1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

+++ Sat-reciever + Festplatte??? +++

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von bephi, 18. August 2004.

  1. lokutos

    lokutos Silber Member

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    AW: +++ Sat-reciever + Festplatte??? +++

    Nun ja. Festplattenreceiver haben alle Ihren Preis. Dafür ist die Festplatte aber schon mit dabei, und es ist ein Twin Receiver.

    MFG
     
  2. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: +++ Sat-reciever + Festplatte??? +++

    Ethernet, Kabellänge bis 100 Mter, das sollte reichen. Notfalls halt per WLAN. Leider ist die Dreambox der einzige Receiver mit nutzbarem Ethernet, die Hardware ist mittlerweile wohl durchaus ausgereift, die Firmware halbwegs auch, aber die Bedienung ist recht gewöhnungbedürftig und nicht wirklich durchdacht.

    Andererseits schaltet KEIN anderer Receiver so schnell zwischen den Programmen um! (1/4 bis 1/3 Sek. oder ist normal)
     
  3. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: +++ Sat-reciever + Festplatte??? +++

    Ne Gummibär, ne ne ne!

    Die Bedienung der Dreambox ist einfach und intuitiv. Du hast den Humax PVR-8000 noch nicht erlebt. Ich hab ja für mich selbst die Dreambox und für meine Eltern den Humax, und der hat schon für manch abendfüllendes Programm gesorgt, bis man mit dem Ding endlich klarkommt. Bald jede Taste der Fernbedienung ist mit mindestens 3 Funktionen belegt, und zwar die aller unnötigste als Standard-Belegung

    Beispiel 1: Als dreamboxverwöhnter User ist man es gewöhnt, wenn man von Sat1 auf ZDF schalten will, einfach auf "2" zu drücken und gut ist. Drückt man beim Humax die 2, öffnet sich irgendein Favouritenmenue, das kein Schwanz braucht. Will man also direkt auf das ZDF schalten, muss man "0", "2", "OK" drücken. Das ist doch balla balla! :eek:

    Beispiel 2: Bei der Dreambox kann man problemlos in einem eigenen Menue auf die Festplatte zugreifen und sich den Inhalt anzeigen lassen, samt allen wichtigen Informationen. Beim Humax PVR-8000 hab ich so ein Menue verzweifelt gesucht. Stattdessen wird der Festplatteninhalt unter der Rubrik "TV-Sender" in Form einer Sendertabelle angezeigt, ohne jegliche Zusatzinformationen wie Dateilänge, Größe usw.

    Und wenns dann erst mit Timeshift losgeht, kriegt man die totale Krise. Die Dreambox hat wenigstens nicht so widerlich viele Tastendoppelbelegung und die Menueführung ist um einiges durchdachter und nicht so chaotisch wie beim Humax. Einzig der EPG ist beim Humax etwas schöner.

    Und Wechselplatte ist Mist. Der Caddy is sackteuer und ich kann mir nicht vorstellen, dass der in ein PC reinpassen soll :confused:

    Dreambox hat LAN und auf den Festplatteninhalt greif ich bequem per Windows-Netzwerk (SAMBA) oder FTP-Client zu. Hier unter Linux hab ich die Festplatte der Dream gemountet und sie erscheint ganz normal als Laufwerk im Konqueror-Dateimanager. Einfacher gehts nicht.
     
  4. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: +++ Sat-reciever + Festplatte??? +++

    Sag was Du willst, es ist zwar ein nettes Gerät, aber zumindest die Doppelbelegung der VCR-Tasten ist zum ****** und ein klarer Designfehler für einen Festplattenrecorder!
    Das dürfte so ziemlich der einzige Videorecorder der Welt sein, der auf den Play/Pause/Stop/Spultasten je nach Modus eine zweite Funktion hat.

    Falsch ist ausserdem dass die default-Belegung nicht die VCR-Funktionen sondern die anderen sind. VCR-Funktionen als Default und umschalten müssen für die andere Belegung mit automatischem Fallback auch VCR-Tasten nach 10 oder 15 Sekunden ohne Eingabe wäre IMHO die beste Lösung diesen Fehler auszubügeln.

    Eigentlich ist ja auch nicht die Dreambox, sondern nur die Fernbedienung ein Designfehler. Die Nummern/Zifferntasten kann man auch überhaupt nicht benutzen, wenn man die FB wie gewohnt locker flockig in der Hand hält, sondern braucht eigentlich beinahe die zweite Hand dafür. Dafür ist das auch grobmotorisch bedienbare Steuerkreuz an prominenter position.

    Hätte man mal bei Thomson abgeguckt, wäre eine FB rausgekommen, bei der man alle Tasten einhändig und gut mit dem Daumen erreichen kann.

    Das Humax die Bednienung NOCH mehr ballaballa gemacht hat ist ja nun kein Argument. Normale Receiver schalten bei Druck auf 2 auch auf Programmplatz 2. Wenn Humax Mist baut wird dadurch anderer Mist nicht besser.

    Vergleiche doch mal mit Topfield oder Technisat statt Humax...

    Allerdings ist der LAN-Anschluß wirklich genial, ich verstehe nicht, wieso es den fast an keinem Receiver gibt. Immer nur mülliges USB mit dann max. 5 m Länge.

    Die VCR-Funktionen der Dreambox sind zwar benutzbar, aber keineswegs "Rentnersicher". Man muss schon genau wissen, in welchem Mode man gerade ist. Wenn Humax NOCH mehr Chaos macht, macht das das leichte Chaos bei Dream nicht wett.

    Die Dreambox kann aber auf jeden Fall empfohlen werden, nur eben keinen Leuten, die mit Tasten, die ihre Funktion ändern können nicht klarkommen.
    Aber auch für die, die damit klarkommen wäre mehr Übersicht/Eindeutigkeit komfortabler.

    z.B. sieht man ja erst NACH dem drücken der Taste, in welchem Mode sie gerade war... deshalb: default-mässiges Fallback auf VCR-Belegung nach ca. 10 Sekunden keiner Eingabe wäre schon ein komfortsteigerndes Workaround, das ich Dream sehr ans Herz legen würde.
     
  5. bephi

    bephi Junior Member

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: +++ Sat-reciever + Festplatte??? +++

    erstmal vielen dank für eure antworten!!!
    hmm, also ich hab von vielen schon gehört, dass die dreambox zu empfehlen ist und LAN ist eine sehr gute variante! denn lange patch kabel hab ich da und die zieh ich dann zu meinem router!
    doch wie läuft das mit LINUX? muss ich auf dem rechner LINUX laufen zu haben oder funzt es auch bei XP? Wie genau ich die Filme rüberkrieg, wenn ich die Dreambox mit Rechner verbunden hab, versteh ich noch nich so ganz! Hab ich dann nen neuen Wechseldatenträger im Arbeitsplatz, wo ich diverse Aufnahmen im *.avi, *.mpeg oder sonstewas-format wiederfinde und auf meine platte ziehn kann???