1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SAT oder DVB-T im Neubau

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von dehdher, 28. Februar 2006.

  1. dehdher

    dehdher Neuling

    Registriert seit:
    28. Februar 2006
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hi,

    bin neu in diesem Bereich und habe eine Entscheidung zu treffen. Daher ist mir jede Hilfe willkommen.

    Ich wohne im Großraum München und werde bald in mein eigenes Haus einziehen dürfen. Nun stehe ich vor der Frage eine SAT-Anlage anzuschaffen oder auf DVB-T über eine Hausantenne zurückzugreifen. Was tun?

    Was ist zu bedenken und zu empfehlen.

    Gruß
    Dirty:eek:
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.838
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: SAT oder DVB-T im Neubau

    Auf jeden Fall Leerrohrsystem mit Sternverkabelung. Zu den Hauptempfangsstellen 2 Koaxkabel. Dann kannst du sowohl DVB-S als auch DVB-T einspeisen (oder beides zusammen).
    Wenn du schon bald einziehen kannst ist es dafür möglicherweise aber schon zu spät (falls es schon "falsch" verlegt ist dann melde dich, ich kann dir Argumente gegen den Elektriker bringen).
    Ich persönlich würde DVB-S vorziehen, größere Programmauswahl, bessere Bildqualität, und Erweiterungsmöglichkeiten (Pay-TV, HDTV). 85cm-Reflektor und gescheiter Multischalter.

    Klaus
     
  3. Nok

    Nok Junior Member

    Registriert seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Mansfelder Land
    Technisches Equipment:
    Technisat Schüssel mit Quadro-LNB
    Technisat-Switch5/8G2

    Technicorder Isio STC
    DigitalDeviceS2
    Telestar TD1100
    ...
    AW: SAT oder DVB-T im Neubau

    Genau!
    Wenn du schon dabei bist,schmeiss gleich noch ein Netzwerkkabel rein(wer weiss wozu es mal gut ist)

    Falls es für Leerrohre zu spät ist kannst du z.B. HZ-Sockelleisten verwenden.Die werden vom Heizungsbauer verwendet um sein Rohre zu verstecken.Es gibt verschiedene Ausführungen mit unterschiedlichen Dekoren,aus Holz und aus Kunststoff.
     
  4. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: SAT oder DVB-T im Neubau

    schliesse mich an mit dem rat zu einer satanlage. einzigster punkt der abweicht ist, der vorschlag zur verkabelung. in die haupträume würde ich immer mehr als 2 kabel verlegen. ansonsten vermute ich mal, dass du hier alles was du brauchen wirst für eine vollfunktionsfähige und zukunftssichere anlage aus erster hand erklärt bekommst.
    hier git es dafür genug kompetenz.
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.838
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: SAT oder DVB-T im Neubau

    Ja aber das soll nicht sein Problem sein. Nach DIN 18015 müssen Antennenkabel nämlich in Leerrohren verlegt werden, "eine Verlegung direkt in Putz ist nicht zulässig". Somit hätte der Elektriker nicht nach den einschlägigen Normen gearbeitet und müsste auf seine Kosten nachbessern. Dabei ist es übrigens unerheblich, was letztendlich auf dem Kabel übertragen wird. Auch Kabel für Terrestrik und CATV müssen austauschbar sein.
    Das Leerrohr sollte natürlich großzügig dimensioniert sein (ich bevorzuge gewelltes 25mm-Rohr, dazu schreibt die Norm allerdings nichts), so daß man noch weitere Kabel nachschieben kann. Netzwerkanschluß bzw. Telefon ist sinnvoll. Auch sollte eine direkte Verbindung zur nächsten Steckdose möglich sein (Leerrohr oder gleiche Abdeckung), um mögliche Brummprobleme zu beseitigen.

    Klaus
     
  6. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: SAT oder DVB-T im Neubau

    Nimm DVB-T, ist echt stressfreier.

    Der einzge Knackpunkt bei DVB-T in München ist, ob es Pro7Sat1RTL noch im Jahre 2009 gibt.

    Wenn du diese also unbedingt brauchst, dann doch Sat.

    Musst dich aber auf stressige monatliche Kosten (ausser der GEZ) einstellen.
     
  7. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: SAT oder DVB-T im Neubau

    Bau dir ne Sat-Schüssel aufs Dach. Ich denke, Free-Sat wird immer noch mehr können als DVB-Tee.
     
  8. AndiBln

    AndiBln Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    154
    AW: SAT oder DVB-T im Neubau

    Meine Meinung:

    Das Haus sternförmig von einem Zentralen Punkt aus verkabeln.
    Hier sollte alles in Richtung Telekommunikation zusammenlaufen.

    Bei SAT und DVB-T würde ich mich derzeit für SAT entscheiden.
    Allerdings bei einem Neubau sollte man als Medium das Kabelfernsehen
    wenigstens mit ins Haus legen lassen. Evtl. will man ja mal Telefon
    oder Internet darüber und schaut dann nebenbei noch fern.
    Bei Hausbau sollte man sich ALLE Möglichkeiten offen lassen, um
    ohne größere Umbauten später die Empfangsart wechseln zu können.

    AndiBln
     
  9. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: SAT oder DVB-T im Neubau

    Wobei wie gesagt Free-TV zumindest auf den Astra Sat eine Infrastruktur Gebühr kosten wird.

    Also Achtung beim DVB-S Receiver Kauf.

    Ein CI-Schacht ist ab jetzt angebrachte Pflicht.

    Und, will dehder sagen wir mal 3 Zimmer versorgen ist das echt schon einiges.

    Also wenn das das Ziel ist, bleibe ich dabei, ist DVB-T stressfreier; schon alleine das Verkabeln ist stressfreier.
     
  10. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: SAT oder DVB-T im Neubau

    Das wird keine Gebühr geben, das hätte Herr Kaiser wohl gerne, aber die ÖR'en werden sich garantiert NIE verschlüsseln lassen. Warum sollten die auch über das Astra Playout Center sich senden lassen, die haben ihr eigenes Playout.
    Und wenn Astra sich quer stellt, wird eben ein neuer Kopernikus gebaut, basta :)

    Ich bin mir zu 99% sicher, dass die ÖR'en nicht verschlüsseln werden.
     

Diese Seite empfehlen