustierung bis zum Erbrechen ausführen kann...
    Zudem ist es auch nicht gerade sonderlich einfach die Motorelevation über eine Unbekannte (planlos hoch/runter kippen) zu ermitteln, solange man noch garkeine exakte Südausrichtung der Anlage durchführen konnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2008
  6. Break16

    Break16 Neuling

    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    12
    AW: Sat-Schüssel ausrichten :( Ich gebe es auf :( Wer kann mir helfen?

    hallo

    erst mal mega fettes dankeschön für die ausführliche antwortt.

    bei mir wär es für weissach aber:

    Latitude Geographische Breite -> 47.567
    Longitude Geographische Länge -> 12.167

    dieses 47,5 oder 47,6 stell ich hier ein oder?
    [​IMG]






    kannst du mir mal anhand der links die ich gepostet habe und wo alles bereits für Astra 19.2 Ost berechnet wurde meine Antennenelevation für meinen gibertini sagen? mit der formel bitte dann kenn ich mich in zukunft aus :) die Antennenelevation mach ich an der satschüssel selber oder? also hier oder? muss ich hier auf dem foto diese zahl einstellen? Offset Winkel: 21.14°? das würde bei mir rauskommen wenn du mal in den link schaust. stimmt das?

    [​IMG]




    war bei mir der elevationswinkel nicht wie im link angegeben 34.98°?

    ich drehe den kompletten motorblock hin und her? wie den? soll ich dies über die schüssel selber machen also die muttern lösen und hin und her schwenken oder die muttern des motors? was soll ich unter hin und her verstehen? :(

    hier das gleiche problem :(


    mfg


    PS:

    Folgende Daten wurden für Ihren Standort berechnet:


    Azimut-Winkel:
    170.50° (wahre geographische Nordrichtung)
    Elevationswinkel:
    34.98°

    LNB-Tilt (Skew):
    -6.39°

    LNB-Tilt (Skew):
    0.61° (Astra 1F/G/H/KR/L => Sonderfall!)
    Offset Winkel:
    21.14°

    Entfernung zum Satelliten:
    38187.39 Km

    Signalverzögerung:
    254.58 ms Uplink + Downlink)

    Deklination-Winkel:
    -7.02°

    Polarmount Stunden-Winkel:
    172.17°

    Motor-Gradeinstellung:
    7.83° Ost

    Satellit:
    Astra 1F/G/H/KR/L (19.2° O = 340.8° W)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2008
  7. bucard2263

    bucard2263 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Kiel
    AW: Sat-Schüssel ausrichten :( Ich gebe es auf :( Wer kann mir helfen?

    Ich würde wie folgt vorgehen:

    1. Latitude am Motor einstellen (hast du ja schon gemacht)
    2. Den Motorgradwinkel für 13 Ost ausrechnen lassen
    3. Diesen Wert am Motor einstellen (Receiver muß dazu mit dem Motor
    verbunden sein)
    4. Durch Verändern der Antennenelevation und der Ost-West-Ausrichtung
    des Motors Empfang für 13 Ost herstellen und optimieren.
    = Praktisch eine Ausrichtung wie bei einer Antenne ohne Motor, nur
    daß du statt der Masthalterung der Antenne die Masthalterung des
    Motors - und damit den Motor selbst - nach links und rechts drehst.


    So habe ich es x-mal gemacht und es funktioniert wunderbar. Bis dann alle Satelliten optimal angesteuert werden, können allerdings einige Stunden Feinarbeit vergehen.

    Die Anleitung von satzentrale ist in der Tat teilweise falsch.
     
  8. Break16

    Break16 Neuling

    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    12
    AW: Sat-Schüssel ausrichten :( Ich gebe es auf :( Wer kann mir helfen?

    habe schon 1 woche investiert und mit der "wunderbaren" anleitung von satzentrale gemacht! :wüt:

    kannst du oder jemand das mal bebildert darstellen? hier wird so viel von gradeinstellungen geredet das ich nicht mehr weiß wo ich was einstellen muss :( grad hier grad dort :(

    1. Latitude am Motor einstellen (hast du ja schon gemacht) -> ja -> 47.567

    und das wars auch schon :(
     
  9. RFS

    RFS Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    276
    Ort:
    Sörnewitz
    Technisches Equipment:
    3,10m Mesh, Astrotel C-Band LNB mit mech. Polarizer 15°K, 36Zoll Aktuator / 1,95 m Offsteantenne, Smart Single Ku-Band, 36V H-2-H Mount 1224 SMR, 1,20 m Multifeedantenne, 2x Grundig STR600 AP, TBS5925
    AW: Sat-Schüssel ausrichten :( Ich gebe es auf :( Wer kann mir helfen?

    Warum stellst Du als 1. die Latitude am Motor ein. Wenn Du meine Anleitung richtig gelesen hast, ist genau das nicht nötig. Genau da liegt der Fehler.

    Hier in Kurzform zum ausdrucken ---> http://www.satzentrale.de/installation/installationkurz.shtml

    Schreibe einfach deine im Onlinerechner errechneten Werte rein und stell nun die Anlage Schritt für Schritt ein.
     
  10. Break16

    Break16 Neuling

    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    12
    AW: Sat-Schüssel ausrichten :( Ich gebe es auf :( Wer kann mir helfen?

    :( :( :( das verwirrt mich so total
     

Diese Seite empfehlen