1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sat Multischalter für DVB-t?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Frederik, 13. Juni 2004.

  1. Frederik

    Frederik Neuling

    Registriert seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo,

    Unsere Sat anlage wird nicht mehr gebraucht da ein baum vor unsere Satelietten Schüssel gewachsen ist, gestern haben wir uns endlich einen DVB-T Receiver gekauft, der Funktioniert bei uns aber nur im Wintergarten mit der Zimmerantenne (wohnen in Burscheid).

    Da wir noch die Sat verkabelung haben und noch eine Analoge Hausantenne wollte ich ma fragen ob man den multischalter dafür gebrauchen könnte das Antennen Signal auf die 4 Ausgänge zu legen. Die Sattelietten schüssel wird bald abmontiert.

    Der Multischalter hat 2 Sat eingänge und einen Antenne eingang und vier ausgänge.

    Wäre super wenn das klapt, dann hätte man doch praktich überall wo das sat signal rauskam nun das Antennensignal??

    Mfg
    Frederik
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Sat Multischalter für DVB-t?

    Das geht. Wenn der Multischalter mit Strom versorgt wird, währe ein einfacher 4-Fach Verteiler aber angebrachter (kein Strom verbrauch).

    Blockmaster
     
  3. Frederik

    Frederik Neuling

    Registriert seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    11
    AW: Sat Multischalter für DVB-t?

    ne der wird nicht mit Strom versorgt, und warum gehen in den multischalter eigentlich beide signale? Antenne und sat???? kapier ich net
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Sat Multischalter für DVB-t?

    Ja! Aber :D!

    Dieser Eingang ist bei den meisten Multischalter passiv, d.h. es liegt eine sehr hohe Dämpfung an, also ein Handelsüblicher Breitbandverstärker zwischen Atenne und Multischalter setzen und der Pegel ist ok.

    Und da der Multischalter die Satebene und auch die terrestrische ebene zusammenführen, sollten diese durch eine Satendose entkoppelt werden, also nur jeweils Satenddosen setzten, ob es auch ohne geht, weiss ich nicht, hab ich noch nie getestet.:rolleyes::D

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2004
  5. Frederik

    Frederik Neuling

    Registriert seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    11
    AW: Sat Multischalter für DVB-t?

    sry aber das kapier ich jetzt irgendwie net :D Bitte beschreib das noch mal so das auch noobs das verstehen ^^
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Sat Multischalter für DVB-t?

    Diese ganze Geschichte ist dazu gedacht, dass wenn Du eine Satverteilung aufgebaut hast, und nun auch noch die Regionalen-Programme empfangen möchtest, das mann nicht wieder anfangen muss eine zweite Verteilung für Terrestrik aufzubauen.

    Deshallb werden beide Signalle im Multischalter zusammengeführt, und in der Satenddose wieder getrennt, damit erspart man sich Arbeit und Kosten.

    digiface
     
  7. Werna

    Werna Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Hildesheim
    AW: Sat Multischalter für DVB-t?

    Einfach erklärt:
    Der Multischalter verteilt die SAT-Signale und alle terrestrischen Signale (analog-TV und/oder DVB-T und/oder Radio) zusammen auf EINE Leitung je Dose. Dies ist der große Vorteil einer derartigen Verschaltung. Im Kabel sind also die SAT-Frequenzen UND die terrestrischen Frequenzen gemeinsam vorhanden. In der Anschlussdose werden diese unterschiedlichen Frequenzbereiche wieder aufgeteilt in SAT-Signale (SAT-Buchse) und terrestrischen Anschluss (TV-/Radiobuchse).
    Problem ist, dass das SAT-Signal in den Multischaltern verstärkt wird, um lange Kabellängen zu überbrücken, die terrestrischen Signale jedoch nicht. Im Gegenteil diese werden im Multischalter durch die Einkopplung auf die gemeinsame Leitung sogar noch deutlich gedämpft.
    Wenn aber die Kabellängen nach dem Multischalter zur Dose nicht allzu groß sind und der DVB-T-Ausgangspegel an dem terrestrischen Anschluss der Dose (TV-/Radiobuchse) ausreicht, ist´s ok. Wenn nicht, dann würde ich zunächst statt des Multischalters einen 2- oder 4-fach Verteiler einsetzen, der weniger Dämpfung als der Multischalter hat. Falls das auch nicht ausreicht, dann sollte zwischen der terrestrischen Antenne und dem Verteiler noch ein Verstärker installiert werden (Voraussetzung ist natürlich, das der DVB-T-Empfang direkt an der Antenne OK ist!). Dies kann auch nachträglich geschehen, sodass ich´s einfach erst mal probieren würde.
    1. Schritt: Terrestrische Antenne ausrichten und direkt dahinter auf dem Dachboden den Empfang prüfen.
    2. Schritt: Antenne an den terr. Eingang des Multischalters anschließen.
    3. Schritt: An der Dose prüfen, ob der DVB-T Empfang noch OK ist. Wenn nicht, Multischalter durch passiven Verteiler und ggf. Verstärker ersetzen, siehe oben.

    Gruß
    Werna
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2004
  8. Frederik

    Frederik Neuling

    Registriert seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    11
    AW: Sat Multischalter für DVB-t?

    Mhh wie richte ich die den aus?? Die Zimmerantenne musste ich doch auch nicht ausrichten?? Auf jeden fall krieg ich mit der Hausantenne, auch vor dem Multischalter, keinen Sender rein bzw. kein Signal :(

    Kann es sein das die Antenne nicht DVB-T Tauglich ist???
     
  9. Werna

    Werna Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Hildesheim
    AW: Sat Multischalter für DVB-t?

    Es gibt keine DVB-T-untaugliche Fernsehantenne!!! "DVB-T-tauglich" in Zusammenhang mit terrestrischen Antennen ist nur ein Werbegag, da sich das DVB-T-Fernsehen im selben Frequenzbereich wie das analoge Fernsehen abspielt. Auch eine 30 Jahre alte TV-Antenne ist voll DVB-T-tauglich.
    Wahrscheinlich ist die Antenne nur falsch ausgerichtet. Auch eine Zimmerantenne sollte man - sofern es sich nicht nur ein vertikale Stabantenne handelt - optimal ausrichten, um eine größtmögliche Signalpegel-Reserve zu haben. Dabei lässt man sich im Menü der DVB-T-Box den Signalpegel anzeigen und richtet die Antenne auf maximalen Pegel aus. Die Signalqualität sollte dabei möglichst 100% betragen.

    Gruß
    Werna
     
  10. Frederik

    Frederik Neuling

    Registriert seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    11
    AW: Sat Multischalter für DVB-t?

    Könnte man nicht therotich einfach die Antennen Leitung von dem Terrestrichen steckplatz im Mutlischalter auf einen Sat eingang legen?? Dann wird das signal doch verstärckt? und die Sat anlage brauchen wir ja net mehr!
     

Diese Seite empfehlen